+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Betriebserlaubnis nach Teileaufbau


  1. #1

    Registriert seit
    11.01.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3

    Standard Betriebserlaubnis nach Teileaufbau

    Hallo zusammen!

    Ich bin gerade dabei, mir einen S50 anzuschaffen. Mir wurde nun ein Exemplar angeboten. Es handelt sich um einen Neuaufbau aus Einzelteilen verschiedener Fahrzeuge. Offensichtlich dabei ist der Bananentank vom S51. Der Motor ist vom S50.
    Der Verkäufer sicherte mir zu, dass die originale Betriebserlaubnis (bezogen auf den Rahmen) vorliege. Auf meine Frage hin versicherte er mir auch, die Rahmennummer sei auf dem Typschild korrekt eingetragen.

    Irgendwie bin ich skeptisch. Meines Wissens nach, muss die Erstzulassung in der damaligen DDR erfolgt sein, damit das Moped mit 60 km/h und Versicherungsschild betrieben werden kann.
    Trifft das denn hier zu?
    Man kann ja (so weit ich weiß) alle Anbauteile einfach austauschen.
    Also ist allein der Rahmen für die Zulassung maßgeblich?

    Nur für den Fall: Das Fahrzeug wurde mal gestohlen, oder der Verkäufer hat die "Originalpapiere" gefälscht.
    Was könnte mir dann im schlimmsten Fall passieren?
    Sollte ich ggg. auf neue KBA-Papiere bestehen?
    Dann sollten ja alle Eventualitäten ausgeschlossen sein.

    Danke für eure zahlreichen Antworten!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.301

    Standard

    Hallo Benny,

    die S50 wurde ab 1978 mit dem Bananentank versehen.
    Entscheidend ist tatsächlich der Rahmen. Lass Dir die Rahmennummer geben und geht damit zur Polizei und lass prüfen, ob die FIN als gestohlen gemeldet ist. Wenn ja, dann bekommst Du auch keine neuen KBA-Papiere, sondern bist die Zwiebacksäge gleich wieder los.

    Mit der FIN kannst Du auch im Wiki einen Plausibiltätscheck machen:
    Liste der S 50-Fahrgestellnummern

    Teste den Verkäufer, ob er bereit ist, im Kaufvertrag eine Rücknahmeklausel aufzunehmen für den Fall, dass etwas bei der Beantragung von neuen KBA-Papieren in die Hose geht.

    Peter

  3. #3

    Registriert seit
    11.01.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Peter,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort!

    Ich habe vom Kauf Abstand genommen und mich mit einem anderen Verkäufer geeinigt. Der Herr hat angefangen Druck zu machen. Es gäbe weitere Interessenten die das Fahrzeug so nehmen würden und ich wurde das Gefühl nicht los, dass da etwas nicht stimmt. Vielleicht ist die Sorge auch unbegründet (ich will hier auch Niemandem etwas unterstellen), aber es ist mir lieber so.

    Beim anderen Verkäufer gab es weder Original- noch KBA-Papiere. Er zeigte mir stattdessen ein Gutachten der DEKRA. Er war sehr verwundert, dass das nicht ausreichen soll, zumal er das Moped als solches damit versichern konnte.
    Ich habe eine Anzahlung hinterlassen und mit ihm im Kaufvertrag geregelt, dass dieser nichtig ist, sofern das KBA keine Papiere ausstellen sollte. Der von Dir vorgeschlagene Plausibilitätscheck war meines Erachtens positiv: Baujahr und FIN passen zusammen. Das Typenschild schien mit Original (Zeichen in der Ecke des Typenschildes links unten).
    Danke für die Tipps!

    Benjamin.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.988

    Standard

    Hi,

    das Gutachten der Dekra kann auch ausreichen. Das ist eine Einzelbetriebserlaubnis, allerdings muss das Gutachten vom STVA abgestempelt werden "BE erteilt", sonst ist es hinfällig.

    MfG

    Tobias

  5. #5

    Registriert seit
    11.01.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Tobias,
    und dann darf ich den S50 mit Führerscheinklasse M (B), Versicherungsschild und 60 km/h Höchstgeschwindigkeit fahren?

    Benjamin.

  6. #6
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.421

    Standard

    ja!Steht genau so im Wiedereinigungsvertrag von 1990!
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  7. #7
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.576
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Und damit man für solche eine, den Führerschein betreffende, Regelung nicht immer den Einigungvertrag hervorkramen muss haben schlaue Köpfe das gleich in die Fahrerlaubnisverordnung §76 Abs 8 rein geschrieben:
    https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__76.html
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  8. #8
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Ich habe für den Roller auch nur eine ABE von der Dekra. War zwar mit insgesamt 70 euro recht Teuer, aber die Rennleitung erkennt die an. Ich mußte die schon 1992 erneuern lassen, damals nur 20DM, weil der orginale nicht mehr leserlich war. Die Dekra ist der Nachfolgeverein der KTA, mit Sitz in DD. Und somit sind diese Papiere gültig und fälschungssicher.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.988

    Standard

    Zitat Zitat von docralle Beitrag anzeigen
    Die Dekra ist der Nachfolgeverein der KTA, mit Sitz in DD. Und somit sind diese Papiere gültig und fälschungssicher.
    Da lege ich mal ein Veto ein. Die Dekra ist in den neuen Bundesländern die Technische Prüfstelle. Hauptsitz der Dekra ist in Stuttgart.

    Das alte KTA ist dem KBA zugeordnet, das ist eine Bundesoberbehörde und dem Verkehrsministerium unterstellt.

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.992

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Das alte KTA ist dem KBA zugeordnet, das ist eine Bundesoberbehörde und dem Verkehrsministerium unterstellt.
    Und hat seinen Hauptsitz in Flensburg, in DD höchsrens noch ne Zweigstelle.


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.242

    Standard

    Zitat Zitat von docralle Beitrag anzeigen
    Die Dekra ist der Nachfolgeverein der KTA, mit Sitz in DD. Und somit sind diese Papiere gültig und fälschungssicher.
    Im Prinzip nein, es sind 1990/91 nur praktisch alle beim KTA in Dresden tätigen Sachverständigen zur Dekra (hieß damals in den neuen Bundesländern noch anders) übergewechselt ...

    PS: aus dem Dekra-Gutachten wird erst dann eine gültige Betriebserlaubnis, wenn die Zulassungsstelle das Papier mit dem Stempel "Betriebserlaubnis erteilt" versehen hat ...
    "Früher war mehr Lambretta..."

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.04.2014, 21:04
  2. Betriebserlaubnis
    Von S50Fahrer im Forum Recht
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 22:31
  3. Betriebserlaubnis
    Von Erdmaenchen im Forum Recht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 21:57
  4. Betriebserlaubnis
    Von TomTeddy87 im Forum Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 16:30
  5. Betriebserlaubnis vom TÜV
    Von jubifahrer im Forum Recht
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 13:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.