+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Blasen im Lack durch Benzin und Sonne


  1. #1
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard Blasen im Lack durch Benzin und Sonne

    Hey,
    ich hab heute morgen mein Moped getankt, wobei es wohl serh voll geworden ist.
    Und als ich heute nach der Arbeit zu meinem Moped bin hatte ich so Blasen im Lack, vermutlich hat sich das Benzin durch die Hitze ausgedehnt, ist durch den Tankdeckel rausgeflossen und auf den Lack. Die Blasen sind auch noch weich bzw. elastisch ich kann sie auch wieder auf den Tank drücken, beulen sich aber sofort wieder aus.

    Kann ich da was machen dass es wieder normal wird? Oder muss ich jetzt mit Blasen leben oder den Tank neu lackieren?

    Bitte um schnelle Hilfe

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Hin ist hin!
    Da wird wohl kein benzinfester Lack verwendet worden sein.
    Kopf hoch: Beim nächsten Mal wird alles besser.

    Peter

  3. #3
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard

    verdammt...
    weis nicht was das für ein Lack ist. Hab sie so gekauft und da sie lackmäßig super da stand hab ich es gelassen. Hatte sonst auch noch nie Probleme wenn ma Benzin drüber ist.

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Mein Tank wird auch immer voll beim tanken....
    Ich schätze, du hast den Tank lackiert? Du hättest dazu benzinfeste Farbe nehmen sollen. Man kann zwar auch nicht-feste nehmen, aber dann sollte man tunlichst darauf achten, das kein Sprit auf die Lackfläche kommt bzw diese direkt abwischen. Manche Lacke nehmen das dann nicht so übel, hinterlassen aber manchmal trotzdem Spuren im Lack.

    Mit Andrücken ist da meiner Meinung nach nichts mehr zu machen, entweder die betroffenen Stellen entlacken und neu lackieren oder besser gleich den ganzen Tank neu lackieren, aber dann mit benzinfester Grundierung und passendem (<ganz wichtig) 2-K Lack lackieren.
    Wenn du bei den anderen Blechteilen Ralfarben benutzt hast und den Farbton noch weist, kannst du das recht gut wieder beheben ohne das da ein größerer Farbunterschied die Schönheit schmälert.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #5
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard

    Hm danke
    aber ich habe ihn nicht lackiert. Und des ist so ne Farbe, die früher viele Maschinen hatten, so komischen grün. Und sieht fast so aus als wär sie eingebrannt, und des bekomm ich mit drüberlackieren net hin. Da müsst ich dann meinen ganzen Tank + Seitendeckel neu lackieren.

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  7. #7
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard

    ja des kommt sehr gut hin

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Also, wenn die Farbe eingebrannt wäre ( was sie im Auslieferungszustand war ), hättest Du die Probleme mit dem Benzin nicht. Die Teile sind wahrscheinlich, locker vom Hocker mit einer Hand im Maschinenraum, aus der Dose gespritzt worden um die Mopete vor dem Kauf noch schnell ein bisschen aufzuhübschen.

    Grüße
    Gerhard

    Edit sagt: ...wenn Du immer so langsam schreibst, kriegst Du die Hälfte nicht mit.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    An eine Verkaufslackierung habe ich auch gedacht, nur wollen wir im die Sache nicht madig reden.
    Solange es nur der Lack ist lässt sich das ganz gut beheben. Gerade, wenn es eh nicht die originale Lackierung ist.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  10. #10
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard

    Ja ich bin mir nicht sicher.
    Es sau halt anders aus als die Teile, die ich so lackiert habe.

    Gibts Hammerschlag grün noch zu kaufen?

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Na sicher!
    Hammerite
    Gibt es in einigen Farbvarianten!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #12
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard

    DSC01448.jpgso siehts aus

  13. #13
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Das dürfte der dunkelgrüne sein!
    Konntest du sie nicht noch weiter vom Objektiv entfernen?

    Ließ dir die Angaben auf dem Gebinde gut durch, beachte alle Verarbeitungshinweise.
    Ich meine, die Hammerite-Lacke brauchen keine Grundierung, aber das musst du sehen, wenn du den Napf in der Hand hast!
    Meist hast du auf dem Deckel ein Farbmuster, so kannst du die Farben gut vergleichen.
    Wenn du nicht weist wie du den Lack auftragen sollst benutze die Foren-Suche und lies dich ein wenig schlau.
    Denke nicht das es nicht notwendig ist die Seitendeckel mit zu lackieren.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  14. #14
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard

    Sehr vielen Dank!

    ja wenn ich den richtigen Farbton bekommen, lasse ich die Seitendeckel natürlich

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    Landsberg/Bayern
    Beiträge
    225

    Standard

    Beim Tank ist die Lackierung nicht so einfach !!!

    Speziell die Rückstände vom Benzin werden oft nicht 100%ig entfernt. Dadurch entsteht, egal bei welcher Farbe, keine Haftung mit dem Untergrund. Es bildet sich ein Hohlraum in dem mit der Zeit der haftende Lack unterwandert wird und dann bei der kleinsten Beschädigung abblättert.

    Das sog. Einbrennen hat früher den Aushärtungsprozess (nicht die Trocknung !!) bei Kunstharzlacken beschleunigt. Die normale Durchhärtezeit bei Kunstharzlacken beträgt je nach Schichtstärke mind. 4-6 Wochen. Viele Kunstharzlacke werden niemals benzinbeständig !! Drum hat normalerweise ein Kunstharzlack am KfZ nichts zu suchen.
    Im Vergleich zu Heute hat ein Kunstharz Autolack mitte der 80iger ca. 50 DM gekostet und ca. 20% billiger als 2K Autolack.

    Doc

  16. #16
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von doccolor Beitrag anzeigen
    Beim Tank ist die Lackierung nicht so einfach !!!

    Speziell die Rückstände vom Benzin werden oft nicht 100%ig entfernt.
    Nicht aufwändiger, als einen Tank für eine Tanksanierung im Inneren vorzubereiten. Ordentlich mit Azeton oder geeigneter Verdünnung abspülen und dann passt das.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Benzin läuft durch
    Von preiss.le im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.07.2007, 11:35
  2. lange in der Sonne-> Startprobleme
    Von SimsonGuru im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.05.2003, 22:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.