+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 38

Thema: Besiers Bastelstube


  1. #17
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Dachte ich auch schon dran.
    Habe mal nen Bericht in der Oldtimer Praxis gelesen, da gings auch ums konservieren von alten Schrauben. Die haben die Verzinken lassen, dass sollte auch ewig halten Und vorm Verzinken kommen die ja in ein Säurebad, und gekostet hats bei denen recht wenig, unter 10 €, wenn ich mich erinnere. Kann auch bestätigen, dass verzinken günstig ist.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  2. #18
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    vernickeln sieht aber besser aus.

  3. #19
    Tankentroster Avatar von CharlesKaiser
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Remblinghausen
    Beiträge
    228

    Standard

    Also, da must Du beim verzinken unterscheiden, es gibt da verschiedene Verfahren:
    Das galvanische Verzinken, so wie mans von den verzinkten Schrauben kennt, sehr dünn, und nicht lange haltbar, und keine Hohlraumverzinkung (Farradayscher Käfig)
    Das thermische oder Flammspritzverzinken auf sandgestrahlten Oberflächen, schon wesentlich besser, und sinnvoll bei Bauteilen, die sich beim Feuerverzinken verziehen würden. Nachteil: keine Verzinkung von Hohlräumen möglich.
    Feuerverzinken bei Temperaturen um 450° sehr dauerhafte Verzinkung, auch der Hohlräume, nur oft keine vernünftige Oberfläche fürs Lackieren, sprich viel Nacharbeit. bei Schrauben:Gewinde laufen zu, müssen entweder nachgeschnitten, oder erhitzt werden, und der Zink mit der Drahtbürste runtergebürstet, oder vorm Verzinken mit Abdecklack gestrichen werden, dann hat das Gewinde kein Zink. Nachteil: Verzug von Schweißkonstruktionen, und nicht frei ausdehnbaren Blechkonstruktionen.
    Sonderform: Hochtemperaturverzinken: glattere Oberfläche vorallendingen fürs nachträgliche Pulverbeschichten geeignet, aber mattgraue Oberfläche.

    Die drei Verfahren flammspritz, feuer und Hochtemperaturverzinken sinnd reine korrosionsschutzverfahren, schön geht anders.

    Kosten des Verzinkens, verschieden, die Verzinkereien meines Vertrauens nehmen ne Mindestpauschale von 50 € für Kleinteile, was die Galvaniker nehmen, keine Ahnung, hab nur mit Feuerverzinken zu tun.

    Also vernickeln, verchromen, oder ganz cool vergolden,, wenns schick sein soll. Da war jemand mit nem englischen Roadster, der hat seine Radschrauben vergolden lassen, aber vorher soweit runtergefeilt, das ein dünner Stofflappen zwischen Ringschlüssel und Schraubenkopf passt...

    Nein, es stand nicht in der Aprilausgabe der Oldtimerzeitung !!!!!
    Ceterum censeo Confoederationem esse delendam

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Naja, ich werds ja sehen. Aber Danke fürs Erläutern, mal sehen welches Verfahren ich anwenden werden lasse, aber die Beraten mich ja bestimmt auch. Momentan gibts aber wichtigeres, weswegen ich solche eher kleinen Arbeiten hinten Anstehen lasse.
    Und bis zum Zusammenbau werden noch ein paar Monate vergehen.

    Da wäre zum einen die Gabel. Die hat ein Loch, ich werde die Tage ein Bild posten, vlt. könnte ihr ja beurteilen, ob es die Stabilität beeinflusst. In meinen Augen wirkt es noch stabil..

    Bis denne
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  5. #21
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    chrom oder nickel wäre wohl die beste wahl.
    ein loch in der gabel? machmal ein bild.

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard



    Hier die Bilder. Das Loch ist 6 mm hoch und etwas weniger als 2 cm breit. Bin mir nicht sicher, ob das nicht sogar original dort ist, müsste mal Bigi fragen. Ansonsten macht die Gabel nen Stabilen Eindruck, hat sonst nirgends dünne Stellen oder weitere Löcher.

    Edit: Bigi sagt, das Loch gehört da nicht hin.

    Und ich sag, dass Zitronensäure besser ist als Cola


    Naja, war eben nen Fun Test, die werden halt dann noch Verzinkt / Vernickelt / Verchromt. . .
    Geändert von Besier (19.10.2011 um 20:26 Uhr) Grund: Tja :D
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  7. #23
    Tankentroster Avatar von CharlesKaiser
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Remblinghausen
    Beiträge
    228

    Standard

    Also für mich siehts nach ner bösen Korrosion aus, die um die Bohrung? (kann man so erahnen, das halbrunde am abgeknickten Stahlrest, und gegenüber. Dadrin sieht es auch nicht so besonders aus...
    Wie gesagt, man müsste das Teil mal in der Hand haben, das ist übern Foto schlecht zu sagen.
    Da muss man meiner Meinung was dran tun, das sieht dünn aus wie Papier !
    Ceterum censeo Confoederationem esse delendam

  8. #24
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Jop, es muss auf jeden Fall was gemacht werden.
    Habe schon mit Bigi geschrieben, also da gehört kein Loch hin. Aber wie gesagt, der Rest der Gabel hat halt den üblichen Rost, richtig derbe ist es nur an der Stelle. Da auch innen der Rost wech muss wäre ein Säurebad naheliegend. Und da ich ja sowieso zum Galvaniker muss .

    Um letzteres werde ich mich die Tage mal informieren, auch wenn es noch nicht so weit ist. Hatte mir das so vorgestellt: Ab ins Säurebad. Rost weg, dann Zustand ansehen, auf jeden Fall schweiße, oder wenn es gar nicht geht ersetzen, und dann, wenn man schon dabei ist, verzinken, Grundierung drauf und dann mit Steinschlagschutz wieder schwarz ansprayen. Rost adé
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  9. #25
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard Bilder

    Hab gerade zwischen den Teilen einen Zettel gefunden. Zum Glück habe ich ihn nicht einfach weggeschmissen, sondern vorher nochmal geschaut, was drauf war:

    CIMG4187.jpgCIMG4188.jpg

    So sah das Ponny wohl mal aus. Woran ich das erkenne ?? Bei mir sind die Löcher für die Haltegriffe am Panzer noch vorhanden, die Griffe selbst habe ich nicht entdeckt, außerdem hat der Roller auf dem Bild nicht orignale Blinker, aber kein Bremslicht

    Was der Vorbesitzer mit der Sitzbank gemacht hat würde mich aber interessieren, die sieht das Top in Schuss aus, vlt. hatte er ja andere Farbvorstellungen und hat die alte bereits verkauft..

    MfG
    Besier

    So, um die Gabel habe ich mich jetzt auch "gekümmert", ein Freund, der meine Schweissarbeiten immer erledigt (habe kein Schweißgerät :embarassed:) hat sich bereiterklärt sie am Dienstag mitzunehmen, dann beim Galavaniker mit Säure behandeln zu lassen. Dann schweißt er sie und dann wird sie verzinkt.

    Dann krieg ich se wieder. Der nächste Schritt wäre es dann, die Gabel pulverbeschichten zu lassen.
    Geändert von Besier (22.10.2011 um 14:47 Uhr)
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  10. #26
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    ..Und das Loch ist weg !



    Die Gabel ist jetzt wieder stabil, ab zum Verzinken, dann zum Pulvern
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  11. #27
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    42

    Standard

    Hast du ein Stück Blech eingeschweist oder Schweispunkte aneinander gesetzt oder ganz anders?

  12. #28
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Ich habe es nicht gemacht (), aber der Freund hat es so gemacht:

    Zuerst hat er ein kleines Stückchen Blech mit Schweißpunkten an die Gabel geschweißt. Dann hat er punkt für Punkt zugeschweißt, wenn ich das richtig verstanden habe. Anschließend wurde alles mit der Flex geglättet. Hat ne Stunde gedauert, und sieht gut aus. Als Gerät hat er eines mit Schutzgas genommen.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  13. #29
    Tankentroster Avatar von CharlesKaiser
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Remblinghausen
    Beiträge
    228

    Standard

    So hätt ich auch gemacht, denn nur zupunkten, das ist sehr unhomogene Sache, und mit sehr viel nachheften, und überschleifen, und nacheften und, usw, usw verbunden, und ist dann letzendlich doch nur Murx.
    Ceterum censeo Confoederationem esse delendam

  14. #30
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Okay, ich habe mit dem Galvaniker gesprochen. Das Sandstrahlen, dass vorher nötig ist (Lack muss wech) habe ich selbst gemacht (Geld sparen).
    Dabei kam folgendes raus:

    Ihh, noch ein Loch Zufällig ist mein Kumpel, der das geschweißt hat, heute zum Abendessen da. Da kann er sie gleich nochmal mitnehmen .

    Hatte schon den Zweifel, dass die ganze Gabel untenrum Pappe ist, habe sie daher mal in nen Bock eingespannt und fest angezogen. Hat standgehalten, ist also noch stabil. Die Löcher müssen eben weg.

    Aber DANN gehts zum Verzinken .

    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  15. #31
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Tu mir mal bitte n Gefallen und stocher mit einem Schraubendreher und etwas Gewalt in diesem Bereich einmal um den gesamten Träger herum.
    Es sieht so aus als wenn der Träger im gesamten unteren Bereich etwas sehr angenagt währ...
    ...bedenke, dass dieses Bauteil einen erheblichen Beitrag zu deiner Lebenserhaltung leiste

    Soll nur ne Denkanstoß sein, du hast das Teil live in der Hand und muss das letzten Endes selbst mit dir ausmachen.

    Dennoch, n echt super Projekt, weiter so.

    Gruß Robin

  16. #32
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Dem schließe ich mich an, das Teil ist in diesem Bereich böse angefressen. Kräfte, die beim fahren auftreten sind sicherlich nicht mit einem Ruck per Hand simulierbar. 50km/h und ein fettes Schlagloch können dem Ding den Rest geben.
    Und wenn schon, das nächste Schlagloch kommt bestimmt.
    Wech mit dem Altmetall!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.