+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Bing-Vergaser auf Star- Einstellung


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard Bing-Vergaser auf Star- Einstellung

    Servus,

    weiß zufälligerweise jemand ungefähre Einstellwerte für einen Bing-Vergaser aufm Star- jemand damit schon mal experimentiert? Hauptdüsengröße?

    Wäre für ein paar Ratschläge dankbar, so muss ich nicht alles mühsam erproben.

    Danke

    Gruß hony

    PS: Ja, ich weiß, dass der BVF org. drauf gehört & der Bing für das Modell nicht vorgesehen ist, aber ich möchte mal was ausprobieren und bin da für (konstruktive) Hilfestellungen dankbar. Z.B. habe ich auch gesehen, dass ostrad.de "speziell" eingestellte Vergaser hat und vielleicht hat ja jemand so einen und verrät mir die Düsenpaarung usw.

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Bley
    Registriert seit
    11.09.2010
    Ort
    Elsterwerda
    Beiträge
    631

    Standard

    Wäre vielleicht von Vorteil, wenn du sagst was das für nen Gaser ist. Sind ja nicht nur die Düsen unterschiedlich wahrscheinlichst.
    Simson aus Spaß am tanken!

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Doch,

    die meisten Gaser unterscheiden sich lediglich in der Hauptdüse. Hab einen normalen Bing 17/15 mit 30er Starterdüse und 68er HD, org. für S51 & Co.

    Zündkerze ist zu schwarz und 2. läuft der Star nur auf Vollgas ohne Luftfilter. Werde mal mein Glück mit ner 65er Düse probieren. Standgas ist Bing-typisch wunderbar.

    Gruß hony

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Keiner ne Idee?

    Habs jetzt mal mit ner 65er Hauptdüse versucht und er wurde schon besser, aber obenraus weiterhin gekotze und ohne Luftfilter dreht er wie ein wahnsinniger.

    Wie weit kann man runter? 60 oder gar 58?

    Bei den BVF´lern hat der Star/Habicht ja ne 50er HD, anstatt wie Schwalbe 67 und zum Vergleich S51 72.

    Da ist der Unterschied doch schon sehr groß. Als Resultat müsste eine +/- 60er Düse fürn Star gar nicht schlecht sein.

    Liegt das einzig und allein am kurzen Ansaugweg / wenig Platz für den Luftfilter, dass Habicht/Star so "mager" bedüst sind?

    Was denkt ihr?

    Gruß hony

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Gar keiner ne Idee?

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Hauptdüse beim Star ist so klein, weil die Luftsäule im Vergaser stark schwingt. Ja, das kommt durch den kurzen Ansaugweg. Dadurch kommt die Luft öfter da vorbei als bei Fahrzeugen mit gleichmäßigerer Luftströmung.

    Ob die BING-Vergaser damit überhaupt klarkommen, ist die Frage, und ob die Querschnittsverengung auf 15 mm hier hilfreich ist, dann die andere.

    Auf jeden Fall solltest du erstmal mit der Düsengröße in die Nähe des Originals gehen.

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Der Bing geht nicht an diesem T-Stück von Ansauganlage.
    Kannst gern ne 58 HD versuchen. Bekannter hat den 16N1-6
    und sollte mit Dir tauschen.


    solong...

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Servus,

    hab jetzt mal die Größen 62-60-58 gekauft. Mal schauen ob man was hinbekommt.

    Ich denke schon, dass der Bing mit dem Star/Habicht harmonierungsfähig sind, weil sonst würde ihn Ostrad.de nicht als Umrüstsatz anbieten (natürlich mit geheimer Bedüsung/Abstimmung).

    Sollte es einfach nicht hinhauen, dann bau ich halt meinen alten (top gewarteten) BVF 16N1-6 ein, aber Danke fürs Angebot.

    @ Schwarzer Peter: Eine 50er Düse halte ich dann doch für übertrieben klein, weil man darf nicht vergessen, dass beim BVF die Standgasdüse IMMER beigemischt wird, während beim Bing das Standgas einen seperaten Bereich darstellt.

    Ich melde mich, sobald ich mit den Düsen experimentiert habe.

    Grüßle hony und dennoch Danke für´s Input.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Bei der Gemischbildung für Halb- bis Vollgas brauchst du die Leerlaufdüse nicht mitzurechnen, auch wenn jeder Hampel an der Leerlaufschraube dreht, weil er glaubt, damit das Fahrgemisch zu optimieren.

    Vergleich einfach mal die Querschnitte von Hauptvergaser und (Leerlaufkanal gedrosselt durch Luftschraube), dann siehst du selber, wieviel Startdüse du da mitrechnen kannst.

  10. #10
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Servus,

    hab jetzt wie gesagt 62-60-58 versucht und mit der 58er Hauptdüse bekam ich eine wunderschöne rehbraune Zündkerze.

    Startverhalten super, tolle Gasannahme, sauberer Rundlauf und auch ein normales Überdrehen einen Berg runter möglich. Vielleicht nicht mehr ganz so stark wie früher, aber der Bing (30er Starterdüse, 58er HD) ist sein Geld im Star gut angelegt.

    Gruß hony

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn noch Höchstgeschwindigkeit fehlt, dann würde eine noch kleinere HD wahrscheinlich den letzten Schub auch noch bringen.

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Bei meinem Star läuft der normale 17/15 mit der 68er Hauptdüse ohne Probleme, allerdings habe ich noch das Luftfiltersieb durch ein Kreidler-Sieb ersetzt.

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

  13. #13
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von hallo-stege Beitrag anzeigen
    Bei meinem Star läuft der normale 17/15 mit der 68er Hauptdüse ohne Probleme, allerdings habe ich noch das Luftfiltersieb durch ein Kreidler-Sieb ersetzt.

    Gruss von Frank
    Servus,

    hab alles Original. Den Eckigen Kasten + die Verengung innen. Ohne Kasten (bzw. Bearbeitet) wäre die 68er bestimmt gegangen..

    58er Düse ist top, Zündkerze nach einer langen Vollgasorgie schön rehbraun, da will ich nicht unbedingt noch weiter (kleiner) Bedüsen, aber mal sehen, wie sich die Bedüsung auf längere Sicht macht.. sonst ist ne 56/57er Düse auch schnell mal reingemacht.

    Höchstgeschwindigkeit von 60-65 je nach Umstände sind kein Problem. Kompression 9,5 Bar, 4 Gang Habichtmotorrumpf..
    Bin äußerst zufrieden, nur am Berg merkt man halt, dass die alte Motorenreihe einer S51 total unterlegen ist und da hilft auch ne kleinere HD nicht, wenn einfach das Drehmoment fehlt.

    Gruß hony

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Hallo Hony,

    ich habe - bis auf das etwas dünnere Kreidler Filtersieb - auch alles original gelassen. Der Bing läuft mit der 68er Düse seidenweich, ruckt nicht und ebenfalls nach Tacho problemlos 60-65. Das Kreidler Sieb ist deswegen drinne, weil wir festgestellt haben, das die Simson Siebe meistens kaum Luft durchlassen.

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

  15. #15
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von hallo-stege Beitrag anzeigen
    Hallo Hony,

    ich habe - bis auf das etwas dünnere Kreidler Filtersieb - auch alles original gelassen. Der Bing läuft mit der 68er Düse seidenweich, ruckt nicht und ebenfalls nach Tacho problemlos 60-65. Das Kreidler Sieb ist deswegen drinne, weil wir festgestellt haben, das die Simson Siebe meistens kaum Luft durchlassen.

    Gruss von Frank
    Hallo altes Thema,

    aber grad wieder aufgegriffen.

    Langzeiterfahrung mit dem Bing aufm Star:

    Nach etwas längerer Fahrt ist der Star selbst meiner 53 ccm org. DDR-Zylinder S51 mit Bing schon sehr dicht auf der Pelle. Vmax von 60-65 laut Tacho sind drin und auch die mobilen Messgeräte mit ~62 bestätigen, dass er in Verbindung mit dem 4-Gangrumpf ordentlich flott ist und auch normale S51 gerne mal wegsägt.

    Startet wunderbar, hängt auch weiterhin sehr direkt am Gas.

    Spritverbrauch sollte ich jetzt mal auch noch ein wenig beobachten. Habe eigentlich nicht vor am Luffi was zu machen, obwohl mir die 58er HD im VGL zur Std 68 schon arg klein vorkommt. Na ja.. er fliegt und fliegt und fliegt.

    Nur einen Berg runter überdrehen mag er nicht mehr so gerne wie früher..
    Grüßle hony

    PS: Hast du ein Foto von diesem Luftfiltereinsatz?

  16. #16
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Hallo Hony, sieht genau so aus wie der originale Einsatz, ist nur halb so dick. Und mit Draht gefüllt - nicht wie die merkwürdigen Nachbaufilter mit Kokosmatten ...

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. bing vergaser einstellung
    Von hoffmamal im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 14:14
  2. vergaser einstellung 16 n1-12
    Von unkrautex im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 15:18
  3. Vergaser einstellung
    Von meckatzer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2004, 20:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.