+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Bekomme die lichtmaschienenabdeckung nicht ab.


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalle93
    Registriert seit
    24.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20

    Icon Sad Bekomme die lichtmaschienenabdeckung nicht ab.

    Hallo erstmal

    Ich habe volgendes problem ich habe vor ein paar tagen eine schwalbe kr 51/1 baujahr 73 geschenkt bekommen ... musste sie vom standtort bis zu mir 7km fahren lief alles einwandfrei nach 5 jahren standzeit .... nun zu hause angekommen alles einwandfrei fuhr noch ein paar km und stellte sie dann in den garten verdeck ab und wollte alles ein wenig säubern es lief auch alles gut bis ich alles wieder zusammenbaute und sie ankiken wollte es lief rein garnichts sie wollte kurz heulte auf und ist wieder abgesoffen .... ich lies es sein weil es auch schon recht spät war .... am nächsten morgen vergaser ausgebaut gesäubert düsen kontroliert auspuff gesäubert alles was mir halt in den sinn kam Nun rat vom kumpel dazu geholt am ende nach 6 std waren wir dan beim zündkerzenkabel .... zünderkerze war alles okay neues kabel gekauft und es ging nun mein problem ich steckte das kabel was zur zündspuhle rein geht zu tief rein und das teil ist weggerutscht nun ist dort kein wiederstand ich muss halt die abdeckung ab machen denk ich mir mal und das wieder richten ...... volgenes problem ich bekomme eine schraube nicht ab weil sie so dermaßen fest ist das man sie echt nicht gedreht bekommt .... eine schraube ist ausgenuckelt und die andere geht raus ........


    könnt ihr mir tips geben wie man eventuel auch ohne viel rumschrauben wieder an das teil ran kommt ?????
    rem pämpämpäm :D

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    ohne abschrauben der Limaabdeckung wird das leider nichts. Da must du die Schrauben wohl mit Rostlöser,WD40, oder sonst ein Mittelchen einweichen. An die Zündung musst du eh öfters mal ran um mal den Unterbrecher zu kontrollieren und ggf nachzustellen.

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalle93
    Registriert seit
    24.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20

    Standard

    Oh man .... n kumpel meinte eventuel mit der pinzette ins kleine loch da rein und versuchen das teil raus zu ziehen aber das ist auch eher unrealistich .... ich dachte an ne bohrmaschiene mit n bit und dan immer antippen .... das se sich dan eventuel löst ....
    rem pämpämpäm :D

  4. #4
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Hast du es auch schonmal mit einem entsprechend großen Schraubendreher versucht? Meist versucht man es mit einem zu kleinen. Notfalls hilft halt nur noch aufbohren die Schraube.

    Aber versuch auf jeden Fall irgendwie die Schraube auf zu bekommen, dort musst du, wie Rossi schon sagte, öfter mal ran. Wenn die lange stand ist es eh sinnvoll mal zu schaun was dort so abgeht, evtl Rost oder sowas. Unterbrecher einstellen, evtl sogar wechseln. Zum Kette fetten musste da auch rein.

    Hast du auch das Benzin gewechselt und so? Nach 5 Jahren ankicken und läuft kann gut gehn, muss aber nicht. Kann auch sein das die Wellendichtringe noch gemacht werden müssen, bei nem Einser Motor leider nicht ohne Motorspalten möglich.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalle93 Beitrag anzeigen
    Oh man .... n kumpel meinte eventuel mit der pinzette ins kleine loch da rein und versuchen das teil raus zu ziehen aber das ist auch eher unrealistich .... ich dachte an ne bohrmaschiene mit n bit und dan immer antippen .... das se sich dan eventuel löst ....
    Du hast dir halt einen Oldtimer zugelegt, da sollte das lösen von festgerosten Schrauben ein Standartproblem sein.

    Wenn nichts hilft, Schrauben ausbohren und Gewinde neu schneiden.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalle93
    Registriert seit
    24.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20

    Standard

    Habe neues benzin drinn alles so weit gut .... ja hab ein relativ großen schrauber aber nicht so groß wie der schlitz in der schraube ich brauch einfach nur irgendwie ein größeren griff .... daher dachte ich an die bohrmaschine .... ich will sie eh komplett restorieren ......... wollt aber erstmal so ein bisschen rumfahren ^^
    rem pämpämpäm :D

  7. #7
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    man kann auch mit einer wasserpumpenzange den griff des schraubendrehers festhalten und dann nur mit druck und einem großen hebel drehen. besorg dir einen schraubendreher, der exakt in den schraubenschlitz passt, sonst hebelst du die schraube weiter kaputt. ein schlag mit hammer und dorn auf den schraubenkopf hilft manchmal auch, selbige anzulösen. es gibt auch schraubendreher, die einen 6-kant am griff haben, um mit einem maulschlüssel zu hebeln. schlagschrauber (zum hinten drauf schlagen) gibt es auch, damit gehen selbst gammeligste schrauben raus. es genügen schon die billigsten varianten für unter 20€ bei den motorradhändlern.
    bohren sollte die LETZTE alternative sein. das ist zeitaufwendig und kann beim ungeübten in die hose gehen.

    gruß ebenfalls aus berlin
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  8. #8
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalle93
    Registriert seit
    24.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20

    Standard

    Ok ich werde das erstmal alles versuchen danke erstmal für die vielen tipps ......... ich werde erstmal schaun ob alles ok ist sie stand über nacht im garten bei dem gewitter was hier war .... verkleidung ist auch größten teils ab ... mal schaun ich melde mich dan von dort aus wieder danke
    rem pämpämpäm :D

  9. #9
    Tankentroster Avatar von DavidM
    Registriert seit
    25.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    213

    Standard

    Zitat Zitat von totoking Beitrag anzeigen
    ein schlag mit hammer und dorn auf den schraubenkopf hilft manchmal auch, selbige anzulösen.
    Hilft zusammen mit Kriechöl sogar sehr gut!

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Die Schraube wird richtig abdichten, mit Kriechöl kommt man nicht immer weiter!
    Eher rutscht man anschließend mit dem Schraubendreher ab!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalle93
    Registriert seit
    24.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20

    Standard

    Soooo .... alles geklapt ohne jegliche gewalllt einfach schraubenzieher rin und rauf jekloppt ^^ hat sich ordentlich gelöst und bin überall ran gekommen sie springt nun wieder beim ersten kicken an und läuft auch einwandfrei.... nun ist auch gleich das nächte problemchen aufgetreten ... das gas "pedal" wir wissen ja alles das ich das am lenkrtad mein .... ist irgendwie im arsch gegangen ich los neuen griff geholt alles gut nun versuche ich zu drehen gas zu geben nichts passiert sie tucker imm gleichen tempo im leerlauf weiter ... ich verzweifle ist irgendwas am bautenzug zu beachten oder sonst was brauche echt hilfe.......
    rem pämpämpäm :D

  12. #12
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Du brauchst keinen neuen Griff, es hätte gereicht, wenn du den alten korrekt wieder auf den Schnitten führst, ein Distanzstück verbaust und einen Blinker anbringst!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  13. #13
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalle93
    Registriert seit
    24.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20

    Standard

    Nein seh ich anders die schiene im griff war gebrochen .... kam mir recht merkwürdig vor ...... beim neuen war alles einwandfrei also ein echter unterschied...... man hat ja am metallgriff noch eine kleine "schiene" die sich dan halt bewet durch den griff da kann man ja auch mit n schraubenzieher ziehen aber selbst da kam kein geräusch bzw keien beschleunigung

    ich bin echt ratlos ey
    rem pämpämpäm :D

  14. #14
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  15. #15
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalle93
    Registriert seit
    24.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20

    Standard

    Danke werd mich da erstmal schlau lesen :)
    rem pämpämpäm :D

  16. #16
    Schwarzfahrer Avatar von Schwalle93
    Registriert seit
    24.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20

    Standard

    so nächstes Problem´chen ist das normal das mein möpi ohne schlüssel startet und dann nicht mehr aus geht ??? eigentlich doch nicht oder ???? Was habt ihr da für erfahrungen gemacht und was habt ihr für tipps für mich ?
    rem pämpämpäm :D

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bekomme lüfterrad nicht ab
    Von lulipot im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 20:34
  2. bekomme zündungseinstellung nicht hin!!!
    Von Willundkannnicht im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.11.2005, 17:30
  3. Bekomme es nicht hin
    Von Thomass im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2003, 07:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.