+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 32

Thema: Baustelle gekauft (Schaltung und Gaseinstellung)


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard Baustelle gekauft (Schaltung und Gaseinstellung)

    Hallo miteinander,

    ich bin Max und neu im Forum. Ich wollte eigentlich eine Schwalbe, an der ich mich nur im optischen Bereich auslasse. Allerdings hat das leider nicht ganz geklappt und jetzt muss ich mich um ein paar Problemzonen kümmern. Modell ist eine KR51/1K mit 3 Gängen. Soweit so gut. Sprang gut an und wir wollten unseren ersten Fahrtest starten (Schaltanfänger). Von Beginn an ging der Leerlauf schwer rein bzw habe ich Ihn nicht gefunden Dann nach ein paar Runden fahren ging garnichts mehr, weder der erste Gang, noch der dritte oder Leerlauf. Es hing im zweiten fest und sah sehr genau wie in dem Video aus:
    https://www.youtube.com/watch?v=epb8mn5G734
    Das zweite Problem war, dass die Schwalbe in einen Moment super anspringt und läuft und im anderen Moment absolut garnichtmehr anspringt, ausser mit Gas voll gezogen und wenn er dann anspringt läuft er langsam vor sich hin. Beim Gas geben tut sich die ersten paar cm beim drehen auch nichts. Könnte das an der Einstellung des Gashebels liegen?

    Fragen über Fragen, dabei wollte ich heute so gerne ein paar Runden drehen, sehr schade. Ich danke euch schonmal für die Antworten.
    Gruß Max

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2014
    Ort
    tangstedt
    Beiträge
    94

    Standard

    Also zur Schaltung: guck mal ob du die eingestellt bekommst. Ist recht simpel. Du hast am Motor auf der, in Fahrtrichtung linken Seite zwei gekonterte Schrauben. Die drehste 2-3 Umdrehungen raus, versuchst sann den ersten Gang einzulegen, hält den Schalthebel in der unteren Stellung fest und drehst die hintere der schrauben bis zum fühlbar Widerstand rein und kontert die wider. Dann schaltest du in den dritten Gang und hält den Hebel in der oberen Stellung Und drehst die vordere schraube rein Bis zum Anschlag.
    Das sie im stand so schlecht läuft liegt vermutlich an der falschen Einstellung der schieberanschlagsschraube (die rechte schräge der beiden schrauben am Vergaser.) diese etwas hineinziehen bis der Motor stabil läuft.
    Zu dem Problem mit der gasannahme: als erstes mal schauen wies mit den boudenzügen aussieht. Wenn der zu viel Spiel hat gibt's unterhalb des lenkers einstellschrauben mit denen sich das Spiel verkürzen lässt.
    Andernfalls den gasdrehgriff abbauen und mal schauen wie abgenutzt der Schieber und die führungsrinne sind. Da kann es auch passieren das der Schieber nicht Grade läuft und sich die gasannahme verzögert.

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Ich rate Dir eine wirklich umfassend gründliche Inspektion/Wartung nach Betriebsanleitung oder Wiki zu machen. Dabei alle Einstellwerte von Vergaser und Zündung kontrollieren und ggf. nachstellen, dazu eine gründliche Reinigung aller Komponenten vom Tankdeckelbelüftungslöchlein bis zum Vergaser, vom Ansaugkanal bis zum Auspuff.
    Alle Einstellwerte zunächst auf die Grundeinstellung nach Betriebsanleitung oder BUCH.
    Dazu die Bowdenzüge neu fetten und auf Leichtgängikeit prüfen und auch die Kette sollte ihr Fett abbekommen.

    Peter

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Ich danke euch für eure Antworten. Ein Problem an der Schaltung ist, dass die Schaltwelle
    etwas locker ist. Heißt wenn ich runter trete in den ersten rutscht das ganze Pedal mit. Egal wie feste ich die Schraube nachziehe, es bleibt etwas locker. Habt ihr da einen Tipp?

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Du meinst, dass sich die Schaltwippe auf der Hohlschaltwelle bewegt?
    Das darf nicht sein.
    Nimm die Schaltwippe ab und mach sie sauber. Wenn sich auf der Hohlwelle noch keine Fressspuren gebildet haben, spendiere auch eine neue Klemmschraube.

    Peter

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Ja genau, die Schaltwippe rutscht auf der Welle durch. Hab Kickstarter und Schaltwippe runtergenommen und alles gereinigt und dann ist mir die Schraube der Schaltwippe beim festziehen gebrochen Jetzt stellt sich mir erstmal die Frage, direkt eine neue Schaltwippe bestellen?

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.10.2014
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    166

    Standard

    Hallo Raymon,

    nimm erst mal eine neue Schraube. Die Hohlschaltwelle und der Klemmring der Schaltwippe müssen sauber und fettfrei sein, siehe #5. Mach auch mal den Klemmspalt der Schaltwippe sauber! Wenn Du alles montiert hast, sollte der Klemmspalt noch etwas Luft haben; falls nicht, schließt die Schaltwippe nicht eng genug und kann rutschen.

    Gruß Georg

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Ich danke dir für deine Antwort. Die Schaltwippe ist jetzt fest. Hab alles gereinigt und noch ein Stück dünnes Blech zwischengelegt. Ich konnte grade die ersten Bahnen auf der Straße ziehen. Jetzt kam leider wieder das andere Problem auf. Wann auch immer ich den Vogel ankicke, es klappt auf anhieb. Dann grade habe ich sie 5 Minuten laufen lassen plus dreimal die Straße rauf und runter und dann ging sie aus. Ich konnte kicken soviel ich will, nichts passiert mehr. Wenn ich eine Stunde warte spring sie wieder an als wäre nichts gewesen. Was kann da los sein? Ich will doch einfach nur endlich mal meine wohlverdiente Runde drehen

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Wenn der warme Motor nicht anspringen will, dann wird das Gemisch (Wiki) zu fett sein.
    Der Startvergaser muss 100%ig schliessen und der Schwimmerpegel muss stimmen (Senfglasmethode).

    Ebenso möglich wäre ein Problem mit dem Wellendichtring links auf der Kurbelwelle.

    Peter

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Gibt es einen Ablass für den Tank? Dann würde ich das alte Zeug mal komplett ablassen und 1:33 Gemisch nachfüllen.

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Der Ablass für den Tank ist entweder unten der Stutzen vom Benzinhahn oder oben die Einfüllöffnung.
    Aber mach den Tank zumindest durch wiederholtes Ausspülen mit Sprit sauber oder mach gleich eine Tanksanierung (Suche nutzen)
    Lies auch hier:
    Schraubär-Tip: Benzinreinigung

    Peter

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Ich danke dir nochmals Zwischen Benzinhahn und Vergaser ist so eine kleine
    Plastikbox, durch die das Gemisch fließt. Kann mir jemand sagen wie sich das Teil nennt? als ich grade den Schlauch abziehen wollte ist mir das Teil zerbrochen

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Habs schon gefunden, Leitungsfilter also. Ich werde es erstmal ohne versuchen, mal schauen ob ich mich an den Vergaser traue, das sind einfach zuviele Schrauben.

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    So ein Leitungsfilter ist ein Quell ewiger "Freude". Er ist nämlich nicht nur zusätzlich, sondern auch zusetzlich. Davon sieht man meist nüscht, wundert sich irgendwann aber über Leistungsverlust oder Motoraussetzer. Dann stimmt der Benzinfluss (Wiki) nicht mehr.

    Am Zerlegen des Vergasers wirst Du nicht vorbei kommen. Geh ruhig und vorsichtig ran, dann wird das schon klappen. Man kann im Übrigen einen Vergaser nicht oft genug zerlegen und reinigen, bis man endlich vorher auch den Sprit, den Tank und den Benzinhahn gereinigt hat.

    Peter

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Mülheim
    Beiträge
    23

    Standard

    Also Vergaser ist gereinigt, sah nicht wirklich schlimm aus. Die Schwimmer allerdings hatten nicht die im Internet gefundenen Werte. Habe sie mal auf das "richtige" Maß gebracht und hoffe das das so stimmt. Werde ich dann sehen wenn alles wieder verbaut ist.
    Habe am Tank den Hahn abgeschraubt und im Filter vom Hahn selbst war alles voller Krümelchen. Auch im Tank viele Krümel von Rost. Ich als Laie empfand es als katastrophal, kann man da noch was machen oder neu beschaffen? Darf ich da mit Hochdruck und Wasser rangehen? Mit Benzin spülen wird da glaube ich nicht viel helfen.

  16. #16
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Hallo Raymon,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwalbe und deinen ersten Reparatur-Erfolgen, was die Schaltwippe betrifft. Ich lese raus, dass du die Ratschläge hier gut umsetzt.

    Was den Benzinstand angeht: Genauer als die Meßschiebermethode ist die sog. Senfglasmethode. Im Wiki steht dazu mehr.
    Bitte kontrolliere den Gummi unten im Kolben des Startvergasers noch, falls nicht schon geschehen. Ist dieser Porös oder fehlt er gar ganz, läuft der Motor nur noch kalt, da zu fettes Benzin/Luftgemisch angesaugt wird.

    Zum Tank: Eine Sanierung desselbigen ist empfehlenswert, wenn du für immer Ruhe haben willst. Hierfür gibt es entsprechende Sets, die eine Entrostungslösung sowie ein eine Versiegelung (eine Art Harzfarbe zzgl. Härter) beinhalten. Zuerst wird grob gespült, dann mit der Lösung entrostet und schließlich wieder gründlich gespült. Dann muss der Tank trocknen und kann schließlich versiegelt werden.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.07.2013, 19:34
  2. meine Baustelle : 51/2E
    Von Rik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 19:02
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 18:40
  4. Problem mit der Gaseinstellung
    Von Benny im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 11:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.