+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Bitte um Meinungen zu Altteilen und Fragen zu Einzelteilen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard Bitte um Meinungen zu Altteilen und Fragen zu Einzelteilen

    Guten Abend!

    1. Mir liegen gerade unterschiedliche Kettenschutzschläuche vor. Kann jemand genaueres zur Herkunft der beiden Varianten sagen? Bei welchen Modellen/Baujahren wurde was verbaut?

    2. Mein Vergaser hat, warum auch immer, einen verzogenen Flansch (Der fällt nach innen um ca. 0,8mm ein). Spricht was dagegen, das Ding an der Bandschleifmaschine wieder zu planen? Welche Funktionen erfüllen die zwei kleinen Stifte/Bohrungen, die man flanschseitig noch sieht?

    3. Ist der linke Mitnehmer noch zu gebrauchen? Zahnform scheint mir in Ordnung zu sein, würde aber gerne noch eine andere Meinung haben... ;-)

    4. Gleiches gilt für die Kette. Ich bin mir unschlüssig, ob ich einfach "auf Verdacht" eine neue kaufen soll...

    Danke für Eure Meinungen und schönes Wochenende.

    Gruß, Philip
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    ... und der zweite Teil Fotos...
    Angehängte Grafiken

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    dein Vergasflansch ist krumm, weil den mal jemand wie ein Hornochseangezogen hat. Kann man, wie du richtig erkannt hast, wieder planfeilen. Dazu am besten Schleifpapier auf eine Glasscheibe kleben und dann planschleifen.

    Die Kettenschläuche sind sehr frühe. Die gab es nur in den ersten Baureihen. Wenn noch nicht porös echt goldstaub. Wenn du die loswerden willst.....

    MfG

    Tobias

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo Rossi,

    welches ist denn der frühe Schlauch und bis wann gab es den?

    Gruß, Philip

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von PBPTU
    Hallo Rossi,

    welches ist denn der frühe Schlauch und bis wann gab es den?

    Gruß, Philip
    der mit den 4 "Beulen". Den muss es mindestens 1964 gegeben haben. Wann da genau die Umstellung erfolgte, weiss ich auch nicht.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Alles klar danke.

    Der auf dem Foto ist noch ziemlich gut, der andere ist etwas stärker vom Zahn der Zeit geprägt. Ich überleg mir mal, ob ich sie Dir nicht vermachen kann...

    Gruß, Philip

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Will (oder kann) sich tatsächlich niemand zu Mitnehmer und Kette äußern?

    Gruß, Philip

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Mitnehmer rechts sieht abgenutzt aus (spitze Zähne)
    Kette unten mal putzen und schauen, sieht man nicht so gut

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Seine Frage bezog sich auch auf den linken Mittnehmer.
    MfG

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Der linke Mitnehmer sieht gut aus, soweit ich das auf dem Bild beurteilen kann. Der rechte sieht eher Scheiße aus, ginge aber zur Not auch noch für vielleicht 3000 km, oder so.

    Die Kette ist dann noch gut, wenn nicht zwei direkt hintereinanderliegende Rollen oder insgesamt nicht mehr als drei einzelne Rollen gebrochen sind und fehlen.
    Außerdem ist die Kette dann noch gut, wenn man sie seitlich auf zwei 70 cm auseinanderstehende, hochkant stehende Ziegelsteine (oder Stühle) legt und sie dann in der Mitte nicht mehr als maximal 180 mm durchhängt.

    Vergaserflansch vorsichtig und gleichmäßig mit einer Schlichtfeile an den Enden etwas glätten (Feile dabei gerade halten) und anschließend wie schon gesagt mit Sandpapier auf Glasscheibe abziehen.

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Anhand der Fotos könnte man das nicht zuverlässig beurteilen. Oberflächlich sieht der Mitnehmer nicht ganz so mitgenommen aus.

    Die Kette ist per Foto schon gar nicht zu beurteilen. Die muss man in die Hand nehmen und prüfen. Wenn keine Glieder kaputt sind, die Kette sich nicht gelängt hat (also mit der Zeit in die Länge, am schlimmsten noch ungleichmäßig, gezogen wurde), sie noch gut beweglich ist und keinerlei Geräusche macht, dann wäre sie noch in Ordnung.

    Wenn man die alte Kette verwendet, kann man den Mitnehmer auch wieder einbauen. Bei einer neuen Kette muss ein neuer Mitnehmer her. Denn die goldene Regel lautet: Ketten/Antriebssätze wechselt man immer komplett.

    Ich persönlich würde aber im Zweifelsfall immer eine neue Kette nehmen, denn die Kette ist ein nicht zu unterschätzendes, wichtiges und sicherheitsrelevantes Teil. Bei den Simmen mit Kettenschläuchen wird das Risiko schon recht weit minimiert; bei einer ungeschützten Kette kann das Reißen derselbigen krasse Folgen haben. Gab schon tödliche Unfälle deswegen.

    Blöd ist nur, dass die nachgebauten Kettensätze bei vielen Händlern qualitativ unterste Schublade darstellen. Nach Möglichkeit sollte man also nach einem unbenutzten DDR Mitnehmer ausschau halten, oder die gelieferte Nachbauqualität peinlichst genau untersuchen.

    Meiner Schwalbe werde ich auch schon bald einen neuen Antriebssatz gönnen. Dabei leiste ich mir den Luxus, eine richtig gute Kette (D.I.D) mit den dazupassenden, hochwertigen Ritzeln und Mitnehmern mit der passenden Teilung zu gönnen.

  12. #12
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    die kette ist wirklich nicht zu unterschätzen , wenn man eine ausgenudelte kette oder eine die schon etwas steif ist , durch eine neue ersetzt , meint man das man auf einem neuen mopped sitzt , so sauber läuft der antrieb dann .

    eine anständige kette sollte man sich leisten . das bringt was :wink:

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Zitat Zitat von gebläsekühler
    die kette ist wirklich nicht zu unterschätzen , wenn man eine ausgenudelte kette oder eine die schon etwas steif ist , durch eine neue ersetzt , meint man das man auf einem neuen mopped sitzt , so sauber läuft der antrieb dann .

    eine anständige kette sollte man sich leisten . das bringt was :wink:
    Zumal einen neue Kette ja auch nur 9€ kostet :)

  14. #14
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard



    die beiden metallstifte sind da um die fräsöffnungen für die kanäle nach dem fräsen zu verschließen.

    die kleine bohrung ist auf jeden fall für den leerlaufkanal, die grosse weis ich jetzt nich so genau, ich glaube aber für den nebenluftkanal...

    kauf kein billigkram... wer billig kauft, kauft doppelt :wink:

    LG Andi

  15. #15
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Super, vielen Dank!

    Ringe fehlen an der Kette gar keine, Geräusche sind auch nicht zu vernehmen. Jetzt mach ich noch den "70cm-Durchhäng-Test" und dann werd ich sie (samt Mitnehmer) noch ein paar km fahren.

    Achso: Weil so häufig von gelängten Ketten gesprochen wird. Hat jemand schon mal eine jungfräuliche 114-Glieder-Kette vermessen? Was ist denn die ungedehnte Länge der Kette?

    Gruß, Philip

  16. #16
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    also ich hab mal die alte kette von meiner 1er schwalbe neben die neue gehängt und die alte war ca. 3-4cm länger (die war echt ferdisch), so pi mal daumen, ganz genau kann ich es nicht sagen, hab nich nachgemessen...

    kannste dir jetz ja ausrechnen... :wink:

    hauste...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufbau Kr 51/2 aus Einzelteilen, einige Fragen
    Von Hai-Zung im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 21:10
  2. drei wichtige Fragen,bitte bitte helfen!
    Von Pittiplatsch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.11.2005, 22:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.