RSS-Feed anzeigen

Olaf1969

Einmal London und zurück - 8 und 9 -

Bewerten
von am 07.06.2011 um 22:45 (956 Hits)
Tour Tag 4 – Sonntag 5.Juni 2011 – Aufbruch ins Unbekannte


Der Tag begann damit, dass ich völligst verschreckt von einem Scheiß Alptraum hochschreckte... Die ersten Asphalt Schwalben waren auch grad dabei die Dicke Berta (ein alter Ford-Transit Bus) Endzubeladen... Dabei wurde wohl auch mein Zelt verpackt. Ich faltete mein US-Army Feldbett zusammen, packte meinen Schlafsack ein und belud langsam meine Maschine mit dem am Vortag gepackten Gepäck. Glücklicherweise kam ich noch an das Baugleiche Zelt von Sandmann heran und wir tauschten erstmal die Zelte.


Nach deren Abfahrt nach 10 Uhr war ich mit beladen fertig... Björn aus dem Altmühltal erinnerte mich aber noch an den von mir vergessenen Klappstuhl der mich schon so manches Camp begleitet hatte. Nunja – nachdem ich mein Marschgepäck schon am Vortag um 20 Kilo leichter gemacht habe (ist jetzt auf dem Heimweg in der Berta) hatte ich auch partout keinen Platz mehr für das Ding – schnüff – ich musste ihn leider zurücklassen...


Im Anschluss daran fuhr ich hoch an die Reception und ließ mir den zuviel gebuchten Montag vergüten. Ich traf noch kurz Frogger, duschte in aller Ruhe, Mampfte noch ein Steakbrötchen frisch vom Grill und brach dann auch so langsam nach einer vorläufigen Routenplanung die mich nördlich von Kassel bringen soll auf.


10 Kilometer später trieb mich ein heftiges Gewitter in eine Schutzhütte für Wanderer wo ich mein Gepäck noch mal umgepackt habe und seitdem hier den Reisebericht auf den neuesten Stand bringe. Eine SMS von Norbert brachte die frohe Kunde, dass sie in Lohr Zwischenstopp machen und keine Ausfälle zu beklagen seien...


Nun wo die Sonne wieder lacht werde ich gemütlich zusammenpacken, mir trotz Sonnenschein mal vorsichtshalber die Regenhose überstülpen und weiter in Richtung Zwischenstopp ziehen. Mal schauen wohin es mich heute verschlägt. Aktuelle Zeit:15.15 Uhr


*


Sodele – nun ist es 23.00 Uhr. Ich bin hier in der Gegend von Esch auf einem Campingplatz, Zelt aufgebaut, geduscht und alles eingerichtet.


Eine Runde pennen und schauen was das Morgen so bringt...




Tour Tag 5 – Montag der 06.Juni 2011 – Zwischenstopp für 2 Nächte


9.30Uhr - Hab mich eben beim ersten Morgenkaffee gegen 8 Uhr mal kurzerhand dazu entschieden hier die Waschmaschinen zu nutzen. Durch die Regenkombi gegen das gestrige Schüttwetter hab ich volle Kanne alles so durchgeschwitzt, dass ich alles mal gescheit waschen will. Auch braucht der eeePC einfach mal eine volle Akkuladung. Ebenso die Akkus der Digiknipse und dem anderen technischen Equipment.


Außerdem ist das hier eine nette Gegend (auch wenn hier das Froschkonzert etwas nervt) so dass ein erweiterter Zwischenstopp sich so richtig anbietet.


Und es gibt mir die Zeit mal den Blog im Schwalbennest zu bestücken da mein MyFi hier vollen UMTS Empfang hat.


Ich werd mir bis die Putzfrau in der Dusche fertig ist jetzt erst noch einen Kaffee kochen und dann geht’s los in den Tag. Die Sonne scheint, es ist angenehm warm.


*


17 Uhr – Wäsche gemacht, Akkus aufgeladen und kaum war ich vor einer Stunde am Zelt ging die Welt hier unter....


*
Nach ein paar Lebenszeichen im Internet und Aktualisierung des Reiseblogs hab ich mir einen Satz Spaghetti mit grüner Pesto gegönnt, dabei die Gaskartusche an meinem Gaskocher gewechselt (war seit ca. 1999 drin...) und das mieses Wetter genossen: Schlafend...


So gegen Mitternacht wurde ich mal wach – es dröppelte immer noch...


Nach einem Hörbuch vom iPod ging es dann um 2 wieder in den Bubu-Modus

"Einmal London und zurück - 8 und 9 -" bei Twitter speichern "Einmal London und zurück - 8 und 9 -" bei Facebook speichern "Einmal London und zurück - 8 und 9 -" bei Mister Wong speichern "Einmal London und zurück - 8 und 9 -" bei YiGG.de speichern "Einmal London und zurück - 8 und 9 -" bei Google speichern "Einmal London und zurück - 8 und 9 -" bei del.icio.us speichern "Einmal London und zurück - 8 und 9 -" bei Blogperlen speichern

Stichworte: london, suhl2011 Stichworte bearbeiten
Kategorien
Reiseberichte , Simsongeschichten

Kommentare