RSS-Feed anzeigen

Rossinchens SR 50 Welt

Blinkerträger - eine Frage der Qualität?!

Bewertung: 6 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 20.02.2011 um 20:42 (1961 Hits)
Da ich im letzten Herbst meine Henri auf die Seite gelegt habe und dann mit der linken Fahrzeugseite gebremst habe, sind auch einige Dinge kaputt gegangen. Am schlimmsten hat es vorn den linken Blinkerträger erwischt. Der ist tatsächlich gebrochen. Komischerweise hat der Blinker selber außer ein paar zusätzlichen Kratzern keinen großen Schaden genommen.


Der gebrochene Blinkerträger

Der gebrochene Blinkerträger

Also ging das Suchen nach einem Ersatz-Blinkerträger los. Bei ebay wird man bei gebrauchten Trägern selten fündig und dann brauche ich ja noch den für die eckigen Blinkern. Stattdessen findet man zig Angebote von Händlern, die tolle Neuware verkaufen wollen, teilweise auch Original-DDR-Restposten. Seltsam nur, dass man bei einigen bereits auf den Bildern erkennen kann, dass das nicht stimmen kann. Mein kaputter Träger hat zumindest eine andere Biegung.....

Also mal den Simson-Händler meines Vertrauens angehauen und der meinte, dass er mir mal die Träger bestellt, die laut Großhändler als Originalware oder zumindest als gute Qualität gekennzeichnet sind. Die schlechte Qualität zeichnete sich dadurch aus, dass sie nicht mal im geringsten eine Ähnlichkeit zu meinen Gebrauchten aufwiesen. Ich wartete dann neugierig auf die Ankunft der Teile. Als Vorwarnung hatte ich schon bekommen, dass es für die linke Seite keinen Originalen mehr gibt, nur noch für rechte. Aber ich wollte den zum Vergleich mit der Ausführung "gute Qualität" trotzdem haben.


Vergleich Blinkerträger

Vergleich Blinkerträger

Ganz rechts ist mein gebrauchter Blinkerträger zu sehen. Der wurde für den Vergleich mal abmontiert. In der Mitte ist der Blinkerträger "gute Qualität", links dann die Originalware. Das sind zumindest die Bezeichnungen des Großhändlers.

Kommen wir dann mal zur Beurteilung:
Der Originale ist stumpf zu lang. Aber die Aufnahme zur Montage passt genau. Ich vermute mal, dass der möglicherweise von einem Nachwende-Modell stammt. Außerdem hat er vorne eine kleine Kerbe, deren Sinn mir noch unklar ist.
Die gute Qualität stimmt von der Länge und von der Krümmung. Aber die Aufnahme ist anders. Die Löcher stimmen von der Position und auch der Haken ist in Ordnung. Aber das Halteblech ist ein Stück größer. Da ist zwar noch recht viel Platz an der Telegabel-Halterung, aber ich befürchte, dass das vielleicht nicht passen könnte. Aber dann muss halt angepasst werden. Hauptsache die Krümmung stimmt und damit die Position der Blinker. Ansonsten bin ich recht zufrieden mit den Nachbau. Zufriedener als mit dem gelieferten Original.

"Blinkerträger - eine Frage der Qualität?!" bei Twitter speichern "Blinkerträger - eine Frage der Qualität?!" bei Facebook speichern "Blinkerträger - eine Frage der Qualität?!" bei Mister Wong speichern "Blinkerträger - eine Frage der Qualität?!" bei YiGG.de speichern "Blinkerträger - eine Frage der Qualität?!" bei Google speichern "Blinkerträger - eine Frage der Qualität?!" bei del.icio.us speichern "Blinkerträger - eine Frage der Qualität?!" bei Blogperlen speichern

Stichworte: ersatzteile, sr 50 Stichworte bearbeiten
Kategorien
Fahrzeuge

Kommentare

  1. Matze -
    Avatar von Matze
    Hast du nicht die Möglichkeit, den alten Träger schweißen zu lassen?
    Man kann es zwar übertreiben mit dem Originalitätszwang, aber es wäre doch auch eine Möglichkeit gewesen. Nachher ein Schluck Lack rüber schmieren, gut wärs gewesen.
  2. rossinchen -
    Avatar von rossinchen
    Der Blinkerträger ist fast vollständig gerissen und hat sich dabei auch noch verformt... Da ist schweißen völlig sinnfrei. Außerdem ist da auch nichts mit Lackieren, da die Blinkerträger beim SR 50 pulverbeschichtet sind. Und Teile, die bei einem Unfall beschädigt wurden, baue ich mir prinzipiell nicht wissentlich an meine Henri. Und wozu soll ich den Aufwand von Schweißen betreiben, wenn die Teile neu im Set keine 5€ kosten oder, wie ich inzwischen, einen Gebrauchten aus der 1€-Grabbelkiste auf einem Teilemarkt ziehe.
  3. Matze -
    Avatar von Matze
    Das leuchtet sicherlich ein, wäre aber eine Möglichkeit. Ein Blinkerträger ist kein tragendes Teil, außer für den Blinker selbst, wäre also keine verwerfliche Handlung.