+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Benzinpfütze unterm Bing - Schmimmernadelventil?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von hamstor1
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    134

    Standard Benzinpfütze unterm Bing - Schmimmernadelventil?

    Benzinpfütze unterm Bing?

    Hallo, bin heute bei dem schönen, aber sehr warmen Wetter 100 km gefahren. Alles lief prima. Nach 50 km sprang der SR nach einer längeren Pause mit Kaltwerden nicht mehr an. Das hat er vorher noch nie gemacht, sprang immer aufn 1. Tritt an. Ich Kerze raus gebaut, alles klitschnass, Funke ging aber. Geschoben gurgel gurgel nix. Nochmal Kerze raus, gurgelgurgel bröbrö dann lief er wieder 50 km einwandfrei. Das Standgas war etwas niedriger als sonst, habe ich auf die Wärme geschoben.

    Jetzt kam ich eben aus'm Kino - der Roller stand so 4 Stunden in der Garage - darunter alles naß. Etwa 300 ml Benzin konnte nicht erkennen woher, aber unterm Vergaser hingen 2 Tropfnasen. Die Motormulde oben war aber wie immer nur mit einer leichten Minipfütze gefüllt. Unter dem Motor lag 1 Pfütze schwarzes Gemisch mit Krümmerschmodder gemischt und eine andere Pfütze klares Gemisch. Der Benzinhahn ist vom Fingergefühl her absolut dicht, der Schlauch ist neu und spannungsfrei verlegt. Seit dem Einbau des nagelneuen Bings vor 1500 km habe ich allerdings auch über Nacht den Hahn nie mehr zugemacht - brauchte man nicht - war immer 100%ig dicht.

    Was ist das jetzt? Ist das Schmimmernadelventil nach 1500 km plötzlich undicht, oder rausgerattert? Und die 2. Frage: Läuft das dann in den das Kurbelgehäuse und tropft unten raus oder warum ist die kerze so nass?

    Nachtrag:
    Seit dem BING ist die Kerze bei mir immer zu dunkel, also nicht braun sondern schwarz rußig , die Zündung wurde hier in Bielefeld für 25,- EUR vom SIMSON-Händler eingestellt, wenn ich dem Händler denn glauben schenken darf... wieso zumTeufel ist die Kerze pechschwarz bei Originaldüsen? Vergaser neu, alle Zündungsteile neu - gibts doch gar nicht.


    Mal so am Rande:
    Hatte gerade am Donnerstag erst 'nen Kurzschluss, heute wieder das, also so langsam reichts auch mir ehrlich gesagt. An dem unverbastelten Roller gekauft im März aus 2. Hand mit 2000 km runter - jetzt 5000 sind für alle Verschleißteile von mir gewissenhaft gewechselt worden, ich hab da jetzt bestimmt 150 rein technische Arbeitsstunden drin stecken und die Substanz war gut, aber jedesmal ist wieder irgend son Scheiss.

    Ist das normal alle 200 km Krümmermutter nachziehen, alle 3 Tankfüllungen ist wieder was Ernsthaftes- wie ein schöner Kurzschluss, oder 'ner Riesenpfütze mit Vergaserrausbauenguckennixfindenwiedereinbauen, oder Motorhalterung abgerissen oder Simmerringe in Fetzen oder 5 mal BSV-Vergaser saubermachen einstellen hält trotzdem kein Standgas?

    Die Dinger müssen doch auch mal 3000-6000 km am Stück fahren können ohne alle 50 km Kerze raus und Kerzenbild gucken oder nicht? Wärs 'ne alte Schwalbe BJ. 74 ok - aber gerade der Roller, wo doch alle Kinderkrankheiten so langsam weg sein müßten, wie man so hört. Gibts doch gar nicht, dachte die Simsons wären so zuverlässig, mir reisst so langsam der Geduldsfaden für 'ne ganz, ganz simple 50er die mit Ach und Krach auf so gerade auf 60 kommt... bin echt genervt gerade!

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Mit der Kerze hatte ich beim Bing im Stop and Go-Verkehr arge Probleme,
    die ist dermaßen verrußt das ich Zündaussetzer hatte.
    Kann sein das dein Schwimmernadelventil verdreckt oder wirklich ausgeleiert ist, darum immer Benzinhahn zu.
    Für den Krümmer solltest du dir eine extra Sicherungsschelle besorgen, die hält die Krümmermutter nochmal extra fest, die gabs irgendwo mal zu kaufen, weiß jetzt nicht mehr genau wo. (frag mal per Mail bei www.simmiopi.de)

    mfg Gert

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Na, ich würde mal sagen, Du brauchst absolut nicht zu verzweifeln. Es haben sich da sicher nur ein paar Sachen angehäuft, wenn lange nichts gemacht wurde. Die Simmerringe gehören nun mal dazu. Bezinhahn immer zu, dafür ist er ja da. Das Schwimmerventil kann auch mal klemmen, aber meist nicht ohne Grund. Könnte Rost im Tank sein, und Du bist auf Reserve gefahren ? Mann, Mann, der Bing hat Dir ja nun was eingebracht. Hatten wir ja schon, das Thema. Wo nun das Problem mit dem Originalvergaser war, hab' ich immer noch nicht verstanden. Ins Kurbelgehäuse sollte gar nichts laufen, ist denn da kein Überlauf an der Seite dran ? Wenn Du versuchst anzukicken, aber er will nicht zünden (weil abgesoffen), ist die Kerze automatisch nass. Du kannst auch, wenn gerade gefahren, Zündung aus machen, und ohne Zündung ein paarmal kicken, dann hast Du auch eine nasse Kerze. Kein Problem an der Stelle. Zu dem Bing, wenn Du den Spritfresser trotzdem weiter behalten willst, ist mir noch eine Idee gekommen: Rußige Kerze hört sich nach zu fettem Gemisch an. Verbrauch war ja immer noch viel zu hoch, nicht ? Vielleicht kannst Du auch die Teillastnadel (wenns gehen sollte) eine Stufe weiter nach unten setzen. Oder zwei. Probieren. Schlechter kanns bald nicht werden. :wink:

    Grüße aus Dresden

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ja wenn das Nadelventil hängt kann auch schonmal der Tankinhalt seinen Weg in s Kurbelgehäuse finden, das wär nicht das erste mal.
    Ja der Überlauf ist unteranderem dazuda dies zu verhindern, ist dieser verstopft oder sonste was.... tja dann wars das ersteinmal.

    Wenn du dauerhaft eine nasse Kerze hat , dreh sie raus und kicke einige mal.
    Oder nach mehr maligem Absaufen, Kerze raus, Kolben auf du UT stellen, Lappen über den Zylinderkopf und ne Nacht stehen lassen.
    Das übrigbleibende Öl in der Kwkammer , könnte dann noch Probleme bereiten, aber nur kurzzeitig.

    Kerze Schwarz:
    Ja das kann natürlich auch div. Ursachen haben. Da wär einmal der Vergaser mit einer zu fetten Einstellung oder einer falschen Bedüsung.
    Ein falsches Kraftstoff/Öl Gemisch.
    Ein dauerhaft zuwamer Motor (bei übermäßiger wärme besonders im Stadtverkehr neigt dann dieser zum überfetten, auch bei richtiger Einstellung)
    Und oder falscher Zündeinstellung.

    Mach doch mal die Kerze sauber und fahr heute Nacht (wenn möglich) ne Runde, Kerzenbild?
    Die Bedüsung könnte man ändern, abstimmt auf den Motor unabhängig von den Hersteller angaben, wenn alles andere wirklich richtig eingestellt ist.

    Ich hatte auch ein Problem mit einem Bing (S51). Die Maschine neigte bei Betriebstemperatur und langer Pause im Standgas zum Überfetten. Ich habe irgendwann aufgegebn muss ich zugeben und zu testzwecken einen Originalen BVF montiert. Problem nicht wieder aufgetaucht.

    Und mit der Zuverlässigkeit, tja das ist manchmal so. Ich auch einige tausend Km mit einer Schwalbe gefahren ohne Probleme. Die Ausfälle kommen meist von unzureichender Wartung und/oder Schraubern die nicht so richtig wissen was sie tun.
    Aber freilich gehen auch Fahrzeuge so mal kaputt, da steckt man nicht drinn.
    Und gerade wer das nicht akzeptieren kann sollte wohl gerade von einer Simson die Finger lassen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  5. #5
    Tankentroster Avatar von hamstor1
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    134

    Standard

    Ok, danke für die aufmunternden Worte erstmal .... ich bleib am Ball. Zur Not baue ich den BVF wieder ein - obwohl der Roller seit dem BING-Einbau bei jedem Start auf den ersten Tritt lief, Power aus dem dem Drehzahlkeller hat, sehr gute Gasannahme, einfach einzustellen ist usw.

    Ich hatte den BING jetzt erstmal auseinander, sah alles gut aus, er war auch sauber. Lediglich der O-Ring war eingerissen, obwohl ich mir beim Einbau echt Mühe gegeben hatte. Habe jetzt alles ganz dünn mit Dichtungsmasse eingerieben und wieder zusammengebaut. Bis jetzt ist es trocken. Fahre heute wieder meine 44 Km zur Arbeit hin und zurück (deswegen muss ich mich auch auf den Roller verlassen können). Das mit dem Benzinhahn - tja, dann mache ich den jetzt wohl mal wieder zu.

    Trotzdem verstehe ich nicht was passiert ist. Es war sehr warm am Sonntag und ich bin gut 50 km mit ca. 55km/h am Stück gefahren, der Motor kühlte danach für 2h ab und alles war nass, es lief heimlich Gemisch in den Auspuff und tropfte dort alles raus auf die Erde.

    Später nachdem Rückweg das Gleiche, allerdings tropfte es jetzt wieder aus'm Auspuff und zusätzlich noch frisches Gemisch. Unter dem Roller lagen jetzt 2 Pfützen, die ich ehrlich gesagt auch nicht mehr lustig fand. Der Tank war nicht so voll dass es da rausgelaufen wäre. Beim Fahren knisterte es 5 Min. im Auspuff, da war wohl noch was am abbrennen drin... Jetzt ist wieder alles normal, aber ich mache ja den Hahn auch immer zu.

    Also irgendwie muss da durch die Temperatur etwas pumpenähnlich gesogen haben.

    @ airhead: Die Kerze ist an der Elektrode tiefdunkelbraun und am Ring pechschwarz. Ich mische 1:50 mit teilsynthetischem Markenöl selbst. Der Roller wird so gut wie nie Kurzstrecke gefahren. Wieso läuft der Motor mit BING bei Wärme zu fett? Die Kerze müßte doch bei solchen Strecken eher hellbraun werden? Hast Du den BVF jetzt dauerhaft wieder eingebaut? Kann ja sein, dass er nur dann gut ist, wenn alles andere auch Top in Ordnung ist.

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von hamstor1
    . Wieso läuft der Motor mit BING bei Wärme zu fett? Die Kerze müßte doch bei solchen Strecken eher hellbraun werden? Hast Du den BVF jetzt dauerhaft wieder eingebaut? Kann ja sein, dass er nur dann gut ist, wenn alles andere auch Top in Ordnung ist.
    Tja wenn ich das wüsste , warum er dies tut. Evt. durch das Mehrmaterial am Flansch, sowird mehr Motor wärme auch den Vergaser übertragen , was sehr schlecht für diesen ist.
    Den O-Ring hab ich mir von meinem Händler gleich in 5facher Ausführung geben lassen, der hält in der Regeln nur einmal. Ich hab zum reinigen der Schwimmerkammer/Düse in zuletzt nurnoch gedreht und nicht ganz ausgebaut.
    Der Bvf ist ist jetzt nur kurze Zeit drunter. Viel bin auch nicht gefahren, da mir das Getriebe auch Probleme bereitet. Ansonsten war der Motor sowie Zündseitig i.O. .
    (Sie wird gerade als Teilespender genutzt (Räder und Bremse), sodass ich sie auch nicht weiter fahren werde in nächster Zeit).

    In deinem Auspuff wird sich der Rest des enthaltenenes Benzins verbrannt haben. Das enthaltene Öl könnte einiges länger brauchen um zu verbrennen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  7. #7
    Tankentroster Avatar von hamstor1
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    134

    Standard

    Schon klar, wenns kalt ist braucht er halt ein fetteres Gemisch ... Wenns extrem warm wird könnte man zumindest am SR ja auch ohne die Motorabdeckung fahren, dann gibts noch mehr Frischluft.

    Die andere Möglichkeit wäre, den Vergaser wärmemäßig mehr vom Motor zu entkoppeln. Dazu dürften die Flanschschrauben nicht direkt auf dem Metall liegen, sondern z.B. auf schlecht wäremleitetenden Isolationsringen. Zusätzlich könnte man noch ein dünnes Hitzereflektionsblech zum Zylinder hinbasteln. Es gibt auch in irgendeinem Shop so eine ganz dicke Flanschdichtung.

    Für mich wäre es auch interessant den BVF probeweise wieder einzubauen - jetzt wo alles gut (aus;-)läuft. Verbrauch und Leistung würden mich im Vergleich schon interessieren. Aber ich fürchte einfach, dass die Gasannahme, Startverhalten und das Standgas nicht so toll wie beim Bing sind.

    Und wenn ich eins durch das Moped gelernt habe - never touch a running System...

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Naja ein Versuch mit meiner dicken Isoliert"dichtung" wärs wert. Diese gehört nochmalerweise z.B. an die Kr51/1 . Gut, es geht minimal Drehzahl verlohren und es kommt minimal Drehmoment hinzu.
    (Meine S51 läuft besser mit dem BVF (wobei dieser auch dichter ist als meine Bing´s ) , egal ob warm, kalt.... )
    Was für einen BVF hattest/hast du?
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  9. #9
    Tankentroster Avatar von hamstor1
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    134

    Standard

    BVF 16n 3-2. Sauber und neuer Schwimmer drin. Aber ich habe etwas Angst das Ding da wieder reinzubauen ....

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ja den würde ich auch nicht verbauen.
    Leider (gott sei dank) hab/hatte ich keinen Sr50. Evt. kennt jemand ne ne Lösung auf 16n1-x Basis.
    Sonst würdei bei dem Bing schon, is eine bessere Wahl als der Sparvergaser.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  11. #11
    Tankentroster Avatar von hamstor1
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    134

    Standard

    ... ja da sind hier ja einige ganz anderer Meinung. Die Bings werden ja auch gern geächtet, weils nicht original ist (Gruß an Matthias1...) .

    Der 16n3-2 macht also gerne Zicken? Was macht er denn genau? Ich wußte auch nicht, dass das der sog. "Sparvergaser" ist. Der Verbrauch ist durch den BING nur minimal gestiegen und liegt bei Dauer(fast)vollgas noch immer unter 3 L. Das ist doch ok - oder zuviel?

    Ich habe leider keinen Vergleich wie es vorher war, da ja die Simmeringe durch waren, der Krümmer 10 cm zu lang usw... Welchen würdest Du denn als Variante für den SR nehmen? Nur die ABE sollte möglichst erhalten bleiben. Bin gerne bereit nochmal was Neues auszuprobieren.

    Viele sagen ja auch, der BING kostet etwas Endgeschwindigkeit ....

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Tja der liebe Sparvergaser, das große "Problem" ist das man defekte mit diesem nicht übertünchen kann, da der Standgasanschlag vorgegeben ist.
    Die Gemischeinstellung über die verblombte Einstellschraube hilft da meist auch nicht mehr viel.
    Liegt irgendein kleiner defekt vor am Motor oder an der Zündung wars das. Er läuft dann zwar wie gehabt, das Standgas ist aber dahin. (Was man beim 16n1-x oder Bing mit einer Umdrehung behoben wäre).

    Der Verbrauch bei Vollgas bzw. Volllast mit unter 3 Liter ist gut und völlig i. O. .

    Bing und Endgeschwindigkeit, normal kein Problem (auch bei 70kmh kein Thema ). Du vielleicht noch nicht festgestellt hast, hat der Bing nur einen Durchlass von 15mm (16n 16mm). Ich habe nur etwas weniger Drehmoment festgestellt.

    Wie gesagt ich hatte nie einen Sr (will ich auch nicht haben) so kann ich nicht sagen was in welcher konstelation darunter laufen würde. Ich würde in deinem Fall versuchen dem Problem auf den Grund zugehen.
    Das mit der Undichtigkeit, war ja nun nur einmalig oder?
    Ansonsten würde ich das Ding mal ausbauen und ohne Schwimmerwann auch ein Senfglas oder änliches stellen und eine Benzinzufuhr legen und beobachten ob der das Nadelventil undicht ist.

    Evt. sogar neues verbauen.
    Danach mit der Bedüsung bei weiteren Laufproblemen Tuning betreiben (zum feineinstellen)
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  13. #13
    Tankentroster Avatar von hamstor1
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    134

    Standard

    Also 'nen Standgasanschlag wird man sich beim 16n3-2 vielleicht sogar irgendwie selbst basteln können. Wie ist denn das mit den anderen Versionen gemacht - auch über das komische "Startvergaser- Düsensystem"?

    Baut man in den Roller einen 16-1x ein ist die ABE doch futsch oder?

    Aber die Problematik habe ich schon verstanden. Du meinst also auch dass der Sparvergaser vielleicht sogar mehr verbraucht als der Bing? Denn wenn ich jetzt anfange mit einer kleineren Düsen zu hantierren, dann müßte der Verbrauch ja noch etwas runter gehen (oder 'n schönes Loch im Kolben). Ich frage mich wie die Autoren in den Büchern auf 2,4l kommen - vielleicht wenn man 40 fährt.

    Die andere Möglichkeit wäre, dem Händler zu mißtrauen und die Zündung ganz etwas vorzustellen, wobei das keine große Freude am Roller ist. Wieviel dreht man die Platte denn dann vor, bei mir hats nach 1-2mm nach der Werksmarkierung schon leicht geklingelt, soweit ich mich erinnern kann?

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ja beim "Spaß"vergaser ist dies anders.
    Der 16n1-x läuft zwar auch über die Gemischschraube allerdings nicht so stark.
    Der Verbrauch relativiert sich, durch den kleinen Durchlass ist die Strömungsgeschwindigkeit natürlich höher.

    Durch den 16n1-x würde rein teoretisch die ABE erlöschen.
    Sowie beim Bing (wenn ABE nicht mitgeführt oder nicht eingetragen).
    Hier denke ich wird sich aber keiner Beschwehren, nicht einmal Ostpolisisten.

    Die Zündung sollte schon richtig eingestellt sein (E oder U? ) . Dies kann auch ohne weiteres zu Problermen führen (besonders beim 16n3-x ).
    Wenn du eine verstellte Zündung nicht ausschließen kannst, hat der Rest auch keinen Sinn. Sonst stimmt du ja alles nur auch genau diesen Fehler ein, damit dieser übertüncht wird.
    Ich weiß beim SR ist es eine qual, aber das ist nicht mein Problem , setzt dich mal hin und setzt dich mit der Zündeinstellung auseinander. (siehe auch Harrys Seite hierzu) .
    Damti du dir einen Werkstatt besuch erspahren kannst.
    Oder gib ihn gleich dahin , das die sich damit dem Vergaserproblem beschäftigen. (Die kosten würden dein weniger Verbrauch und die damit entstandene Einsparungdann aber zunichte machen)
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hilfe Benzinpfütze unterm Motorblock
    Von Kr_51_2_Fahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.12.2006, 18:04
  2. Benzinpfütze
    Von RubensD im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2003, 18:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.