+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Bremsbeläge tauschen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Laxem
    Registriert seit
    11.03.2005
    Ort
    Höltinghausen (Niedersachsen)
    Beiträge
    86

    Standard Bremsbeläge tauschen

    Hallo Leute,

    Ich will in geraumer Zeit mal meine Bremsbeläge am Hinterrad wechseln und wollte fragen ob ich dies wohl alleine hinbekomme oder mir Unterstützung von nem Freund holen sollte der sich auch sehr gut mit Simmen auskennt.

    Hat vielleicht einer nen Bild wie es in der Bremstrommel aussieht damit ich einschätzen kann was auf mich zukommen wird??

    Vielen dank schon mal vorab.

    MFG
    Laxem

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von simmynest
    Registriert seit
    19.03.2006
    Ort
    rotenburg wümme
    Beiträge
    99

    Standard

    hallo,
    du baust einfach deinen reifen auß dann nimst die brmstrommel raß hakst den bowdenzug auß und dann nimst ne zange und machst von den bremsbelegen die sicherungsclips ab dann kanst du die runterziehen mit kraf aber auf die feder achten das die nicht ab haut dann nimst die feder rauß in die neuen belege einhaken dan setzut die belge wieder ein stück rauf dann ziest du sei wo die feder ist außeinander dan drückst du sie runter und dan machst die clips wieder fest und hakst den bowdenzug ein bremse ins rad wieder einbauen und fertig.


    hoffe is konnte dir helfen.

    wenn bis morgen nachmittag nix dabei ist was dir hilft baue ich meine mal auseinander und mach für jeden schritt ein foto dann weißt wie das geht


    cya

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also zum Bremswechsel brauchst du am besten 2 neue Bremsbacken und Bremsbelag unterlagen in den 3 verscheidenen Stärken

    Also Bremse raus und die Sicheriungsklipfe entfernen.

    Dann Backen abwechselnt an der Lagerung und am Nocken hochdrucken bis sie über den Nocken springen (Feder entspannt)

    Dann Nocken und Lagerstellen mit Kupferpaste schmieren.

    Nun die Bremsbeläge anschauen. Haben diese schon Unterlagen am Nocken schauen obs der dickste ist. wenn nicht ne Unterlage stärker einbauen und alles wiedder zusammen ansonsten neue Beläge.

    Beim Einbau Feder einhängen Beläge an der Nock anlegen und eine schon in die Lagerstelle hinten stecken (ur ganz leicht) Dann die andere auf die Lagerstelle führen (so bekommt man die Feder am besten gespannt) und rauf.

    Dan das Spiel andersherum : vorne nen stck runter .. dann hinten)

    Zum Schluß Sicherungsringe wieder ran

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Laxem
    Registriert seit
    11.03.2005
    Ort
    Höltinghausen (Niedersachsen)
    Beiträge
    86

    Standard

    woher weiß ich denn ob die größten beläge da schon drunter sind? kann mir mal einer die dicke von den 3 verscheidenen größen geben?

    @ simmynest
    wäre schon sehr nett von dir wenn du das mit den Bildern machen könntst, wenn das nich zu große umstäne macht.

    Ich bin in Sachen Simmi noch nich so bewandert, aber man kann ja nur dazu lernen.

    MFG

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von simmynest
    Registriert seit
    19.03.2006
    Ort
    rotenburg wümme
    Beiträge
    99

    Standard

    hallo,
    ja das seit schlecht auß meien cam ist weg finde die grade nicht aber ich guck noch mal sonst einfach probieren man kann nicht viel falsch machen.

    cya

  6. #6
    Bxx
    Bxx ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Budapest, Ungarn
    Beiträge
    144

    Standard

    Ein Ding ist wichtig beim Reparieren:
    Wenn du die Oberfläche des Bremsbelages mit öliger Hand berührst, kannst du die neue Bremsbacken vergessen, die werden nie mehr richtig funktionieren, sie werden immer wieder rutschen.

    Ich mache ein Foto, ich versuche dir zu schicken.

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von Laxem
    woher weiß ich denn ob die größten beläge da schon drunter sind? kann mir mal einer die dicke von den 3 verscheidenen größen geben?

    MFG
    Es gibt keine Bremsbelaege unterschiedlicher Dicke, sondern nur Zwischenlagen
    fuer die Stirnseiten der Bremsbacken (da wo der Nocken wirkt). Die Zwischenlagen
    bekommst du fuer wenig Geld bei jedem groesseren Haendler. Aber hast du mal probiert,
    einfach deine Bremse nachzustellen, ich glaub kaum, dass die Backen schon so weit
    runter sind.

    Adrian

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von adrian82
    Moin,

    Zitat Zitat von Laxem
    woher weiß ich denn ob die größten beläge da schon drunter sind? kann mir mal einer die dicke von den 3 verscheidenen größen geben?

    MFG
    einfach deine Bremse nachzustellen, ich glaub kaum, dass die Backen schon so weit
    runter sind.

    Adrian
    Man bekommt die Beläge nur richtig mit Hilfe der Unterlagen runter.

    Immer Nachstellen ist ie gut da der Nocken seine beste Pos. verläßt.

    Auch ist schmieren der Lagerstellen nicht schlecht

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von Laxem
    Registriert seit
    11.03.2005
    Ort
    Höltinghausen (Niedersachsen)
    Beiträge
    86

    Standard

    und in welcher dicke sind die Unterlagen??

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    1 mm 1.5 und 2...

    Schlag mich aber nicht wenns falsch ist .... denke aber die waren es

  11. #11
    Bxx
    Bxx ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Budapest, Ungarn
    Beiträge
    144

    Standard

    Je nach Verschleisszustand des Belages werden dann Zwischenlagen von 1, 1,5 oder 2 mm Dicke montiert, wobei der Backendurchmesser das Mass 124.6 nicht überschreiten darf. (Kleinstmass 123,6 mm --> Verschleissgrenzwert )
    Mindestdicke des Bremsbelages ist 1,5 mm.
    Mit Hilfe einer Schieblehre kannst du diese Daten leicht kontrollieren.

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    23

    Standard

    Ich hab mich auch lange nicht ans Belegewechseln getraut. Irgendwann hab ich mich dann doch rangemacht und war baff erstaunt in 10 Minuten fertig zu sein. Wenn das Hinterrad ab ist, benötigst du nur noch Schraubenzieher und Zange. Damit geht es völlig problemlos.

    Tschüß
    Martin

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. EBC Bremsbeläge bei MZA
    Von totoking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 14:26
  2. Bremsbeläge
    Von Kr_51_2_Fahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 14:59

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.