+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 41 von 41

Thema: Billig- Helme: Taugen die was?


  1. #33
    Flugschüler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    365

    Standard

    @Jukundus

    Also wenn Du nicht gerade einen Kopf wie Frankenstein hast,
    sollte Dir eigentlich jeder normale Helm passen.
    Zur Passform ist aber zu sagen: Wenn Deine Wangen vom
    Schaumstoff zusammengedrückt werden (und zwar nicht zu knapp)
    heißt das, dass der Helm passt. Das gehört so und ist
    gewollt. Ich weiß, am Anfang ist das ein ungewohntes
    Gefühl und man kommt sich irgendwie eingeengt vor, aber
    später merkst Du das garnicht mehr.
    Ich fand's auch zuerst unangenehm und dachte, dass mir
    kein Helm passt, aber wie gesagt: Das ist schon korrekt so.

    Grüße aus HH!

    Philip, der bei 40 Grad im Schatten auch mal mit nem
    9,– Euro Braincap fährt.

  2. #34
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    131

    Standard

    Also mit den WANGEN hatte ich keine Probleme, es ging eher um KINN und STIRN. Ich habe jetzt aber einen Helm (es gibt noch einen zweiten Zweiradshop hier im Ort, leider ein bißchen teurer). helm kostete 159,- €, dafür kann ich damit auch mal Sozius auf der Virago meines Schwagers spielen, ohne Angst um meinen Schädel zu haben. Ist jetzt XXL / 64 cm. (Nein, ich poste kein Photo )

  3. #35
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    151

    Standard

    Wenn Jet, dann bis unter die Ohren. So ist wenigstens der Kiefer geschuetzt. Im Zweifel hilft der Blick in die Zeitschrift der Stiftung "Warentest" - die sollte in der örtlichen Leihbücherei ausliegen. Den ganz Coolen empfehle ich einen Blick in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses bzw. eine Nacht im Rettungswagen. Das ist extrem heilsam, weiß

    Boomer


    Nachsatz: Mitdenken ist auch beim Kauf von Jacke und Handschuhen gefragt. Plastikprotektoren im Schulterpolster und an den Ellenbogen sind "Pflicht"

  4. #36
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    Schöner Beitrag,

    wenn ich jetzt an das denke, was wir zu DDR-Zeiten am Kopf getragen haben.
    Ich hatte zum Beispiel einen "Integralhelm" der in "Heimarneit" hergestellt wurde. Die Insider wissen sicher, was ich meine.

    Ob der sicher war, weiß ich nicht, ich habe den zum Glück nie darauf testen müssen!!!!

    Quacks der ältere

  5. #37
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    151

    Standard

    Lieblingsquacks,

    in der DDR war das auch nicht wirklich tragisch. Wenn du dich erinnerst, Moppeds aus Metall und Autos aus Plastik. Das hat schon eine gewisse Logik

    denkt
    Boomer

  6. #38
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @boomer,

    jetzt, wo Du mich direkt mit der Nase draufstößt, fällt mir auf, daß Du da total Recht hast. Das habe ich mir so noch gar nicht überlegt.

    Quacks der ältere

  7. #39
    Moderator Simsonfreund
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    1.568

    Standard

    moin,

    @boomer: mit dem RTW mitfahren hast du recht, habe 1,5 jahre sowas life sehen müssen (unfallforschung--die schon längr im forum sind wissen das schon). da überlegt man dann schon.

    zum thema: wer in suhl war, weiß, das ich einen BMW systemhelm trage. ich rate jedem davon ab. der, den ich auf habe, ist der 4. alle anderen hatten bei den proberunden im geschwindigkeitsband von 50-75 (also stadttempo) ein pfeifen bei geschlossenem visier--und das bei einem preis (damals) von 600 DM oder so. die konstruktion des kinnverschlusses ist--wenn er mal auseinander ist--auch nciht gerade vertrauenserweckend konstruiert. das visier gabs damals nicht kratzfest, er beschlägt wie sau. die bedienung des öffnungsmechanismus muß in monaten erlernt werden--und mit 2 händen dafür drücken müssen ist auch scheiße.

    fazit: er sieht gut aus, ist ne marke--aber nie mehr.

    kurz zum angesprochenen: jacken und hosen sollten mit protektoren versehen sein. bei meinem sturz mit der KTM wäre es ohne knieprotektoren wohl wesentlich schlimmer ausgegangen...und da war ich auch nur etwa 60kmh schnell!! und konnte ne woche nciht laufen...

    mfg franz

  8. #40
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @boomer

    Hast teilweise recht, dass das in der DDR nicht so tragisch war. Grund dafür war aber nicht die Plaste am Trabant, sondern die wesentlich geringere Verkehrsdichte in Verbindung mit geringeren Geschwindigkeiten. Auf Landstraßen galt Tempolimit 80, mit einer guten Simson konnte man da fast mithalten. Heute wird meist 120 gefahren, da bist du ein Bremsklotz, der sehr gefählich lebt, wie ich schon selbst erfahren musste. Seitdem meide ich Bundesstraßen soweit möglich und mache mich so breit wie möglich und zulässig. Ein LKW mit Anhänger, der einen mit gut 80 Sachen in 20 cm Abstand überholt, nee das muss ich nicht haben.

  9. #41
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    151

    Standard

    Jau, ich war ab und an in Leipzig bzw. Eisenach und hab noch vieles von dem genossen, was die Menschen mit DDR-Enkulturation besonders liebenswert gemacht hat. Aber das ist ein anderes Thema, denkt

    Cornelius

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Was taugen die AKF Neubausimmen?
    Von bpshop99 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 06.09.2007, 13:03
  2. Taugen die Nachbauvergaser was ?
    Von KR51/1S im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2006, 19:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.