+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Brauche Hilfe bei Fehlersuche


  1. #1

    Registriert seit
    29.03.2015
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    4

    Standard Brauche Hilfe bei Fehlersuche

    Hallo Schwalbenfreunde,
    Ich habe eine Simson Schwalbe kr51/2 Baujahr 1983. Sie will nicht starten. Hat jemand die Möglichkeit mir bei der Fehlersuche zu helfen ?


    Gruß an Alle.

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Moin Oliver

    Wenn Du im Profil Deinen Wohnort zufügst,
    findet sich bestimmt jemand in der Nähe.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Willkommen im Nest!!


    Kein Problem, komm einfach bei mir oder Zschopwer mit deinem Moped vorbei, wir sehen es uns mal an ;-)


    Hast du schon hier im Foren-Wiki über die Wiederinbetriebnahme bzw. der Wartung gelesen?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4

    Registriert seit
    29.03.2015
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke für den Hinweis, haben mein Wohnort hinzugefügt.

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Der Ort genügt, die genaue Adresse ist nicht nötig.


    Was hast du bisher alles geprüft, ausgetauscht, probiert?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  6. #6

    Registriert seit
    29.03.2015
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    4

    Standard

    Also ich habe schon Zündspule, Zündkabel, Kerzenstecker, Zündkerze gewechselt. Vergaser sauber gemacht neu Benzinschlauch, Benzinhahn gereinigt .

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Hast du einen Zündfunken? Fließt genug Benzin in den Vergaser? Ist dieser richtig eingestellt? Zündzeitpunkt kontrolliert?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  8. #8

    Registriert seit
    29.03.2015
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    4

    Standard

    Der Zündfunken ist nicht mehr da

  9. #9

    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Eyendorf
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo, bin gerade neu hier, habe genau das gleiche Problem und bin gespannt wie es zu lösen ist.

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.03.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    12

    Standard

    Vielleicht hat ja hier jemand noch einen Tipp für mich.

    Ich verzweifel derzeit auch an einer Schwalbe KR51/2. Sie will einfach nicht anspringen.

    Bisher gemacht:
    - Vergaser gereinigt / Grundeinstellung
    - neuer Benzinhahn
    - Zündung eingestellt
    - Zündfunke ist vorhanden
    - neuer Kolben / Zylinder, da Kompressionsmesser nur 5 bar angezeigt hat
    - macht er bei neuem Zylinder aber auch ...
    - mit meiner Simme verglichen, welche perfekt anspringt -> zeigt 6 bar an

    Werde demnächst noch eine anderes Polrad, Grundplatte und nochmals neuen Kondensator testen, verspreche mir davon aber nicht viel

    Sonst noch wer Tipps für die Zicke?
    Wie teste ich die Luftzufuhr bei der Schwalbe? Müsste sie anspringen ohne diesen Schlauch und Luftfilter vor dem Vergaser?

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    @ Zündfunkenlose:
    Stellt den Unterbrecher mal auf 0,3 oder 0,2 mm ein, die Zündkerze nach den Tests dann ebenso, wenn ihr Kerzenstecker, Zündkabel und Kerze schon ausgetauscht habt.
    Seht nach, ob an der Zündspule der Dorn für das Zündkabel noch vorhanden ist und genau wie der Kerzenstecker noch ordentlich aufgeschraubt werden kann. Ich gehe auch mal davon aus, daß das Kerzengewinde beim Testen Kontakt mit dem Motorgehäuse hat, sonst wird das nichts mit einem Funken...
    Wenn das nichts hilft, Kabel an Klemme 2 am Zündlichtschalter abziehen, um eben dieses auszuschließen, Elektrik überprüfen mit dem passenden Moserplan, in Farbe und bunt.
    Immer noch nichts? Grundplatte markieren (Einbaulage der Grundplatte) und Kondensator, sowie Unterbrecher tauschen, Zündung wieder richtig einstellen. An den Vergaser geht es erst, wenn ein Zündfunke vorhanden ist.


    @Zündfunkenhabende:
    Einen Funken zu haben bedeutet nicht, daß dieser im richtigen Moment erzeugt wird, d.h. nochmals den Zündzeitpunkt kontrollieren, sowie den Auspuff auf Durchgängigkeit. Ist der Luftfilter sauber, oder zugesetzt? Ist der oder der Auspuff verstopft, geht gar nichts....
    Ist der ZZP wirklich ok, prüfen, ob die Kerze irgendwann naß wird, also überhaupt Sprit in den Zylinder kommt. Auch der Vergaser kann immer noch falsch eingestellt sein, der Schwimmer ist hier so ein heißer Kandidat, ich habe auch mal ewig gekickt und gesucht, dabei war es nur der Schwimmer... falsch gemessen beim einstellen...
    Zur absoluten Not mal Startpilot in den Luftfilter, bei mutigen auch direkt ins Kurbelgehäuse und eine zeitlang kicken, hustet er nicht mal kann das auch bedeuten, daß der Zündfunke an der im freien baumelden Kerze zwar vorhanden ist, evtl aber nicht im Zylinder unter dem Druck der Kompression.


    Das ganze Luftsystem der Vögel ist so konstruiert und ausgelegt, daß es am besten im Originalzustand mit allen Teilen funktioniert. Etwas weg zu lassen kann und wird an irgendeiner Stelle neue bzw mehr Probleme aufwerfen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.03.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    12

    Standard

    Danke für die Antwort.

    ZZP habe ich mehrmals kontrolliert. Ist nicht die erste Zündung die ich einstelle und bisher sind die Simmen danach einwandfrei gelaufen. Sollte ich also ausschließen können ...

    Schwimmer habe ich nach Anleitung auf die Maße eingestellt. Senfglasmethode aber noch nicht durchgeführt. Mal Nadelventil prüfen.
    Luftfilter ist ein neuer verbaut. Sollte auch passen.
    Kerze kommt mir leicht nass vor, Richtig nass wird sie aber nicht ...
    Wie messe ich am besten den Auspuff auf Durchgängigkeit?

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Indem du ihn am Krümmer abschraubst, das Endstück abnimmst, den Einsatz raus ziehst und rein siehst. Bei der Gelegenheit kannst du dann gleich alle Teile reinigen, egal, ob zugeschmoddert oder nicht....


    Nimm den Vergaser mal auf das Senfglas, sieh alle Düsen nach und kontrolliere noch mal alle Einstellungen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin.

    @oliver98: Schau mal hier: Klick
    Haufenweise netter Leute, da erklärt sich evtl. auch jemand bereit dir persönlich zu helfen. Neue Gesichter bei Stammtischen sind auch immer gerne gesehen.

    Gruß
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.03.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    12

    Standard

    So nochmal alles kontrolliert. Schwimmer steht auf 28 / 32,5
    Nochmal alle Düsen kontrolliert und mit Bremsenreiniger durchgepustet.
    Zusammengebaut und ohne Luftrohr angekickt -> springt an

    Joke wieder rein, dreht schön hoch, Standgas noch nicht eingestellt ging dann aus

    Luftrohr angebaut -> nichts - kein Mucks
    Luftrohr wieder weg -> nichts ...

  16. #16

    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Eyendorf
    Beiträge
    5

    Standard

    Guten Abend,
    den Tipp mit dem Einstellen des Unterbrechers auf 0,2-0,3 mm werde ich demnächst mal probieren. Ich hatte schon einen schwachen Zündfunken und bin sogar schon ein paar Km gefahren. Dann ging sie aber immer aus und sprang nicht wieder an. Danach habe ich die Zündspule, die Kerze, Kabel, Stecker, Kondensator und den Unterbrecher ern.. Seitdem kein Zündfunke mehr. Es ist zum verzweifeln. Der Vogel stand lange Jahre auf dem Dachboden und soll jetzt mahl wieder fliegen. Werde wohl erst in der kommenden Woche wieder dazu kommen weiter zu probieren und dann berichten.

    Gruß Netsrac

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.07.2013, 08:27
  2. kleine Hilfe bei Fehlersuche
    Von sera im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 19:42
  3. Hamburg:Hilfe bei Fehlersuche und Reparatur gesucht
    Von poschi im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2005, 14:59
  4. Verzweifelte Fehlersuche ! HILFE !
    Von Kaddi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.07.2003, 13:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.