+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 32 von 32

Thema: Baustelle gekauft (Schaltung und Gaseinstellung)


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Danke für deine Antwort. Wo sitzt denn der Startvergaser? Ist das der "Anschluss" vom Choke?

  2. #18
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Es heisst nicht Choke, sondern Startvergaser.
    Der Startvergaser sitzt hier links neben dem grossen Schieber.


    Mit 1 und 2 bezeichnet sind Standgasschraube und Leerlaufgemischschraube.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #19
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Danke. Soweit ich das beurteilen kann sitzt da auf der Spitze noch die Gummidichtung. Wie sollte sie denn aussehen?

  4. #20
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Wenn die Dichtung des Startvergasers deutliche, tiefe, ringförmige Abdrücke hat, ist das noch kein Problem.
    Ist der Gummi aber trocken oder rissig sollte der unbedingt neu.
    Kostet nur paar Pfennige, kann aber bei Vernachlässigung zu allen möglichen Motor-Problemen führen.
    (Stottern, Leistungsverlust, Ausgehen)

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #21
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Ich bin wirklich nicht ungeduldig, aber langsam werde ich wahnsinnig. Tank komplett gereinigt, alle Leitungen neu, Filter neu, Vergaser gereinigt und eingestellt. Ich kicke die Schwalbe an, sie springt direkt an, läuft traumhaft perfekt, aber nach exakt 7 Minuten geht sie aus und nichtmehr an, ich kann machen was ich will.

  6. #22
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Zitat Zitat von Raymon Beitrag anzeigen
    aber nach exakt 7 Minuten geht sie aus und nichtmehr an, ich kann machen was ich will.
    Dann "will doch mal" bitteschön in diesem Fall unverzüglich die Zündkerze aus dem Bordwerkzeug holen und selbige verwenden. Springt der Motor dann wieder an. Wenn nein, dann probiere es mal damit:
    Schraubär-Tip: Hilfskerzenstecker fast für lau

    Falls es dann immer noch nicht so will wie Du, verdächtige die Zündspule und zu guter Letzt auch noch die Wellendichtringe auf der Kurbelwelle.

    Peter

  7. #23
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Was würde ich nur ohne dich machen...Danke!

  8. #24
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Ein kleines Update. Nachdem ich den Vergaser gereinigt hatte und wieder montiert habe, ist mir aufgefallen, dass die Dichtung scheinbar nichtmehr dicht hält. Habe dann eine neue bestellt, zusammen mit der passenden Isolator Zündkerze. Dann heute die neue Dichtung verbaut und dann den Vogel angemacht um abzuwarten bis der Motor wieder ausgeht, um dann die neue Zündkerze Probeweise einzubauen. Allerdings kam es soweit garnicht. Der Motor lief und lief. War grade Probeweise eine Runde fahren und es war herrlich. Mir das gute Stück nur einmal ausgegangen und ich musste 4-5 mal kicken bis sie wieder an war.
    Da ich viel am Vergaser rumgedreht hab, hält die Schwalbe kein Standgas, der Gasgriff muss mindestens eine dreiviertel Drehung rum sein damit der Motor nicht verreckt. Wo und wie kann ich das am besten einstellen?

  9. #25
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin Raymon

    Guck nochmal mein Beitrag # 18 an.
    Wenn Du das Standgas ein bisschen erhöhst (Schraube rein), geht der Motor vllt. nicht gleich aus.

    Für das andere Problemchen gibts oben unterm Lenkerblech ne Stellschraube im Gasbowdenzug.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #26
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Moin!

    Die Schraube ist schon recht weit reingedreht, komplett rein würde mir schon sehr komisch vorkommen? Hatte in einem Tutorial gesehen die Schraube nur soweit reinzudrehen, dass sie hält. Jetzt ist sie schon sehr weit drin. Zuweit drin müsste ja heißen das Standgas ist sehr hoch, aber das ist es ja nicht, deswegen bin ich jetzt etwas verwirrt.

  11. #27
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard


    Dreh mal raus die Schraube und schau die an. So muss sie aussehen.
    Der schmale Stift bricht gerne ab.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  12. #28
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.467

    Standard

    Dann schraub deine Schraube mal komplett raus und vergleiche sie mit einem Bild einer heilen Schraube. Nicht dass bei deiner die Spitze abgebrochen ist.

    Edit: Äh ja, genau so wie Kai schon schrub
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  13. #29
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Ja die Schraube sieht genauso aus. Alles heile. Die Schraube ist auch frisch aus dem AKF Shop.

  14. #30
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    ..und die Schraube geht im eingebauten Zustand
    auch in die saubere, gefräste Nut des Gasschiebers?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #31
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Ich gebe ja zu, dass meine Kommentare nicht grade von großer Ahnung zeugen, aber sooooo blöd bin ich auch nicht Habe nochmal den Gaszug rausgeholt und die Teillastnadel auf die richtige Kerbe gepackt und alles zusammengebaut. Dann habe ich die Schraube bei warmgefahrenen Motor ganz weit rein gedreht und siehe da, das Standgas hält sich auf recht hohen Drehzahlen, schraube etwas raus und ich finde es perfekt. Das Standgas ist so, dass die Schwalbe direkt richtig Gas annimmt. Vielleicht ist es noch etwas zu hoch, was wären da die Nachteile ausser erhöhter Spritverbrauch und Umweltbelastung?

  16. #32
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    26

    Standard

    Wenn es viel zu hoch ist, noch Erhöhter Motorverschleiss, denn alte Motoren mögen es nicht, wenn sie gleich aus dem kalten Zustand hochtourig fahren müssen

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.07.2013, 19:34
  2. meine Baustelle : 51/2E
    Von Rik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 19:02
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 18:40
  4. Problem mit der Gaseinstellung
    Von Benny im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 11:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.