RSS-Feed anzeigen

Rossinchens SR 50 Welt

Bestandsaufnahme

Bewertung: 4 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 14.04.2010 um 22:02 (1646 Hits)
Heute schneite es endlich nicht mehr und zwischendurch kam doch tatsächlich die Frühlingssonne raus. Also wurde es Zeit, endlich mal eine Bestandsaufnahme von den im Winter gesammelten Ersatzteilen für meine Henris zu machen. Aus meiner Henriette wird im Laufe des Sommers Henrieke, aber Henri bleibt als Spitzname.

Da Henriette nur ihren Motor verlieren wird und leider einige Blechteile für meinen Geschmack zu verbeult sind, mussten einige Austauschteile aufgetrieben werden. Dabei hatte ich das Glück, dass ich es geschafft habe in dem Fall Lagerware aufzutreiben. Naja irgendwann war ich dann der Meinung, dass Lackieren oder Pulvern zu aufwendig wird, wenn ein paar Kratzern auf den Teilen zu finden sind. Also werden die dann gleich komplett getauscht. Ein bisschen Dekadenz darf man sich ja mal erlauben. Meine bisherigen Sammelerfolge sieht man auf dem folgenden Bild.

Verkleidungsteile

Dabei blieb es ja nicht. Die aktuellen Blinker an meiner Henri sind verkratzt und die wandern dann nicht an den "neuen" SR 50. Eine originale Anhängezugvorrichtung mit Schalter, Steckdose und Schraubensatz lief mir dann auch noch über den Weg und wurde gleich eingesammelt. Die muss aber noch schwarze Farbe bekommen. Auf dem nächsten Bild sieht man auch, dass ich mehrere Blinker und Rücklichtkappen besitze. Frau sollte halt zugreifen, wenn man welche mit Prüfzeichen auftreiben kann. Achso nicht wundern, dass da das runde und das eckige Rücklicht auf dem Bild sind. Die Runden sind für Rolli, meinen MWH/RB. Da gibt es demnächst noch ein paar Fotos und eine kleine Geschichte, wie man durch einen Anhänger effektiv seinen Freund zum Durchdrehen bringen kann.

Elektrik

Und dann fehlten mir halt noch ein paar Kleinteile. Ein neuer Sitzbankbezug musste her, weil der aktuelle immerhin 2 Löcher hat. Die haben jeweils immerhin die Ausmaße eines Stecknadelkopfs, aber dadurch kann ja Feuchtigkeit in das Sitzpolster einziehen. Die originalen Rückspiegel lagen einsam im Regen auf einem Teilemarkt. Die wollten unbedingt mit. Wo es möglich war, habe ich auch hier auf Lagerware aus Simson-Produktion zurückgegriffen und das immerhin bei etwa 90% der Teile geschafft.

Kleinteile

Und die Teile werden jetzt an meiner Henrieke verbaut, sobald der Rahmen fertig gepulvert wurde. Dazu müssen aber noch ein paar Teile aufgetrieben werden. Aber ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Lieben Gruß,
Sara

"Bestandsaufnahme" bei Twitter speichern "Bestandsaufnahme" bei Facebook speichern "Bestandsaufnahme" bei Mister Wong speichern "Bestandsaufnahme" bei YiGG.de speichern "Bestandsaufnahme" bei Google speichern "Bestandsaufnahme" bei del.icio.us speichern "Bestandsaufnahme" bei Blogperlen speichern

Aktualisiert: 28.12.2010 um 00:31 von rossinchen

Stichworte: henri geschichten, sr 50 Stichworte bearbeiten
Kategorien
Fahrzeuge

Kommentare

  1. Martin541/1 -
    Avatar von Martin541/1
    Toll, dass mal jemand die Geschichte zu seinem Bock so explizit ausführt. Leider bekomm ich bei den Bildern immer irgendwie nur ne Fehlermeldung...

    lg
  2. junktschep -
    Avatar von junktschep
    Deine Geschichten sind ja wirklcih äußerst unterhaltsam geschrieben. Habe ich wieder mal einen Nachmittag rumbekommen. Meine Schwalbe ist noch auseinander gebaut. Aber wie kann man bitte nicht an die Griffe kommen

    Leider funktionieren deine Links nicht.Die von anderen Blogs auch nicht.

    Grüße
    Franz
  3. rossinchen -
    Avatar von rossinchen
    Zitat Zitat von junktschep
    Deine Geschichten sind ja wirklcih äußerst unterhaltsam geschrieben. Habe ich wieder mal einen Nachmittag rumbekommen. Meine Schwalbe ist noch auseinander gebaut. Aber wie kann man bitte nicht an die Griffe kommen

    Leider funktionieren deine Links nicht.Die von anderen Blogs auch nicht.

    Grüße
    Franz
    Hallo Franz,

    ich habe Handschuhgröße S und das in ausgewachsenem Zustand.... Daher berühren nur meine Fingerspitzen die Hebel bei der 2er Schwalbe.

    Gruß,
    Sara