+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: BlechKleid RAW


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    WALDBRUNN
    Beiträge
    228

    Standard BlechKleid RAW

    Wie der Betreff schon ausdrück will ich mein Blechkleid der51 /2 entlacken lassen ( Glasstrahlen oder chemisch )
    und danach einfach Raw lassen
    Zwei Fragen werfen sich mir dabei auf
    -1- reicht danach eine versiegelung mit Klarlack ( mehrschichtig lackierrei) um den Rost abzuhalten ??
    -2- von innen wollte ich handelsübliches Steinschlagschutzspray auftragen



    hat jemand sowas schonmal gemacht ? Erfahrungen ?

    ICH weiss es gefällt nicht jedem aber Gott sei dank ist jedem SEINS nicht wahr !

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    hy vonsen, geile idee!

    ich würde das blech aber auf jedefall noch bürsten, dann etsteht ne tolle optik!

    dann kannst du ja vielleicht alles mit hemmerit metall-klarlack schützen?

    vielegrüße, rusty =)
    http://www.hoodrider.de

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    81

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    WALDBRUNN
    Beiträge
    228

    Standard

    @rusty gute idee der länge nach manuell mit der drahtbürste bearbeiten dannach leicht quer !

    danach Klarlacken auch COOL

    naja in dem thread geht es eher um lackaufbau ich hingegen will das ganze ja ROH lassen !

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Eine chemische Entlackung wäre hier das beste, denn nach dem Sandstrahlen ist die Oberfläche viel zu rau um ein glänzendes Ergebnis zu erhalten.
    Kann mir nicht vorstellen, das Klarlack bzw. durchsichtiger Decklack ohne eine entsprechende Grundierung hält, aber man kann es ja versuchen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    WALDBRUNN
    Beiträge
    228

    Standard

    @Gonzzo genau so war auch mein gedankengang Strahlen ->zu rau und Decklack dierekt auf das Metal sehr fraglich
    ( naja bei dem DDR blech dürfte man sehr schnell sehen obs klappt den andernfalls blüht der orange Freund )

    Kombination chemische Entlackung und pulverbeschichtung mit klarem Pulver wäre glaube ich das BESTE !
    aber leider auch das teuereste !

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Na na na, nix gegen das Ost-Blech!

    Pulverbeschichtung? Sehr gute Idee, nur müsste dann für ein perfektes Äußeres jede noch so kleine Beule und Delle ausgebügelt werden. Sonst schaut das am Ende aus wie eine Huppelpiste.
    leider auch das teuereste !
    Aber ohne Zweifel auch das Beste!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    WALDBRUNN
    Beiträge
    228

    Standard

    naja matt klares Pulver gibts es ja auch will kein hochglanz so ja eher auch der USED look werden daher machen auch einige steinschlag beulen nichts nur rosten darfs halt nicht !

    stellte gerade fest das ein schweisspunkt der trittblech aufnahme am knieblech lose ist !
    4 mal punktgeschweisst hahah sehr sparsam gearbeitet die Suhler mal bischen nachbruzelt !

  9. #9
    Tankentroster Avatar von spatzfahrer
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Lörrach
    Beiträge
    118

    Standard

    Kein Ahnung ob es was bringt. Wir haben füher kleine "Lehrstücke" für den Schrank mit Zaponlack beschichtet...
    Denke einen brauchbaren Rosstchutz bekommst du egal wie nicht hin... "Used" könnte aber auch bedeuten, du behandelst die Teile als Grundschutz mit Fertan und beschichtest Sie dann! Würde in Teilbereichen, wo schon mal Rost war, dann auch wirklich "used" ausschauen. Ob das für einen Oldtimer angbracht ist, muss, kann und soll jeder für sich selbst entscheiden...
    vg
    spatzfahrer

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Direkt den Lack auf Fertan? Das wird nicht halten!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    richtig poppichtig, fertan muss nach der behandlung auch ohne rückstände abgewischt werden, es trägt nicht besonders gut aber es entfernt rost perfekt. desshalb ist es auch mehr als gut das blech zu bürsten und somit eine gewisse oberflächenrauigkeit zu bekommen. das ganze schaut dann auch echt toll aus.

    zb so:

    400_F_25180306_TWi5hdXpj8m7rkCrztjgCe4uTj5SBFeV.jpg

    pulverbeschichten ist sehr gut aber ich denke wenn hammerit gut dick mit rolle aufgetragen wird haut das gut hin. das passt auch super zum used-look. schau in unserem forum vorbei, wir thematisieren den used-look auch ausführlich

    viele grüße, rusty
    http://www.hoodrider.de

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wieviel qm2 hat das Blechkleid einer Schwalbe?
    Von Neustrelitzerschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 08:48
  2. 66er KR51 Blechkleid an KR51/2 Bj.82.. Passt das?
    Von Joshi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 21:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.