RSS-Feed anzeigen

pruesslee

Schwingenbuchsen entfernen / montieren

Bewerten
von am 14.07.2010 um 21:56 (2188 Hits)
Zitat Zitat von pruesslee Beitrag anzeigen
Bin mir zwar ziemlich unsicher ob es irgendwen interessiert, aber ich glaube zumindest, eine Methode gefunden zu haben um die Buchsen aus der Schwinge zu bekommen und neue hinterher reinzusetzen, rad wenn man den Dorn nicht zur Verfügung hat.

Man braucht eine Schlossschraube mit Kopf und Mutter für nen 13ner Schlüssel, eine von diesen Staubdichtkappen oder ne große Unterlegscheibe und eine dicke Überwurfmutter von nem alten Lenklager. Das ganze dann so zusammen und ansetzen wie auf dem Bild, Mutter von der anderen Seite drauf (Buchse ist auf dem pic schon leicht draußen aber ich denke man kann sich vorstellen wie ich das meine): siehe Bild 1 im Anhang

So jetzt die Schraube bis zum Anschlag festziehen - lösen, Konstrukt abbauen und fertig.

Beim Einbau gings so ganz gut: Gummi in die Schwinge rein, Hülse mit Spüli einreiben, leicht mit der Hand einstecken. Wieder das Konstrukt ohne dicke Lenkerlagermutter ansetzen, diesesmal natürlich andersherum, zwischen Buchse und Mutter noch ein Scheibe zwischenlegen.

siehe Bild2 im Anhang.

Festziehen bis die Buchse richtig sitzt. Fertich!

Hat bei mir ganz toll geklappt. Falls ich irgendeinen entscheidenden Fehler gemacht oder übersehen hab, einfach anmerken oder Thread löschen.

"Schwingenbuchsen entfernen / montieren" bei Twitter speichern "Schwingenbuchsen entfernen / montieren" bei Facebook speichern "Schwingenbuchsen entfernen / montieren" bei Mister Wong speichern "Schwingenbuchsen entfernen / montieren" bei YiGG.de speichern "Schwingenbuchsen entfernen / montieren" bei Google speichern "Schwingenbuchsen entfernen / montieren" bei del.icio.us speichern "Schwingenbuchsen entfernen / montieren" bei Blogperlen speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Fahrzeuge

Kommentare

  1. saxe -
    Avatar von saxe
    Habs heute selbst probiert und es funzt!
    Schraubers Dank
    Rene