Ersatzgrundplatten haben diese Markierung nicht. Dann müssen Grundplatte und Polrad aufeinander abgestimmt werden.

Behelfsmäßig kann dies wie folgt geschehen:
Nach dem Entfernen des Polrades markiert man (z.B. mit einem Edding) genau die Mitte vom Geber (in der Grundplatte). Das gleiche macht man mit dem Polrad in der Mitte des größeren Feldes zwischen den Magneten (wenn man sich das Polrad von innen anschaut, sieht man, was ich meine).

[...]

Die beiden gerade gemachten Markierungen übereinander stellen, danach die Grundplatte mit der werksseitig angebrachten Markierung und der Markierung am Motorblock in Übereinstimmung bringen.

Sollte (das kommt vor) KEINE Markierung am Motorblock vorhanden sein, benötigt man eine Messuhr, um die beiden wichtigen Punkte (OT und Zündzeitpunkt) selbst zu finden und zu markieren.
Steht auf http://simsondoc.homepage.t-online.de/zuendung.htm oder im blauen Reparaturhandbuch. Irgendwo gab es auch mal eine Version mit Bildern, die finde ich aber gerade nicht mehr.

Gruß
mincer182