+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 18 von 18

Thema: Wie begrenzten Simson limas Ihren Strom


  1. #17
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    PCH
    Beiträge
    306

    Standard

    Shadowrun, das ist es ja was ich meine, dass man unter den normalen Bedingungen diesen Umkehrpunkt nicht beobachten würde:

    Du sagst ja selber, dass dieser Punkt weit hinter der max Nenndrehzahl zu erwarten wäre...
    In der normalen Elektropraxis wird man diesen Punkt auch kaum erreichen.

    Es sei denn: Man fürht einen Feldversuch durch...

    Wie gesagt: Ich denke, dass der Beginn der Sättigung vielleicht in den oberen Drehzahlbereichen erreicht wird.
    Beginn heißt ja auch nicht, dass dann die Leistungskennlinie schlagartig abknickt, sondern in den Kurvenverlauf einer Parabel übergeht.

    Das ist ja das, was ich eingangs damit meinte, dass sehr hohe Motordrehzahlen (das absolute Ausreizen des Motors) in den unteren Gängen dazu führen kann, dass die Spannung zu sehr ansteigen kann und dass somit die Glühlampe des Scheinwerfers vorzeitig altert und deutlich früher durchbrennt.
    Die Stromkreise der 21W-Spule werden ja dagegen entweder durch Induktivitäten oder durch elektron. Reglerschaltungen auf einem verhältnismäßig stabilen max-Level begrenzt. (leichte Schwankungen nicht ausgeschlossen)

    Gut, die bauartbedingten unterschiedlichen Kennwerte der Glühlampen diverser Scheinwerferbirnenhersteller tun natürlich ihr übriges dazu, was man ja bei motelek nachlesen kann. Somit sind die "Birnen" des einen Herstellers empfindlicher gegen die Spannungen/Ströme und die des anderen Herstellers weniger empfindlich, obwohl alle Hersteller eigentlich die selben Nennwerte angeben.

    Gruß Frank

  2. #18
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von DUO78
    Du sagst ja selber, dass dieser Punkt weit hinter der max Nenndrehzahl zu erwarten wäre...
    In der normalen Elektropraxis wird man diesen Punkt auch kaum erreichen.
    Jein. Die krasse sichtbare Auswirking wird weit hinter Nenndrehzahl liegen.

    Wozu ne Lima bauen die bei Überdrehen zu viel Spg bei Nennlast erzeugt anstatt
    eine zu bauen die innerhalb der Nenndrehzahl ( zB bei der Nenndrehzahl bei 65 km/h ) 14,4 Volt erzeugt und danach wieder leicht abfällt um am Ende der Nenndrehzahl 14 Volt zu "erzeugen"

    Wie gesagt da spekuliere ich mit der Intelligenz der Ingeneure die sich die Spulen ausgedacht haben.

    Aber nun gut zu Weihnachten bzw deren Feiertagen klemme ich mein Oszilloskop an meinen Frontscheinwerfen !!!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Die böse Polizei mit ihren bösen Augen
    Von cool.magnum im Forum Recht
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 07:16
  2. Zündkerze vesagt ihren Dienst nach ca.20 Km
    Von Adonis im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.2005, 11:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.