Umfrageergebnis anzeigen: fußbremse an Lenker bauen?

Teilnehmer
5. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • geht das?

    2 40,00%
  • wie geht das?

    1 20,00%
  • wird das vom TÜV. genehmigt?

    2 40,00%
+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 29 von 29

Thema: Behindertenumbau an der Schwalbe


  1. #17
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.08.2012
    Ort
    Morungen
    Beiträge
    51

    Standard

    Ja ich sag ja is alles nicht so einfach! aber mich interessiert das einfach da mein Dad das selbe Problem hatte! aber reint theoretisch sollte das alles funktionieren! weil de Kicker ja weit genug hinten ist! und die Bremse ja auch weiterhin über zug funktioniert! von daher back to the rulez of KR51/1 mit dem bowdenzug! so long das mit dem umlegen funktioniert aber das wäre aufjednefall ausprobierenswert! würde mich auf jedenfall für soas bereit erklären!

  2. #18
    Tankentroster Avatar von Eisenbahner1983
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Emden
    Beiträge
    200

    Standard

    Moin,

    ich selbst bin rechts Beinamputiert durch einen schweren Unfall. Also ich fahre ganz normales Auto ohne umbauten. Auch Schwalbe fahre ich ganz normal. Fahre eine S Halbautomatik Baujahr 74. Habe lediglich das Fußbremspedal etwas weiter nach rechts gebogen. Mache alles aus Gefühl mit dem Knie heraus. In der Fahrschule musste ich lediglich einmal zum TÜV und mit einen Auto vollbremsung machen sowie Bremsprüfstand ...

    Gruß Björn

    Alterntiv kannst dir ja eine Duo besorgen! Bei mir ist das so, das ich den Unfall mit neun Jahren hatte und damit groß geworden bin. Ich renne damit sogar schneller als mein Kumpel bei der Polizei. Ich gehe auch dem entsprechend, das mir keiner glaubt das ich eine Bei Prothese trage. Erst wenn ich es zeige ...
    Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)

  3. #19
    rex
    rex ist offline

    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    Naja, bei mir ist das etwas anders, weil. Ich ein mechanisches Knie habe und die Prothese bis hoch geht. bremsen ist damit nicht möglich...ein Umbau muss her


    Die Variante: Handschaltung und Bremse links,wäre auch eine Möglichkeit.
    Was müsste denn da gemacht werden? Viel Aufwand?


    Lg. Daniel

  4. #20
    Tankentroster Avatar von Eisenbahner1983
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Emden
    Beiträge
    200

    Standard

    An ner Duo kein Interesse ? Das wäre doch optimal ...
    Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)

  5. #21
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von rex Beitrag anzeigen
    Die Variante: Handschaltung und Bremse links,wäre auch eine Möglichkeit.
    Was müsste denn da gemacht werden? Viel Aufwand?


    Lg. Daniel
    Naja, ich sags mal so...Handschaltungsmotoren sind sehr selten, bzw. eine originale KR51 würde ich nicht umbauen. Ich finden die Variante mit der KR51/1 S wesentlich besser.

  6. #22
    rex
    rex ist offline

    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von EA_SchwalbeAlbi Beitrag anzeigen
    Naja, ich sags mal so...Handschaltungsmotoren sind sehr selten, bzw. eine originale KR51 würde ich nicht umbauen. Ich finden die Variante mit der KR51/1 S wesentlich besser.
    Am besten wäre es natürlich mit zwei Handbremsen.Scheint aber funktionell fragwürdig zu sein, wegen Hebelwirkung und Kraftaufwand usw.

  7. #23
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Zitat Zitat von rex Beitrag anzeigen
    Die Variante: Handschaltung und Bremse links,wäre auch eine Möglichkeit.
    Was müsste denn da gemacht werden? Viel Aufwand?
    Halte ich schon für viel Aufwand. Hanschaltmotor ist auch noch selten.

    Ich halte es auch am vielversprechensten einen Halbautomatikmotor mit Hinterradbremse über den eigentlichen Kupplungsgriff. Da braucht überhaupt nichts geschweißt oder sonst was werden.

    Bei den anderen Vorhaben ist das nicht so leicht.

    @rex, es wurde doch hier bereits belegt, dass auch andere Roller so lange Züge an die Hinterradbremse haben!

  8. #24
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von rex Beitrag anzeigen
    Am besten wäre es natürlich mit zwei Handbremsen.Scheint aber funktionell fragwürdig zu sein, wegen Hebelwirkung und Kraftaufwand usw.
    Das bezweifle ich. Wenn ich, wie schon erwähnt, rückwärts rolle, dann kann ich doch auch ohne weiteres über die Vorderbremse das Vorderrad zum Blockieren bringen. Das gleiche geht dann ja auch beim Hinterrad, wenn man vorwärts fährt.

  9. #25
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Wie schnell ist deine Schwalbe beim Rückwärtsrollen? Wie schnell ist sie bei einem typischen Einsatz der Hinterradbremse? Und welche Last liegt jeweils auf den Achsen?

    Äpfel und Birnen, Albi...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  10. #26
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Wie schnell ist deine Schwalbe beim Rückwärtsrollen? Wie schnell ist sie bei einem typischen Einsatz der Hinterradbremse? Und welche Last liegt jeweils auf den Achsen?

    Äpfel und Birnen, Albi...
    Dass der Kraftaufwand bei einer höheren Geschwindigkeit höher wäre, ist klar. Aber es geht. Wenn ich mit 60 einen Berg rückwärts runterrollen würde, dann könnte ich die Vorderbremse auch blockieren, so.

  11. #27
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Und nochmal die Frage nach der Achslast.



    Bevor hier Mißverständnisse aufkommen: Ich würde auch die Lösung mit zwei Handbremsen und der Fliehkraftkupplung präferieren. Ich halte nur Albis Argumentation für etwas dünne.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  12. #28
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Und nochmal die Frage nach der Achslast.



    Bevor hier Mißverständnisse aufkommen: Ich würde auch die Lösung mit zwei Handbremsen und der Fliehkraftkupplung präferieren. Ich halte nur Albis Argumentation für etwas dünne.
    Keine Ahnung was mit der Achslast sein soll . Die ist doch nicht anders als vorher. Klar, der Hebel ist mit der Hand etwas kürzer, aber man könnte trotzdem, auch bei 60km/h das Rad hinten ordentlich verzögern. Bei Plasterollern gehts doch auch.

    mfg
    Albi

  13. #29
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Gestern hab ich übrigens wieder einen Piaggio Sfera 125 gesehen. 85km/h mit einer Trommelbremse hinten deren Durchmesser kein Stück größer aussieht als bei Simson.
    Ich meine dass ich mich mit Bremsen und Bremsanlagen im Simson- und Scooterbereich ziemlich gut auskenne und ich habe keinerlei Zweifel dass eine normal starke Hand die Simsonbremse hinten locker zum Blockieren bringen kann. Ich würde gar so weit gehen dass es mit dem Prüfer meines Vertrauens keinerlei Probleme mit der Umtragung dieser Idee gäbe.

    Als Teileliste fange ich mal folgendes an:
    - Hycomatmotor
    - Trittbrett links Schwalbe S
    - Motortunnel Schwalbe S
    - Schaltwippe Schwalbe S
    - Serienarmatur links (nicht für die alten Blechgriffe)
    - Bowdenzug in sonderanfertigung (da gibt es gute Adressen die nach Wunsch anfertigen)
    - Metallbremshebel (gibt es im Zubehör bei allen Simsonhändlern)
    - Bremsschild hinten der KR51/1 mit außenliegendem Bremshebel
    - neuwertige oder neu ausgedrehte Radnabe

    Zum Bremsbowdenzug würde ich die Hüllenlänge am Fahrzeug direkt ausmessen. Die Seelen-Hülledifferenz würde ich exakt so bemessen wie beim SR50-Kupplungszug. Der Kupplungszug wird ja bei den meisten Umbauten auf außenliegenden Bremshebel vorn genommen.

    Die Teile obe würde ich mir nach und nach auf Teilemärkten, in der Bucht oder gar hier im Flohmarkt besorgen. Die Kosten dafür sind nicht die Welt aber es läppert sich.
    Gruß Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.