+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Benzinhahn Dichtungen S50


  1. #1

    Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    7

    Standard Benzinhahn Dichtungen S50

    Hallo!

    Bin neu im Nest, seit einer Woche stolzer Besitzer einer S50N von 1978.
    Bin total begeistert von dem Moped, sieht so simpel und klassisch aus
    und fährt richtig zügig.


    Jetzt hab eine Frage:
    Der Benzinhahn ist anscheinend undicht, wird immer leicht feucht
    und wenn ich das nicht abwische tropft es nach einem Tag.
    Ich denke mal das es vielleicht ausreichen würde die Dichtungen auszuwechseln?!
    Wie mache ich das?
    Muss ich dazu erst den Tank entleeren oder ist das nicht nötig oder gibt es einen Trick?

    Vielen Dank im Voraus für Hilfe!

  2. #2
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Ahoi!

    Die berühmt berüchtigte Dichtung gibts für ein paar schmale Euro´s. Das ist eine 4 Lochdiichtung die derikt hinter dem Hahn sitzt. Es stellt sich nur die Frage wo Dein Hahn undicht ist. Vielleicht ist ja auch nur ein leichtes nachziehen des Hahnes und der Verbindungsschraube nötig. Ohne ein entleeren des Tankes wird´s recht schwierig die Dichtung zu wechseln. Sollte das nicht helfen, dann kann man sich auch gleich nen neuen Hahn kaufen, der kostet nicht die Welt.

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  3. #3
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @mikron,

    diese Vierlochdichtung gibt es in zwei Größen. Die größere für den "alten" Benzinhahn (an dem ist das Hahnküken mit einer geschraubten Platte befestigt) und die kleinere für den "neuen" (Küken mit einer Feder befestigt.

    Simsondealer wissen, welche für Dich die richtige ist. Oder Du läßt eben den Sprit ab und nimmst den Benzinhahn mit.

    Qdä

  4. #4

    Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    7

    Standard

    Vielen Dank! Alle Fragen beantwortet!

    gruss

    mikron

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    An betsen die FLäahe des Hahnes noch ünber 600er Schleifpapier auf ner Glasplatte ziehen.

    Oft ist das ein wenig einseitig abgenutzt und wenns wieder plan ist dichtet die neue Dichtng gleich besser ab

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    75

    Standard

    Zitat Zitat von Moe
    Ahoi!

    Die berühmt berüchtigte Dichtung gibts für ein paar schmale Euro´s. Das ist eine 4 Lochdiichtung die derikt hinter dem Hahn sitzt. Es stellt sich nur die Frage wo Dein Hahn undicht ist. Vielleicht ist ja auch nur ein leichtes nachziehen des Hahnes und der Verbindungsschraube nötig. Ohne ein entleeren des Tankes wird´s recht schwierig die Dichtung zu wechseln. Sollte das nicht helfen, dann kann man sich auch gleich nen neuen Hahn kaufen, der kostet nicht die Welt.

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe


    hallo- hab da auch ne Frage zu.... bei meiner Schwalbe tropft es zwischen an der Mutter am Benzinhahn, wenn ich den Hahn nach rechts aufdrehe..also auf R stelle- da läuft der Sprit ziemlich stark raus... habe allerdings noch nicht versuch, die Mutter fester zu drehen..
    kann man den ganzen Hahn auswechseln, wenn der Tank voll ist?
    und kann man die Dichtung wechseln ohne den Sprit abzulassen?

    für Hilfe wäre ich dankbar

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Nö... Benzinablassen oder gleich Tank ausbauen ( 5 Schrauben am Panzer .... 2 an der Sitzbank und dann noch 2 am Tank und raus ist er)

    Dann Hahn ab und regenerieren: Fläche planschleifen und neue 4 Lochdichtung rein. Dann ne neue Dichtung zw Tank und Hahn .

    Und wenn nicht mehr vorhanden neues Tanksieb und Reserveröhrchen einbauen.

    Und wenn der Tank ab ist. Auf die Schnelle ein wenig Sprit rein und Sand und ein wenig schütteln. Das öst den leichten Rost und dann ablassen noch 2 - 3 mal mit Sprit nachspülen und sich danach freuen dass erstmal kein Rost mehr ausm Tank in Vergaser wander und der Tank dicht ist

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. unterschied der dichtungen für benzinhahn
    Von dent im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 17:23
  2. Benzinhahn tropft trotz Benzinhahn zu!!!ist das normal
    Von midi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 00:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.