verstehe das mit dem schwimmer nicht ganz, es wird von 28 mm kopfüber gesprochen, bezüglich der höhe zwischen dichtungsansatz und schwimmerspitze, jedoch darf die federstift dabei nicht eingedrückt sein. jedoch geht es bei mir nicht anders, wie soll man sonst eine höhe von 28mm hinbekommen, schließlich liegt die schwimmernase nun mal auf dem nadelventil. ???


hab jetzt aber noch ein viel größeres problem: der motor läuft nicht mehr rund im leerlauf. die taktung ist sehr unregelmäßig, wenn ich viel gas geben möchte kommte es zu zündaussetzern, bis hin zum puffen bzw. lauten knallen. desweiteren habe ich an der dichtung zwischen auspuff und motor immer mehr dunkels öl. ist das ein indiz für zuviel benzin im motor.
hab in einem anderen threat gelesen, dass es an der zündung liegen könnte. jedoch weiss ich nicht, ob es zu diesem problem, bzw. dem nicht fahren können ohne shoke passt.

ist es normal, dass sich im luftfilter restbestände von benzin sammeln?


danke für eure verständnis, bin leider noch kein pro, in sachen schwalbe.