Zitat Zitat von Rennwaldi Beitrag anzeigen

wenn ihr eure bowdenzüge schon selber lötet dann bitte hart mit acetylen und sauerstoff
als flußmittel nehmt ihr borax und als lot entweder silberlot (neuer bowdenzug is billiger) oder kupfer-phosphor-lot vom heizungsbauer neben an
da halten löt stellen am besten

lg daniel
Einspruch!

Es ist verboten, Bowdenzüge hart zu löten! Und das aus gutem Grunde:
Vor allem wird der gehärtete Stahldrat im Nippelbereich,bei der Aktion weichgegüht, was dessen Festigkeit überhaupt nicht gut bekommt. Die Verzinkung wird an der Stelle gleich mit weggebrannt, also null Korrosionsschutz usw.

Die Eigenschaften der Stahlseele darf an den Nippeln nicht beeinträchtigt werden! Und das geht eben nur mit Press- bzw. Schraubnippeln, oder durch Weichlöten!

Weichlöten oder Pressen der Nippel ist Stand der Technik, und daran hat sich jederman zu orientieren. Bitte keine unerlaubten oder ungeeignete Verfahren als Empfehlung geben.

Und wenn korrekt gelötet wird, hält der Nippel auch!

Gruß Peter