+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Batterie in KR51/2N


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hallo zusammen,

    zum Thema Batterie habe ich mal eine Fage:

    Ist es moeglich eine 6V Bleigelbatterie zu verbauen fuer den Blinker und die Hupe, oder wird unbedingt eine Bleibatterie mit Saeure benoetigt?

    Schafft die Ladespule das Laden und der Gleichrichter den Strom? (Innenwiederstand der Bleigelbatterie ist niedriger)

    Ich frage das, weil ich Angst habe mit der Saeure meine schoene Schwalbe zu veraetzen. Der Schlauch welcher auf der Strasse Saeure ablaesst ist ja auch nicht so toll.

    Wenn schon jemand Erfahrung mit einer Bleigelbatterie z.B. aus dem Modellbaubereich gemacht waere ich fuer eine Antwort dankbar.

    MFG

    Harry

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Harry,
    Verwende, seitdem ich Schwalbenbesitzer bin (1 Jahr), nen 6V Bleigel-Akku mit 4Ah mit der original Ladeanlage und habe bisher keinerlei Probleme festgestellt...läuft prima, ohne externes nachladen.
    Gruß aus Braunschweig

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Danke fuer die schnelle Antwort.

    Werde mir dann auch einen BLEIGEL Akku reinbauen.

    Welchen hast Du denn wegen der Groesse?

    Hast Du etwas umgebaut oder passt Dein Akku ins Batteriefach?


    Harry

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Wie gesagt, 6V 4Ah bei CONRAD für 7,95 Euronen. Maße 70x46x93mm. Macht sich eher klein in dem vorgesehenen Akku-Fach der Schwalbe und wenn Du das original Spanngummi verwenden willst, mußt Du zB einen Holzklotz dahinter stellen, um es zu spannen.
    Gruß aus Braunschweig

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    @net-harry

    Danke

  6. #6
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also ich verbaue 6 V 6 Ah Bats von Louis... Kosten auch ca 6-7 €....

    Und das Spanband paßt auch... Sind ein wenig höher und breiter

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    @Shadowrun

    Danke, hoert sich gut an.

    Vor allem das mit dem Spannband ohne Holz.

    Harry

  8. #8

    Registriert seit
    11.10.2005
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo net-harry, unter welcher Best.nr. findet sich der Bleigelakku von Conrad für 7 Euro, in meinem 2005/2006 Katalog kosten die 22,95 Euro.

    Hallo Shadowrun; von Luis, dass sind aber keine Beleigelakkus - oder?

    Grüße aus Mülheim/R. Schwalbesenior

  9. #9
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ne Bleisäure....

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hi,

    habe den hier von Conrad eingebaut.
    Passt, wenn man Ihn von oben (wo der Sicherungskasten ist) einbaut.
    Original Batterieband ist mir leider gerissen. Habe als Ersatz einen alten Fahrradschlauch genommen und am Ende getackert. Ist fast wir original


    Conrad Bestellnummer:AKKU BLEI 6V-10A
    Artikel-Nr.: 491322 - 62


    Preis nur 14,95 EUR

    Wartungsfreier Akku mit hoher Nennkapazität bei kleiner Abmessung.
    Nennspannung: 6 V/DC · Kapazität: 10 Ah · Abm. (L x B x H) 150 x 51 x 93 mm · Gewicht: 1950 g.

    jetzt ist auch etwas mehr Last auf der Vorderachse wegen dem Lenkerflattern bei Gepaeck oder Soziusbetrieb.

    Ausserdem haben 10A genug Reserve zum Blinken und Hupen

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hi,

    habe den hier von Conrad eingebaut.
    Passt, wenn man Ihn von oben (wo der Sicherungskasten ist) einbaut.
    Original Batterieband ist mir leider gerissen. Habe als Ersatz einen alten Fahrradschlauch genommen und am Ende getackert. Ist fast wie original


    Conrad Bestellnummer:AKKU BLEI 6V-10A
    Artikel-Nr.: 491322 - 62


    Preis nur 14,95 EUR

    Wartungsfreier Akku mit hoher Nennkapazität bei kleiner Abmessung.
    Nennspannung: 6 V/DC · Kapazität: 10 Ah · Abm. (L x B x H) 150 x 51 x 93 mm · Gewicht: 1950 g.

    jetzt ist auch etwas mehr Last auf der Vorderachse wegen dem Lenkerflattern bei Gepaeck oder Soziusbetrieb.

    Ausserdem haben 10A genug Reserve zum Blinken und Hupen

    Ladestrom und Spannung ist auch gut.

    Bis dann mal

    Harry

  12. #12
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    @schwalbesenior
    ...sorry, habe Deinen Post übersehen, also:
    Bleigel-Akku CONRAD 6V/4Ah BestNr. 491250-77 für 7,95 Euro.
    Gruß aus Braunschweig

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    179

    Standard

    Bescheidene Frage eines mit Strom weniger versierten Schraubers:

    Bringt mir eine Batterie mit 10Ah an der Schwalbe Vorteile...? Soweit ich mich entsinne, nützt die dickste Batterie nichts, wenn die Ladeanlage nicht auf die Batteriekapazität abgestimmt ist. Bei meinem Wohnmobil war das ähnlich, die dicke 200Ah-Gelbatterie für den Wohnaufbau benötigte ein passendes stärkes Ladegerät. Ich glaube, der Ladeautomat sollte mindestens 10 Prozent Ladeleistung der Batteriekapazität haben, ich brauchte daher ein schweineteures LAdeerät mit 20A LAdestromleistung. Der alte Automat brachte die Batterie nicht voll. Liefert die Schwalbe dann für 10Ah genug Ladestrom?

    Gruß

    Olli

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Olli,
    Im Prinzip hast Du recht, Verbrauch und Ladestrom müssen zusammen passen ! Empfehlung ist Nennkapazität/10 für den Ladestrom. Aber auch Nk/20 läd die Batterie auf, halt nur in der doppelten Zeit...Einziger Vorteil ist, dass man (bei voll geladenen Akku) kurzfristig mehr Kapazität zur Verfügung hat. Aber auf Dauer bringt die größere Akkukapazität nichts. Ausserdem passt der 10Ah-Akku nicht so richtig in das Original-Fach der Schwalbe...
    Gruß aus Braunschweig

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    179

    Standard

    Na, dann bin ich ja beruhigt, dass ich mein mageres Wissen auf diesem Gebiet noch richtig im Oberstübchen sortiert hatte.

    Gruß

    Olli.

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hi,

    mit dem Ladestrom hast Du recht.

    Braucht halt laenger bis er wieder Voll geladen ist.

    Aber der Akku passt Super ins Batteriefach. Must ihn halt nur von oben
    einfuehren.
    Ist eine Schraube mehr zu loesen als beim Batteriedeckel an der Seite.
    Ausserdem muss dan die Sicherungsdose noch herausgezogen werden. Die ist aber dann schon lose, wenn die Abdeckung lose geschraubt ist.

    Kann man dann gleich mal die Kontakte der Sicherungsdose reinigen und die Kabelschuhe auch
    Die Sicherungen nicht vergessen. (Sicherungen rausnehmen, enden blank reiben und Kontakte aun der Sicherungsdose auch Blank reiben und Kontakte dann etwas zusammendruecken. Sicherungen wieder rein)
    Dann laedt auch die batterie wieder ordentlich wenn sonst alles OK ist.

    Da ich zum Spannen einen alten Fahrradschlauch genommen habe, der etwas breiter ist als das originale Spannband werden auch die Kontakte der Batterie gut gegen Kurzschluss am Gehaeuse duer das Gummi geschuetzt.

    Harry

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Batterie für KR51/2
    Von xyanide im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.09.2008, 16:09
  2. Batterie KR51/2 E
    Von derbe_tomate im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 21:41
  3. BATTERIE für KR51/2
    Von IFAProfessor im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2003, 13:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.