+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 24 von 24

Thema: Brauche Tipps von VergaserSPEZIALISTEN


  1. #17
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von Lumpi Beitrag anzeigen
    Nein, alle Teile im Vergaser sind noch original, aber allerdings sauber gemacht worden (in Benzin eingelegt, mit Druckluft ausgeblasen etc.). Die schwalbe hatte, als ich sie bekommen habe auch erst 2112km auf dem Tacho. Musste den Motor trotzdem runderneuern, weil der Vorbesitzer wohl nicht sonderlich viel von Wartung gehalten hat. Die Schwalbe ist mal gefahren, dann hat sie länger gestanden, dann wurde sie mal wieder 300km gefahren usw..
    @lumpi
    Also wer dem Kilometerstand von DDR Mopeds glaubt, glaubt auch an den Osterhasen. Tachowellen waren Goldstaub, kaum als Ersatzteil zu bekommen und wurden auch wegen Garantie und Wiederverkauf gerne abgeschraubt.
    Und Tachos wurden nach der vor und nach der Wende zu zu Hauf getauscht, jeder Flatterarsch, baut sich doch nen neuen 100er Tacho an S50 und Co.

    Restauration: bedeutet das komplette zerlegen des Fahrzeuges, Prüfung und Instandsetzung und ggf. Austausch von Teilen Baugruppen und deren opt. Widerherstellung. Ein Vergaser der z.B. 20Jahre in der Garage stand und eingetrocknet ist, da hilft kein einlegen in Benzin und ausblasen.
    Wer sagt den das der Vorbesitzer nicht mit einer Nadel oder Draht in den Düsen gepopelt hat. Eine Düsenlehre hast Du nicht zur Kontrolle verwendet, oder. Auch wurde der alte Schwimmer sicher nicht auf Dichtheit geprüft.
    Wenn Du alles so glaubst wie Du es vorfindest an deinem Möp und auch so weiter benutzt brauchst Du dich nicht wundern über einem höheren Spritverbrauch.
    Und so was bezeichnest Du als Restauration ?

    Gruß
    schrauberwelt

  2. #18
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Der Verbrauch bei Vollgas wird nur von der Hauptdüse beeinflusst
    Ich denke Du solltest die Nadeldüse tauschen und dann das Kerzenbild nochmals kontrollieren. Das Kerzenbild kann nur nach einer Vollgasfahrt von min. 10km kontrolliert werden, da die Motoren in Teillast immer zu Fett laufen.
    Was soll er dann bei der Kontrolle feststellen? Dass die Hauptdüse stimmt?

    Und wie fett der Motor in Teillast läuft, stellt man mit der Nadelstellung ein. Das kann man auch am Kerzenbild überprüfen wenn man sich einen Anschlag in den Vergaser bastelt oder am Gasgriff ne Markierung macht und nur bis zu der aufdreht. Und natürlich muss man den Motor lange genug so laufen lassen dass die Kerze genug Zeit hat, ihre Betriebstemperatur anzunehmen.

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    134

    Standard

    @schrauberwelt:
    Die Schwalbe war bis auf die letzte Schraube auseinander, habe sie sogar neu lackiert :-) Da ich... sagen wir mal... mich schon das ein oder andere mal mit Verbrennungsmaschinen jeglicher Art beschäftigt habe, glaube ich auch nicht allzuviel falsch gemacht zu haben. Die Zündung ist optimal eingestellt (mit einer induktiven Stroposkoppistole), kKerzen sind das BERU Äquivalent von 225ern der Marke Isolator. Wie schon gesagt: der Vorbesitzer hatte es nicht so mit Wartung, die Schwalbe war nie auseinander und der Tachostand ist auch realistisch (Abnutzung der ORIGINAL Reifen, die drauf waren, Vergilbung des Ziffernblattes, Abnutzung der Kupplung, Bremsen usw.). Meine eigentliche Frage war ja, ob es irgend einen Vergaserspezi hier gibt, der in so feinen Modifikationen Erfahrung hat.

  4. #20
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Zitat Zitat von TO Beitrag anzeigen
    Was soll er dann bei der Kontrolle feststellen? Dass die Hauptdüse stimmt?

    Und wie fett der Motor in Teillast läuft, stellt man mit der Nadelstellung ein. Das kann man auch am Kerzenbild überprüfen wenn man sich einen Anschlag in den Vergaser bastelt oder am Gasgriff ne Markierung macht und nur bis zu der aufdreht. Und natürlich muss man den Motor lange genug so laufen lassen dass die Kerze genug Zeit hat, ihre Betriebstemperatur anzunehmen.
    Wenn die Nadeldüse ausgelutscht ist und er eine neue verbaut die ok ist ändert sich das Kerzenbild und man kann feststellen ob die Verändeung was gebracht hat.
    Die Teillast wird beim 1-5 nicht nur über die Düsennadel beeinflusst.
    Die Teillasteinstellung am Kerzenbild zu überprüfen ist totaler Quatsch, sorry.
    Die Kerze ist nach relativ kurzer Fahrzeit auf Betriebstemperatur ca.350-400°, dafür braucht es keine 10km aber den Motor nur lange genug laufen lassen, dann ist das Kerzenbild immer zu dunkel.

  5. #21
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von Lumpi Beitrag anzeigen
    @schrauberwelt:
    Die Schwalbe war bis auf die letzte Schraube auseinander, habe sie sogar neu lackiert :-) Da ich... sagen wir mal... mich schon das ein oder andere mal mit Verbrennungsmaschinen jeglicher Art beschäftigt habe, glaube ich auch nicht allzuviel falsch gemacht zu haben. Die Zündung ist optimal eingestellt (mit einer induktiven Stroposkoppistole), kKerzen sind das BERU Äquivalent von 225ern der Marke Isolator. Wie schon gesagt: der Vorbesitzer hatte es nicht so mit Wartung, die Schwalbe war nie auseinander und der Tachostand ist auch realistisch (Abnutzung der ORIGINAL Reifen, die drauf waren, Vergilbung des Ziffernblattes, Abnutzung der Kupplung, Bremsen usw.). Meine eigentliche Frage war ja, ob es irgend einen Vergaserspezi hier gibt, der in so feinen Modifikationen Erfahrung hat.
    @lumpi Da gehört ne 240 bzw. jetzt die erhältliche 260er Zündkerze rein.
    225 läuft heißer und zeigt somit kein korrektes Kerzenbild !!!!

    Trotzdem würde ich den Vergaserinhalt überprüfen, ggf. austauschen.
    Schwimmer kann ein Löchlein haben, Nadeldüse ausgeschlagen, Chokegummi hart dichtet nicht 100% etc.
    Du mußt kontrollieren und dich nicht auf den Tacho und ausblasen der Düsen mit Druckluft verlassen.
    Viele alte DDR Schwimmer werden nach einigen Wochen mit "neuem Benzin" zum Taucher.

    Gruß
    schrauberwelt
    Geändert von schrauberwelt (05.04.2010 um 14:29 Uhr)

  6. #22
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    bevor man anfängt solche feinheiten einzustellen sorgt man grundsätzlich erst mal für ordnung. das heißt:

    düsen, düsenstock, nadel, kolbenschieber, plättchen, schwimmer, einstellschrauben NEU. schwimmer mit senfglasmethode einstellen. vergaserflansch planschleifen auf glasplatte.
    ..shift happens

  7. #23
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    134

    Standard

    Also ich habe den Nachmittag mal mit einstellen und probefahren verbracht. Es lag tatsächlich am Schwimmerstand. hab den mal etwas verringert (hab in meinem jugendlichen Leichtsinn wohl beim Zusammenbau des Vergasers nicht nachgemessen) und nun Ist die Kerze wieder Rehbraun. Es war eine Isolator 240er drin, Jetzt hab ich eine Beru BR7HS drin, und die Elektroden auf 0,4mm nachgebogen (hatten 0,6 von Werk aus). Alles läuft bis jetzt mal prima. Wie das mit dem Spritverbrauch ist muss der Langzeittest zeigen. Allerdings hat die Schwalbe jetzt merklich mehr Dampf was die Beschleunigung angeht und erreicht leichter die 60.

  8. #24
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Hallo Lumpi,

    der böse Schwimmer wars.
    Übrigens Du hast ne falsche Zündkerze drinn, der Kerzenstecker hat 5kOhm und dein Zündkerze BR7HS hat auch 5kOhm, macht 10kOhm.
    Das schwächt den Zündfunken erheblich, die richtige Zündkerze rein B7HS oder Beru Isolator 260.

    Gruß
    schrauberwelt

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Gabel SR50 revisionieren, brauche mal ein paar Tipps
    Von speedguru im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 19:17
  2. brauche tipps...bitte
    Von streetrider im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 19:34
  3. Brauche Tipps um Hinterradbremsbacken zu wechseln!
    Von susted im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.12.2006, 17:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.