RSS-Feed anzeigen

Bär

Rostock - Berlin - Gera - Nürnberg

Bewertung: 5 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 22.08.2010 um 01:14 (2632 Hits)
Der Morgen in Rostock war sehr nass, aber die Wetterprognose hätte keine Besserung versprochen. Also haben wir uns auf den Weg nach Berlin gemacht.
Nach etwa 50km zogen die Wolken weg und wir konnten einige Zeit bei Sonnenschein und auch bei bewölktem Himmel fahren.
Zum Glück hatte Tobias ein Navi, sonst hätten wir sicher nicht die (völlig überfüllte) Tentstation gefunden. Abends sind wir noch in den nahegelegenen Hauptbahnhof gegangen und haben eingekauft.
Am nächsten Tag sind wir dann mit S-Bahn und Bus durch Berlin gefahren. Da haben wir u.a. das Stadion und zusammen mit Schwalbenraser007 das DDR Motorrad Museum angeschaut. Wenn man sich schon zu sehr mit Ostmopeds auseinandergesetzt hat, dann ist das Museum nicht so eine Wucht. Als Beispiele kann man Nachbaublinker, MZA Auspuffe und kurze Kickstarter an einer KR51/1S nennen. Abends haben wir dann noch eine Stadtrundfahrt im Berliner Wassertaxi gemacht.

Am nächsten Tag hatte Tobias seine letzte und ich meine vorletzte Etappe vor mir. Wir wollten noch ein Bild mit den Mopeds am Brandenburger Tor machen und dann wieder getrennte Wege fahren.
Ich nahm die B2 in Richtung Potsdam/Leipzig/Gera/Hof/Nürnberg und er die B96 nach Dresden.

Mein erster Zwischenhalt war eigentlich in Leipzig geplant, da kam ich auch um 15:45 an und habe erstmal getankt. Weil ich am nächsten Tag zu Hause sein wollte, um meiner Schwester zum Geburtstag zu gratulieren, fuhr ich weiter. Um Leipzig herum wird überall gebaut, das ist die Hölle. Nach einer Stunde habe ich immer noch die Schilder "Leipzig 10km" gesehen... irgendwann war ich dann draußen und konnte weiter in Richtung Süden fahren. Etwa 20km vor Gera wurde es schlagartig kalt und es fing an zu regnen. 4 km später sah ich ein Pension-Schild und ich entschloss mich dort zu übernachten.
18€ hat sie gekostet, aber ich hatte einfach keine Lust mehr zu Campen. Außerdem... ein Campingplatz kostet etwa 12€ und für 6€ mehr bekommt man ein warmes Bett, einen Fernseher, warmes Wasser uvm...

Am nächsten Morgen bin ich, nach einem kleinen Plausch, durch Gera gefahren, da habe ich erstmal eine Bratwurst gefrühstückt
Weiter ging es nach Hof, dort habe ich im Marktkauf Geld abgehoben und ein Schnitzel gegessen.
Weiter ging es nach Bayreuth und Bad Berneck. Zwischen Bad Berneck und Hilpoldstein habe ich eine Schwalbe in einem Zaun hängen sehen und 20m weiter ein Schild "Oldtimer Motorrad Museum ->" Da entschloss ich, dass ich mir das doch mal anschauen könne. 5 Minuten später stand ich mit der Schwalbe vor einem großen Haus aus dem ein bärtiger, älterer Mann raus kam. Für 5€ hat er mich durch das Haus geführt über 160 Motorräder von 1925 - 1980 habe ich gesehen, um einiges sehenswerter als das DDR Motorrad Museum in Berlin.
Weiter ging es durch Hilpoldstein nach Gräfenberg und von dort nach Eckental, wo ich PandaGünther besuchen wollte, aber er war leider nicht da ...
Dann bin ich noch 20km nach Nürnberg gefahren und habe gleich einen Freund besucht, weil ich sonst zu früh zu Hause gewesen wäre. Um etwa 19:30 Uhr fuhr ich dann nach Hause und habe meine Schwester überrascht, weil ich eine halbe Stunde vorher am Telefon gratulierte und sagte, dass ich in Leipzig bin.
Leider fing ab Berlin mein Motor an in niedrigen Drehzahlen zu klappern, das verschlimmert sich leider...
Ein Nachwort folgt noch.

Gruß Jonas

"Rostock - Berlin - Gera - Nürnberg" bei Twitter speichern "Rostock - Berlin - Gera - Nürnberg" bei Facebook speichern "Rostock - Berlin - Gera - Nürnberg" bei Mister Wong speichern "Rostock - Berlin - Gera - Nürnberg" bei YiGG.de speichern "Rostock - Berlin - Gera - Nürnberg" bei Google speichern "Rostock - Berlin - Gera - Nürnberg" bei del.icio.us speichern "Rostock - Berlin - Gera - Nürnberg" bei Blogperlen speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. PandaGünther -
    Avatar von PandaGünther
    Klasse,
    Jonas der Bär auf der Bratwurst-Unterwasser-Tour in den Norden Deutschlands.

    Jonas,
    wann kommt der Süden dran?


    LG PandaGünther