+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Bergab fahren mit eingelegtem Gang?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    29

    Standard Bergab fahren mit eingelegtem Gang?

    Hallo,

    nachdem ich gerade eine kleine Extrem-Berg-Testrunde gefahren bin, habe ich festgestellt, dass mein Schwälbchen nach längerer Bergabfahrt mit eingelegtem Gang ausgeht und sich auch nicht mehr ankicken lässt. Habe sie dann anschieben müssen, nach einigen Metern kam sie wieder und lief dann auch wieder gut.
    Wo war der Fehler? Darf man den Gang nicht einlegen?

    Noch eine Frage: Wie schnell fahren eure Schwalben (ich habe eine KR51/2E)? Ich schaffe lt. Tacho auf der Geraden maximal 60, eher ein kleines Stück weniger.

    Danke,

    Martin

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Schmiddi
    Registriert seit
    10.04.2006
    Ort
    61250 Usingen
    Beiträge
    297

    Standard

    Moin,

    meine fährt knappe 65 ... ansonsten sollteste du mal den vergaser checken
    Was für ne Schwalbe istdas ?
    Wenn ne 51/1 dann kanns durch die Zwangskühlung und eingelegtem Gang ein Hitzeproblem sien

    Andreas

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Hast du auf der Berg abfahrt voll aufgedreht oder bist du ohne Gas gefahren?
    Ohne würde ich mit eingelegtem gang nicht machen!
    Denn dann reißt dir, zwecks fehlenden Gemsiches, der Schmierfilm ab.

    mhh. Schwimmergehäuseleergefahren? ZU heiß geworden die Jute?
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Schmiddi
    Registriert seit
    10.04.2006
    Ort
    61250 Usingen
    Beiträge
    297

    Standard

    das mit dem eingelegten Gang ist mir auch schon im Kopp rumgegeangen denn dann ist das Schwi,,ergehäuse schnell leer aber dass der Ölfilm abgreissen sein soll ????
    Dann hätte er jetzt schon nen Segelflugschein

    Gruss,

    Andreas

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Wieso? Das heißt ja nciht gleich Klemmer...
    Schleifspuhren sind ja auch nicht das ware..
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Schmiddi
    Registriert seit
    10.04.2006
    Ort
    61250 Usingen
    Beiträge
    297

    Standard

    nun ja,

    wenn der Schmierfilm reisst interessiert es keinen ob man das "klemmer"nennt oder ob man kurz davor steht.
    Aufgrund der thermisch bedingten Ausdehnungen dürfte der arme Kerl wie ein Fettsack auf dem Kickstarter gestanden sein
    Denn dieser lässt sich selbst dann nicht mehr durchtreten :)

    Andreas

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    29

    Standard

    also ich hab ken gas gegeben, der motor st ohne probleme durchgedreht. ich gehe davon aus, dass der vergaser leergefahren war... aber sicher bin ich nicht. ich habe eine KR51/2 E.

    Grüße

    Martin

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Wie lange war denn der Berg... Alles in Bereich bis 500m ist imho vollkommen unkritisch.

    Der Motor verliert ja auch nicht komplett sein Gemisch (Er saugt ja stark durch die Leerlaufdüse)

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Blechmade77
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    Essen
    Beiträge
    445

    Standard

    Das gleiche ist mir vor kurzem in bochum auch passiert.mit ca.70-73 ne ganze strecke volle pulle bergab.und dann fing se an zu stottern.hat sich aber nach kurzer zeit mit hängen und würgen wieder gefangen.mit eingelegtem gang.

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    29

    Standard

    es werden wohl so etwa 300 m gewesen sein.

    Naja, ich muss mich wohl damit abfinden, dass sie noch nicht perfekt eingestellt ist. sie geht auch manchmal nach 200 m aus auf gerader strecke... allerdings stelle ich dann fest, dass der benzinhahn zu war
    aber sonst macht sie spaß :-)

  11. #11
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von KR51/2E
    es werden wohl so etwa 300 m gewesen sein.
    Nach 300 m. Ne da war nix mit Fresser oder Trockenlauf....

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mit der Simson weite Strecken bergab fahren...
    Von alexander1990 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 14:05
  2. Motor springt an, säuft aber mit eingelegtem Gang ab
    Von russell.hicks im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 22:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.