+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 78

Thema: Bremsbacken und Trommeln


  1. #49
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Ich hab sie bei Ostoase.de gekauft. Und abschleifen musste ich nur sehr wenig, nicht einen halben Millimeter.

  2. #50
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    danke für die info!
    würde aber gerne auch noch etwas zu den negativen berichten hören, von denen ich vorhin geschrieben habe. deshalb warte ich noch etwas mit der bestellung...

    grüße,
    Schwalbenchris

  3. #51
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    @Restaurator

    Wollte mal horchen, ob Du schon ein paar neue Infos von EBC bekommen hast. Weiß jemand, wann die EBC-Backen wieder lieferbar sind?

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  4. #52
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    AKF mailte mir letztens, dass sie wieder welche haben. Bei Ostoase könntest du auch schauen.

  5. #53
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Moin Heroes,

    vielen Dank für die Info. Momentan brauche ich zwar keine, aber ist gut zu wissen, dass die Händler wieder beliefert werden.

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  6. #54
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    ich denke, dass die ebc-backen bei der ostoase restbestände sind.

  7. #55
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Heros heißt das! Hat nicht viel mir Heroes zu tun.

    AKF hat die erst seit kurzem wieder, sieht nicht nach Restposten aus.

  8. #56
    S_G
    S_G ist offline
    Tankentroster Avatar von S_G
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    116

    Standard

    Ich weiß nicht, aber ich hab die 'NoName Bremsbacken' von AKF und hinten quitscht die Schwalbe auch schön wenn ich Bremse - so sollten die gleichen Backen auch vorne ihren Job tun.

    Leider ist es aber nicht so Der innenliegende Hebel ist einfach viel zu kurz!

    Hat jemand schonmal versucht eine Ankerplatte so zu modifizieren, dass man 2 Nocken hat - Doppelnocken ? einmal die Originale Nocke , und einmal da wo die Bremsbacken aufgesteckt sind. Ich kenn das von anderen Oldtimern , ich such mal einen link raus !

  9. #57
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Zitat Zitat von Heros Beitrag anzeigen
    AKF hat die erst seit kurzem wieder, sieht nicht nach Restposten aus.
    hast du recht! hatte letztens dort geschaut, da waren sie ausverkauft.

  10. #58
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Aus dem Urlaub zurück habe ich von EBC folgende Mail bekommen:

    Ich habe versucht, alle Meinungen und Erfahrungen von den Kollegen aus NL und UK bezüglich der Passform einzufangen.
    Allerdings konnte man mir keinerlei Einbau-Probleme mit den Bremsbacken bestätigen. Daher bestehen derzeit auch keine Ambitionen, die Produktion in England umzustellen.
    Deshalb können wir die Backen momentan nur genau so anbieten, wie Sie sie zuletzt erhalten haben.


    So die Antwort von EBC. Daraufhin habe ich mit Wut im Bauch den Mailschreiber von EBC angerufen. Ich sagte ihm, dass ich sehr überrascht währe, wie ein nach ISO 2000 zertifiziertes Weltunternehmen mit Kundenreklamationen umgehen würde. Die Kollegen in Holland oder England könnten natürlich nichts über Einbau- oder sonstige Probleme berichten, da ja in diesen Ländern kaum Simmen existieren würden, und somit dort wohl kaum diese Beläge verkauft werden. Ich sagte ihm, das er ja wohl die Reklamationen von MZA und FEZ wohl kaum wegdiskutieren könne, schließlich hätten beide Kunden die Backen aus ihrem Programm genommen. Wohl kaum ohne Grund! Darüber hinaus wundert mich die Maßgenauigkeit überhaupt nicht, da ja der Artikeltext für diese Backen bei EBC völlig falsch ist. Hier steht, das die Backen die Abmessungen 120x25 hätten, und für alle Simpsons von Baujahr 1980-1994 sind!

    Er sagte mir, dass die Engländer (Hauptsitz des Unternehmens) sehr träge und unflexibel wären. Ich sagte ihm, das die Art und Weise mit den Reklamationen umzugehen weder konform mit der ISO-Zertifizierung ist, noch besonders intelligent. Schließlich gäbe es schätzungsweise noch 1,5 Millionen Simson-Mopeds, die alle die dieselben Bremsbacken benötigen. Dieses Potential aus Unwissenheit oder Ignoranz nicht erschließen zu wollen, halte ich für mehr als dumm!

    Er sagte mir zu, noch mal einen Vorstoß nach England zu machen, und wollte mich noch einmal kontaktieren. Wir haben am 8.11.10 telefoniert.

    Nun habe ich erfahren, das die Beläge im Großhandel wieder lieferbar sind. Aufgrund der oben zitierten Mail kann ich nicht glauben, das sie aus neuer Produktion stammen. Will heißen: entweder sie passen super, oder sie müssen nachgearbeitet (abgedreht oder abgefeilt) werden.

    Mein Fazit: Nach wie vor halte ich die Beläge von EBC von der Bremsleistung her, für die besten im Markt. Für den Privatmann mag die Nachbearbeitung der Beläge akteptabel sein, für den gewerblichen nur dann, wenn sie auch bezahlt wird.

    Ich werde die versprochene Antwort von EBC abwarten, und gegebenenfalls die Beläge auf Maß drehen, um sie anbieten zu können. Aber vielleicht passen ja auch die der nächsten Lieferung....

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  11. #59
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey Peter,

    vielen Dank für die Rückmeldung... mal schauen, ob dort bei EBC noch was erreicht werden kann...

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  12. #60
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    ist zwar schon eine weile her, aber gib bitte auf jedenfall bescheid was rausgekommen ist.

    außerdem würde ich gerne noch erfahren, was es mit den negativen bewertungen im akf-shop über diese bremsbeläge auf sich hat. einige berichten über zerstörte bremstrommeln.
    kann da jemand etwas zu sagen?

    grüße,
    Schwalbenchris

  13. #61
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hallo Schwalbenchris,

    EBC hat sich seit der letzten Aktion, nicht mehr gemeldet. Keine Antwort ist auch eine Antwort! MZA liefert die Backen wieder. Ich habe mal 4 Sätze bestellt. Nachgemessen, passen ohne Nacharbeit nicht!

    Eventuell lasse ich mal 20 Sätze überdrehen, dann passen sie wenigstens auf Anhieb.

    Von zerstörten Bremstrommeln, lese ich hier zum ersten Mal. Da ich so etwas bisher noch nicht gesehen habe, kann ich mir keinen Reim drauf machen. Was mich allerding irritiert, ist die Tatsache, das einige davon schreiben, sie hätten die Beläge abgeschliffen. Einge hätten sogar über eine Stunde geschliffen! Bremsbeläge soll man überhaupt nicht schleifen, sondern abfeilen. So entstehen auch keine hohen Temperaturen, die zum verglasen führen können.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  14. #62
    Tankentroster Avatar von hierundda
    Registriert seit
    11.08.2010
    Ort
    Bei Kiel
    Beiträge
    150

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    einige davon schreiben, sie hätten die Beläge abgeschliffen. Einge hätten sogar über eine Stunde geschliffen! Bremsbeläge soll man überhaupt nicht schleifen, sondern abfeilen. So entstehen auch keine hohen Temperaturen, die zum verglasen führen können.

    Gruß Peter
    Hallo Peter,
    ich hatte mich in der Vergangenheit auch schon mal zu den EBCs gemeldet. In der Tat waren umfangreiche Nacharbeiten an den Aufnahmen und den Auflagen erforderlich. Sie passten danach zwar in die Trommel, jedoch war das Rad nach dem Anziehen der Steckachse kaum mehr zu drehen. Insofern habe ich mit feinem Schleifpapier die Beläge selbst bearbeitet - allerdings per Hand, dabei sollte kaum soviel Hitze entstehen, dass dies zum Verglasen führen könnte. Das erforderliche Höchstmaß der eingebauten Beläge (bei neuen Trommeln) beträgt dann ca. 124,6 mm. Zu den Auswirkungen im Fahrbetrieb kann ich leider noch nichts sagen, allerdings ist jetzt bei voll gezogenem Bremshebel ein "Vorderradstand" möglich, das ging mit den alten Belägen auf keinen Fall.

    P.S. Auch der neue vordere Bremshebel musste nachgearbeitet werden, da die Schweißpunkte am Nocken sehr unsauber gesetzt waren.
    Viele Grüße, Boris - KR 51/2 L 12/1981 Neuaufbau 09/2010 - 03/2011

  15. #63
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von hierundda Beitrag anzeigen
    Sie passten danach zwar in die Trommel, jedoch war das Rad nach dem Anziehen der Steckachse kaum mehr zu drehen.

    P.S. Auch der neue vordere Bremshebel musste nachgearbeitet werden, da die Schweißpunkte am Nocken sehr unsauber gesetzt waren.
    Hallo Boris,

    diese Phänomen hatte ich auch schon mehrmals. Das interessante daran war, dass das Rad solange frei lief, bis die Radmutter festgezogen wurde. Je fester man sie drehte, umso mehr klemmte das Rad. Eine Überprüfung ergab, das die Backen dann gegen die Bremstrommel drückten, also bremsten. Nur ein weiteres wegfeilen des Belages verschaffte Abhilfe. Bis heute kann ich mir keinen rechten Reim darauf machen, wie das sein kann.

    Was die Bremshebel anbelangt, solche hatte ich auch mal. Und die waren Original!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  16. #64
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Der Boris kann einen Stoppi machen? Das hab ich bei einer Schwalli noch nie gesehn.

    Und wie sah der Hebel dann aus, und hast du den nachgeschweißt? Oder eine grobe Schweißnaht abgefeilt?

    Das Phänomen mit dem festen Rad und angezogener Achse hatte ich bei den originalen, aber nur leicht.

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maße der Nabe / Werkzeug zum Trommeln ausdrehen
    Von moeffi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 18:18
  2. bremsbacken
    Von antihero im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2005, 02:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.