+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 33

Thema: boost bottle erklären?


  1. #17
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja und warum sind da Blümchen drauf ?
    Immer schön den Auspuff freihalten

  2. #18
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    falls du mal die zeitung bei der sitzung vergessen hast, kannste dir die blümchen anschauen

  3. #19
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Na ja , soll ja beruhigen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #20
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Ja, aber leider verstehen manche Frauen es nicht das man auf´m Klo was zum lesen braucht und kommen mit dem Spruch: Is ja Assi.

    Mit der Bottle beim Membraner hat was mit der Masseträgheit der Plättchen und der Gassäule zu tun. Aber erklären kann ich es leider nicht.

    Bin mal gespannt wann das ding zu ist

  5. #21
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc
    falls du mal die zeitung bei der sitzung vergessen hast,
    Geht garnicht , die Ablage is so voll , da liegt genug rum.

  6. #22
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Was mich eigentlich viel mehr interessiert als ob diese Dose mehr Beschleunigung/Geschwindigkeit bringt:

    Stimmt es, das mein Gemisch bei Vollgas zu fett wird, weil der Vergaser weiter offen ist, als der Motor drehen kann??
    Und bedeutet das im Umkehrschluss: Wenn ich so eine Dose eintragen lassen würde: Könnte ich damit Sprit sparen?

  7. #23
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Laut der Erklärungen im allwissenden Internet

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zweitaktmotor

    (Stichwort Einlass-Schwingungsdämpfer)

    wirkt selbiger hauptsächlich im Teillastbereich. Das ist auch nachvollziehbar. (y5bc Achtung: Es folgen komplizierte Schachtelsätze mit mehrsilbigen Fachausdrücken )

    Bei Volllast sind unsere schönen Motoren begrenzt durch den maximalen Luftstrom durch den Vergaser, sie ziehen sich einfach gesagt alles rein was kommt ... und wenn Querschnitt und Hauptdüse zum Motor passen, geht da auch nicht arg viel verloren.

    Im Teillastbereich ergibt sich ein Rückstrom, den's dann sozusagen rückwärts nochmal durch den Vergaser drückt, und dann beim nächsten Ansaugtakt vorwärts gleich noch ein drittes Mal. Dadurch wird das Gemisch fetter, der Verbrauch steigt, ohne dass man was davon hätte.
    Im Leerlauf ist der Gasschieber sowieso unten, da strömt dann nicht groß was hin und zurück.

    Soweit die Idee.

    Nun waren aber die ursprünglichen Konstrukteure der Motoren und der Vergaser damals auch keine Idioten - und haben die Sache mit der allseits bekannten Teillast-Nadeldüse erfunden.

    So kann man mit der festen Hauptdüse ein schönes Volllast-Gemisch klarmachen, und bei Teillast mit der Nadeldüse den Querschnitt des Düsenausgangs beeinflussen. Mit Form (spitzer oder stumpfer) und Höheneinstellung der Nadel kann man den Teillastbereich frei gestalten. Man hat in jeder Stellung des Gasschiebers den Öffnungsquerschnitt genau in der Hand, kann für jede Gasstellung ein passendes Gemisch herstellen - und jetzt kommt's - natürlich auch und gerade unter Berücksichtigung lästiger Schwingungseffekte.

    Unterm Strich könnte es also sogar passieren, dass man die Teillastnadel höher hängen muss (oder gar eine andere bräuchte), wenn man so eine Dose ins System einfügt - eben weil anzunehmen ist, dass die originale Gemischaufbereitung schon so konstruiert ist, dass das Teillast-Gemisch trotz des Mehrfach-Durchströmens immer noch stimmt.

    Also lassen wir das doch einfach und besorgen uns von den Philippinen eine elektronische Direkteinspritzung

    http://www.envirofit.org/two_stroke_retrofit.html

  8. #24
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    . (y5bc Achtung: Es folgen komplizierte Schachtelsätze mit mehrsilbigen Fachausdrücken )
    danke schön herr oberlehrer. es geht doch.
    jetzt hab ich es begriffen, auch wenn ich die komplizierten schachtelsätze mit den mehrsilbigen fachausdrücken immernoch suche.

  9. #25
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Wenn es schon von den Phillipinen sein muß, dann würde ich gleich den streng geheimen Wassermotor des Herrn Dingel empfehlen:
    http://www.wasserauto.de/html/daniel_dingel.html

    mfg Gert

  10. #26
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sawyer
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    37

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter

    Also lassen wir das doch einfach und besorgen uns von den Philippinen eine elektronische Direkteinspritzung

    http://www.envirofit.org/two_stroke_retrofit.html
    schade, dass sowas hier noch nicht auf dem markt ist. die 350$ wärs mir sogar wert...

    hier noch ein video dazu auf youtube.

  11. #27
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Ähm...Blöde Frage...
    Wie werden denn da die Kurbelwellenlager und die Pleullager mit Öl versorgt?

  12. #28
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sawyer
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    37

    Standard

    anscheinend mit ner ölpumpe, also getrenntschmierung.

    (ich entnehme das den antworten des herstellers zu der gleichen frage innerhalb der youtube-kommentarfunktion)

  13. #29
    Tankentroster Avatar von ShaunRyder
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    Kösching - Bayern
    Beiträge
    224

    Standard

    Servus,

    Hier noch was zum Thema:
    bei der Yamaha DT 80 LC2 ist sowas wie ne "boost bootle" serienmäßig verbaut.

    Einfach mal googeln, irgendwo in Polen gibts das Reparaturhandbuch der LC2 online als pdf, da sollte eine Beschreibung drin sein. 8)

    Gruß
    RR

  14. #30
    Kettenblattschleifer Avatar von Simsonsucht
    Registriert seit
    16.10.2003
    Beiträge
    671

    Standard

    Ist die Direkteinspritzung eine Chance für den Trabant?

  15. #31
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von ShaunRyder
    Servus,

    Hier noch was zum Thema:
    bei der Yamaha DT 80 LC2 ist sowas wie ne "boost bootle" serienmäßig verbaut.
    Ich wollte es gerade sagen :

    In der Yam DT 125 ist auch so ein Teil eingebaut.

    mfg

  16. #32
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    @simsonsucht: Wohl kaum, bauartbedingt bringt ein zweitakter immer spülverluste die unverbrannt in den auspuff abpfeifen. Und, das das öl so Klimaneutral verbrennt bezweifel ich.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann mir das wer erklären??
    Von ricky-guitar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 09:01
  2. Power Boost
    Von Nemo im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.05.2005, 23:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.