+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bowdenzüge anständig fetten/ölen


  1. #1
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard Bowdenzüge anständig fetten/ölen

    Hey Leute,

    will meine Schwalbe für die neue Saison mal n bischen pflegen. Habe mir zum Bowdenzugölen extra so eine klemme von Louis gekauft aber trotzdem fließt das Öl mehr neben statt in den Bowdenzug rein. Wie macht ihr das?
    Bitte stets bedenken, ich bin noch ein Schwalbenküken ;)

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,

    Mit einer falsch herum übergestülpten Gummitülle, die als Abdichtung auf dem Bowdenzugansatz sitzt, sollte es gelingen. In den entstehenden "Kelch" der Gummitülle kann man Öl einfüllen und in den aufgehängten Bowdenzug fließen lassen. Immer wieder nachfüllen, bis es unten heraus kommt.
    Bei Fett könnte wohl dosierte Wärme helfen.

    Gruß aus Braunschweig

  3. #3
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Und vor Allem braucht man Geduld wenn man Getriebeöl einfüllt. Fünf Minuten reichen da nicht bei den jetzigen Temperaturen. Mal eher ne Stunde einplanen.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    das bedeutet also, bowdenzüge komplett ausbauen?
    Bitte stets bedenken, ich bin noch ein Schwalbenküken ;)

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von sasquotschi Beitrag anzeigen
    das bedeutet also, bowdenzüge komplett ausbauen?
    Mußt Du nicht...hänge sie oben aus, fixiere sie senkrecht nach oben und verfahre wie oben geschrieben.

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  6. #6
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Dann aber drauf achten das nicht die ganze Bremse hinterher vollgelaufen ist!

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Nimm doch einfach Duck Tape, das Zeug ist wirklich universal genial, und klebe es oben um das Hüllenende herum zu einer Hülse zusammen, so das es die Funktion eines Bechers erfüllt. Ist das verständlich ausgedrückt? Für so was noch dem Rockerversand Geld geben, und dann funktioniert´s nicht mal ... tsss. Dann immer rein mit dem guten Getriebeöl, aber keine Massen. 1 - 2 ml höchstens reichen. Das folgt alleine der Schwerkraft und kommt dann unten wieder raus. Es ist ratsam, die Seilzugenden, die Reibungskontakt zur Metallhülse haben, zu fetten. Besonders unten am Austritt des Kupplungsseilzuges reißt selbiger mit Vorliebe, weil durchgescheuert. Genauso ist es übrigens richtig, bevor die Saison losgeht, alles noch mal schmieren, was geschmiert werden will.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    München -Süd
    Beiträge
    484

    Standard

    Ich selber bin ein Fan vom WD 40 weil das nahezu alles schmiert ,selbst Fensterführungen am Auto . Man muss zwar öfters schmieren aber so verharzt kein Fett .Auch Plastilube kann hart werden und sieht dann nicht so toll aus

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Nee, nee, also das WD 40 lass mal bleiben. Das schmiert überhaupt nicht dauerhaft, trocknet einfach weg. Hat in Seilzügen nichts verloren. Außerdem ist es sehr dünnflüssig - nur dicke Schmiermittel (am besten natürlich Fett) können hohe Reibungskräfte aufnehmen.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wd 40 ist kein schmierstoff. das zeug schmiert quasi als nebenfunktion ein wenig, weil es hauptsächlich aus rohöl besteht. die hauptfunktion dieses mittelchens ist wasserverdrängung. warum irgendwann vor ein paar jahren plötzlich alle auf die idee gekommen sind, wd40 wäre für alles gut, entzieht sich meiner kenntnis. ein meiner meinung nach gutes kriechöl ist caramba mos2 mit molybdändisulfid.
    ..shift happens

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. bowdenzüge fetten/ölen
    Von hoffmamal im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 17:28
  2. Bowdenzüge: fetten oder ölen?
    Von niax im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 23:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.