RSS-Feed anzeigen

Budschu

Bestandaufnahme KR 51/1K Bj. 1974

Bewertung: 2 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3,50.
von am 13.11.2010 um 20:50 (3735 Hits)
Hallo Zusammen!

Ich habe mir kürzlich 1 Schwalbe (KR51/1K, Bj. 1974) und einen Star (Bj. 1973) gekauft.

Ich möchte in diesem Blog gerne ein wenig den jeweils aktuellen Status des Wiederaufbaus dokumentieren.

Ich würde mich über rege Hilfestellung und Anteilnahme freuen.

Dirk
Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken blogs/budschu/attachments/17216-bestandaufnahme-kr-51-1k-bj-1974-dsc01197.jpg   blogs/budschu/attachments/17217-bestandaufnahme-kr-51-1k-bj-1974-dsc01198.jpg   blogs/budschu/attachments/17218-bestandaufnahme-kr-51-1k-bj-1974-dsc01199.jpg   blogs/budschu/attachments/17219-bestandaufnahme-kr-51-1k-bj-1974-dsc01200.jpg  

"Bestandaufnahme KR 51/1K Bj. 1974" bei Twitter speichern "Bestandaufnahme KR 51/1K Bj. 1974" bei Facebook speichern "Bestandaufnahme KR 51/1K Bj. 1974" bei Mister Wong speichern "Bestandaufnahme KR 51/1K Bj. 1974" bei YiGG.de speichern "Bestandaufnahme KR 51/1K Bj. 1974" bei Google speichern "Bestandaufnahme KR 51/1K Bj. 1974" bei del.icio.us speichern "Bestandaufnahme KR 51/1K Bj. 1974" bei Blogperlen speichern

Stichworte: kr51/1, schwalbe Stichworte bearbeiten
Kategorien
Fahrzeuge , Allgemeines

Kommentare

  1. Budschu -
    Avatar von Budschu
    1. erster Eindruck

    - äußerlich kaum Rost zu sehen
    - alles dran
    - Papiere vom KBA dabei
    - zuletzt versichert 2007
    - beide Räder am Boden, wenn auf Hauptständer

    2. Probefahrt

    - Motor geht auf 3. Kick an
    - etwas lauter, als die zeitgleich gekaufte Star
    - Beleuchtung vorn nur Abblendlicht (oder Fernlicht?)
    - keine Tachobeleuchtung
    - Rücklicht geht nicht
    - Bremslicht geht nicht
    - Blinker geht nicht
    - Hupe geht nicht

    - erster Eindruck beim Fahren:
    Beschleunigung ok
    keine alarmierenden Geräusche vom Motor
    Gänge lassen sich sauber schalten
    Kupplung trennt sauber
    Bremsen zufriedenstellend
    wackelt beim Fahren mit dem Börzel (vermutlich Standschaden an Reifen)

    3. Vorbereitungen

    - Infos aus I-Net ziehen
    - Schaltplan runterladen (mit Dank an Net-Harry)
    - Reparaturanleitung für Simson-Kleinkrafträder bestellt und gelesen
  2. Budschu -
    Avatar von Budschu
    4. Zerlegen I

    - Scheinwerfer raus; ist ne Halterung für ne normale 6V18W Glühbirne mit Tape draufgefriemelt; Glas und Reflektor ok.

    - Zündschloss ist scheinbar nicht von ner Schwalbe, da keine Anschlüsse für Tachobeleuchtung und Leerlaufkontrollanzeige
    - eine außenliegende Zündspule 12 V entdeckt!! Bin gespannt, was da für ne Lima drin ist.
    - etliche Kabel ab
    - Batterie total down
    - Rücklichtbirne durchgebrannt
    - Auspuffkrümmer war nicht fest angeschraubt; wohl deshalb lauter als die Star

    - Böses Wort mit "T": es ist Bing-vergaser drauf!
  3. Budschu -
    Avatar von Budschu
  4. Budschu -
    Avatar von Budschu
    5. Zerlegen II

    - Heckpanzer unter Rücklicht durchgerostet
    http://www.schwalbennest.de/simson/m...-dsc01206.html
    - rechts hinten am Rahmen (da wo der Heckpanzer angeschraubt wird) ist
    der Rahmen durchgefault (eine Befestigung für den Panzer wurde am Rahmen festgetaped)
    http://www.schwalbennest.de/simson/m...-dsc01204.html
    http://www.schwalbennest.de/simson/m...-dsc01205.html

    - wenn man das Vorderrad dreht, hört es sich so an, als wenn da jemand eine Kugel o. Ä. in den Mantel reingelegt hat (Geräusch kommt nicht vom Lager) mal schaue, was da raus kommt
    - Am Hinterrad sind ca. 30 % der Speichen gebrochen; kein wunder, dass sie bei der Probefahrt mit dem Börzel gewackelt hat.
    - Das Polrad hat die Bezeichnung 8306/10-010; weiß jemand, was dann da für eine Lichtspule drin ist?
    http://www.schwalbennest.de/simson/m...-dsc01203.html

    http://www.schwalbennest.de/simson/m...-dsc01207.html
  5. schlotterpotter -
    Avatar von schlotterpotter
    Hallo erstmal. Hoffe ich bin hier richtig. ;o) Hatte gerade eine herrliche Ausfahrt und 400m vor dem trauten Heim, ging plötzlich kein Gang mehr rein. Höre die Gänge beim schalten im Stand (Moped aus versteht sich). Ich tippe auf die Kupplung. Habe am Bowdenzug jede Stellung ausprobiert, es ist aber kein Gang reinzukriegen. Außerdem kenne ich die Normalstellung des Kupplungshebels am Motorblock nich... Wird der durch ne Feder wieder zurückgeholt? Habe jedenfalls keine gefunden. OVER+ HÜÜÜÜLLLFFÄÄÄÄÄ