+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 49

Thema: Best of the Nest - Sammlung hilfreicher Threads


  1. #17
    Tankentroster Avatar von ricky-guitar
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    am Chiemsee
    Beiträge
    187

    Standard

    Zündungsspannung gemessen


    und der Beweis dass der Funken an der frischen Luft leichter überspringt als im Brennraum.

    Super Arbeit TO!!!

  2. #18
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.908

  3. #19
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.842

    Standard

    Baujahresrechner ---> gefunden von "gonzzo"

    Da ist er versteckt

    Qdä

  4. #20
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    77

    Standard

    Find das Ergebniss sehr gut. Daher finde ich auch, dass dieser Threat zurecht hier seinen Einzug hält:

    Mit der Rolle Lackieren!!! :)

  5. #21
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Getriebeeinstellung M5x1 (S51,S53,SR50,KR51/2)

    1. Getriebe in die Schaltstellung "1. Gang" bringen (Rasthebel liegt in der obersten Rastkerbe der Kurvenscheibe). Der Abstand von Stirnfläche Ziehkeilwelle zur Stirnfläche Abtriebswelle soll dabei 46,6 mm betragen. Dieses Maß ist ebenfalls am Montagedorn für die Getriebeschaltung "V 009" fixiert.
    2. Montagedorn "V 009" in Antriebswelle einführen.
    Danach Schlitzmutter soweit nach links drehen, bis sich eine seitliche Verschiebung des eingeführten Montagedorns, der unter leichtem Druck gegen die Ziehkeilwelle gehalten wird, nach außen bemerkbar macht. Aus dieser Stellung ist die Schlitzmutter wieder etwa 1,5 Umdrehungen nach rechts zu drehen. Scheibe 8,4 auf den Lagerbolzen stecken und Mutter M 8 aufschrauben.

    wysiwyg image

    Eine einfache Korrektur der Schalteinstellung erreicht man so:
    Beanstandung Korrektur

    1. Beim Hochschalten rastet der Gang nicht ganz ein (rattert) oder springt bei Belastung heraus.

    * Sechskantmutter M 8 (für Lagerwinkel) lösen
    * Schlitzmutter 1/2...1 Umdrehung nach links drehen
    * Sechskantmutter M 8 wieder befestigen

    1. Beim Herunterschalten rastet der Gang nicht ein (rattert) oder springt bei Belastung heraus.

    * Sechskantmutter M 8 lösen
    * Schlitzmutter 1/2...1 Umdrehung nach rechts drehen
    * Sechskantmutter M 8 wieder befestigen

    Getriebeeinstellung M53/M54 (S50,Habicht,Sperber,Star,KR51/1):

    Eine ordnungsgemäße eingestellte Schaltung, d.h. des richtigen Schiebeweges der Räder ist Grundlage für ein gut funktionierendes Getriebe. Unnötiger Verschleiß an den Schaltklauen und Gangverrastungen wird dadurch vermieden. Folgende Arbeitsschritte sind für die Schaltungseinstellung erforderlich.

    1. Kontermuttern der an der Oberseite der linken Gehäusehälfte befindlichen Schaltanschlagschrauben lösen und die Schrauben 2 bis 3 Umdrehungen zurückdrehen.
    2. Ersten Gang einschalten und Fußschaltwippe in der untersten Schaltstellung festhalten. Hintere Anschlagschraube vorsichtig bis zum fühlbaren Aufsetzen auf den Schaltautomaten einschrauben und kontern.
    3. Dritten Gang bzw. vierten Gang einlegen und Schalthebel in oberster Stellung festhalten. Vordere Anschlagschraube in gleicher Weise einstellen und kontern.
    Hinterhofbastler :-D

  6. #22
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard Richtige Ritzelgrössen bei S51

    Falls noch jemand das "Kleingedruckte" in den Büchern überlesen sollte:

    Das Werksmontierte Antriebsritzel was die Kette im Motor antreibt hat 15 Zähne !!!

    Lieferbar bei den üblichen Verdächtigen sind Ritzel in den Größen:

    12 Zähne
    13 Zähne
    14 Zähne
    15 Zähne

    und die "Tuning" Ritzel:

    16 Zähne
    17 Zähne

    Hardcore-Tuning-Lieferanten haben auch schon mal ein 18 Zähne Ritzel auf den Markt geworfen.

    Aus Unwissenheit habe ich nun über 2 Jahre ein 16 Zähne Teil gefahren was nun gegen ein Normales 15er ausgetauscht wird (Aktuell: 14 Zähne als Ersatz im Einsatz).

    Es gilt: Je bergiger die Landschaft - desto weniger Zähne...

    Mit dem aktuellen 14er ist eine unter 10% Steigung locker auch im 4. Gang bei 50 km/h zu schaffen. Die Endgeschwindigkeit leidet aber darunter.

    Mit den "bösen" 16 Zähnen war da 2. Gang mit ca. 35 km/h angesagt. Bei 12% Steigung blieb nur der 1. Gang übrig... Endgeschwindigkeit war aber auf gerader Ebene enorm.

    Je nach Wohnlage ist daher ausprobieren mit der kleineren Zähnezahl angesagt.

    Ich hoffe es hilft jemandem weiter...
    =/\= ...see us out there... =/\=

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

  8. #24
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071
    Geändert von Rossi (30.09.2010 um 10:02 Uhr)

  9. #25
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.863

    Standard

    Kr51/1 vers. Kr51/2 Verkleidung (Unterschiede, Tauschbar?)

    wieso kann ich meinen alten beitrag hier nicht mehr bearbeiten?
    somit muss ich jetzt eben einen neuen eintrag machen...

  10. #26
    Kettenblattschleifer Avatar von schangri
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    wo anders
    Beiträge
    607

    Standard

    Grade gefunden,gibts aber hier vieleicht schon?Jedenfalls Danke an den Ersteller der Seite!

    ::: www.Simson-und-co.de | Alles rund um die Simson Schwalbe ::: Eine SCEIWEB Produktion

  11. #27
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Komplettes Lehrvideo zur Regenaration des Motors M501.




    Grüße,
    Schwalbenchris

  12. #28
    Schwarzfahrer Avatar von Emsland Micha
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Lingen/Ems
    Beiträge
    22

    Standard

    Ich bin gerade auf eine Seite gestossen, die ich recht interessant finde.
    Da wird alles beschrieben, wie was warum funktioniert.
    Desweiteren Sind Reparaturanleitungen,
    sowie Explosionszeichnungen zum Bau von Sonderwerkzeugen dabei.
    Vielleicht kann ja der eine oder andere was damit anfangen...
    Simson Seiten

    Grz Micha

  13. #29
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Irgendwann wurde es mal vorgeschlagen, jetzt mach ich es einfach mal:

    Schwalbe mit Zwei-Wege Funk-Alarmanlage
    Alarmanlage - deringenieur.net
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  14. #30
    Tankentroster Avatar von haddoc
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    172

    Standard

    Hallo allerseits,

    nachdem ich mein Tachonadel-Heftig-Rumspringproblem an einer KR51/1K endlich lösen konnte, will ich meine Erkenntnisse gern weitergeben. Als ich seinerzeits hier mit der Suchfunktion nach Lösungsansätzen forschte, hätte mich eine Zusammenfassung schneller zum Erfolg geführt. Das sei jetzt nachgeholt.

    Die Tachonadel sprang wie wild hin und her, nach einigem Suchen im Nest und stundenlangem Rumprobieren und Basteln konnte ich meinen Tacho wieder hinbekommen. Aber was ich alles probiert und gelesen habe, hier noch einmal als Liste:

    - Einen anderen Tacho verbauen (wohl dem, den noch einen liegen hat)

    - Recht selten kommt es wohl vor, dass der Wirbelstromantrieb im Tacho defekt ist. Tacho gaaanz vorsichtig hinten am Chromring aufbördeln und nachsehen. Wenn sich der Tacho auch an einem Akkuschrauber auf Linkslauf eigenartig verhält, liegt das Problem wohl eher im Tacho.

    - Die Tachowelle bei Beschädigungen der Hülle gegen eine neue Welle tauschen

    - Die Welle mit Nähmaschinen- oder Fahrradöl gut ölen, sie muss per Hand sehr leicht zu drehen sein. Vielleicht vorher mit Caramba o.ä. entrosten.

    - Die Welle ohne enge Biegungen von oben nach unten verlegen. Bei mir geht sie vom Tacho aus hinter der Ladeanlage entlang, kommt über der Querstrebe, an der der Motor vorn aufgehängt ist, heraus und geht von oben über das rechte Rahmenrohr an das Gewinde am Motorgehäuse. Ich hab einige Varianten probiert, bei mir ist diese die "geradeste".

    - Den Tachoantrieb ausbauen, fit machen und wieder einsetzen.
    Das lange Kunststoffgewinde, an der die Tachowelle in den Motor geführt wird, gibt es in 2 Varianten. Mit Sicherunggsstift (alt) und ohne (Nachbau neu). Beim Ausbau des Tachogetriebes unbedingt zuerst diese Kunststoffgewindeführung ausbauen: Stift mit kleinem Schraubi rauspickern oder, bei neuer Ausführung, die Tachowelle draufschrauben und an dem dann relativ guten Hebel/Griff rumwackeln und die Gewindebuchse senkrecht nach oben abziehen.
    Zuerst das dicke Zahnrad nach oben rausnehmen, dann im Deckel die Sicherungsfeder mit einer Spitzzange entfernen und das flache, große Zahnrad rausnehmen.
    Den Mitnehmer für das Kettenritzel an dem großen Zahnrad nicht unbedingt nachbiegen, das verstellt sich nicht einfach von allein. Der Winkel ist geschätzt was bei 120 Grad, beim Nachbiegen den unteren Schenkel mit einer Wasserpumpenzange o.ä. festhalten, um das Zahnrad nicht zu beschädigen.
    Das dicke Zahnrad hat von oben dieses Vierkantloch für die Tachowelle. Den Vierkant einer (alten) Tachowelle in das Loch stecken und gegebenenfalls in einem Schraubstock, und vielleicht etwas Wärme, wieder in ordentliche Vierkant-Form bringen. Ohne eingesteckte Tachowelle wird man mit dem Schraubstock das kleine Vierkantröhrchen wahrscheinlich an den Kanten zerbrechen.

    Alles schön saubermachen und eventuell mit einer feinen Schlüsselfeile die schrägen Zähne etwas nachfeilen und von scharfen Kanten und Scharten befreien. Wohl dem, dessen Zahnräder noch aus Metall sind. Den Antrieb gibt es auch in Kunststoff und der taugt nicht viel: krumme Zähne bleiben krumm. Die Metall-Zahnräder gibts im Ersatzteilhandel auch in neu.

    Viiel Fett in das Gehäuse füllen, zuerst das große flache Zahnrad einsetzen, dann von oben das dicke Zahnrad und die Kunststoff Gewindehülse wieder aufstecken. Das große Zahnrad mit dem Federring sichern und probieren, ob sich der Antrieb ganz leicht drehen lässt.

    - Das lange Kunststoffgewinde leicht hin- und herbewegen (einfacher ist es, vorher eine Tachowelle aufzuschrauben, damit man was in der Hand hat) und den Antrieb mit dem Kettenritzel-Mitnehmer bewegen. Es muss sich ganz leicht drehen lassen, oder das Gewinde ist schief drauf. Das kann übrigens auch der alleinige Grund für eine springende Tachonadel sein, dass man sich irgendwie dieses Gewinde verkantet hat und sich das Zahnrad nur noch ruckartig bewegen kann. Ohne was zu tauschen oder auseinanderzubauen vielleicht vorher mal prüfen, ob sich das Tachonadelspringen mit ein wenig justieren des Gewinderöhrchens beheben lässt.

    - Ohne laufenden Motor prüfen ob es geht, ist gar nicht so einfach.
    Am Reifen drehen ist bei der Schwalbe sehr uneffektiv. Erstens sieht man währenddessen den Tacho nicht und zweitens kommt man an das Hinterrad wegen des Panzers nicht richtig ran, um ihm einen kräftigen Schwung zu verpassen. Mir fiele da was mit einem umgedrehten Bandschleifer als Antrieb ein oder eine langsam laufende Bohrmaschine in der was mit großem Radius eingespannt ist. Kreativ sein ist hier angesagt ..

    Viel Erfolg
    Hardy

  15. #31
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Schraubär-Tip: Sicherung fliegt immer raus

    Eine Klasse Idee, um Fehler in der Elektrik (Kurzschlüsse) zu finden.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  16. #32
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Hier gibt's eine hilfreiche Linksammlung für Anfänger wie mich: Linksammlung für Anfänger
    Wer 'ne Schwalbe im Raum Würzburg hat -> ich hab Interesse! :)

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Link Sammlung
    Von Revalk im Forum Smalltalk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 22:57
  2. Drehmoment-Sammlung
    Von Prof im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 18:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.