+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Bremse ein Anker bei Nässe - kann man da was machen?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von fettebeute
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    135

    Standard Bremse ein Anker bei Nässe - kann man da was machen?

    Liebes Forum,
    ich habe ein Verständnisproblem. Normalerweise ist es ja so, dass bei Nässe die Bremsleistung nachlässt. Bei mir ist es genau anders herum (bei der Vorderradbremse). Sobald in die Trommel etwas Wasser gelangt, wird sie digital. Man tippt den Hebel nur leicht an und schon taucht die Gabel bis zum Anschlag ein, manchmal hebt auch noch das Hinterrad ab und einmal hab ich mich deswegen schon geerdet, weil sogar der Reifen blockiert hat.
    Im Gegensatz dazu bremst meine VR-Bremse bei Trockenheit quasi gar nicht. Man kann den Hebel ziehen, wie man will, mehr als eine zaghafte Verzögerung ist nicht drin. Das stört mich doch sehr - ich weiß schon, dass man normalerweise mit der Fußbremse bremst, aber in manchen Situationen braucht man halt beide, um schnellstmöglich zu stehen. Wenn ich dann aber entweder einen Stoppie mache oder gar nichts passiert, ist das auch nicht so dolle.

    Daher meine Frage: Woran liegt denn diese plötzliche Bremskraftexplosion bei Nässe? Liegt das vielleicht an den Belägen? Ich nehme an, dass das noch die originalen Asbestbacken aus der Zone sind und bieten neue Beläge mehr Bremskomfort?

    Vielen Dank,
    Hannes
    Es ist das Einfache, das schwer zu machen ist.

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die roten DDR-Backen sind so, ja. Die heute erhältlichen sind bei Nässe wesentlich dosierbarer.

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    ich weiß schon, dass man normalerweise mit der Fußbremse bremst, aber in manchen Situationen braucht man halt beide, um schnellstmöglich zu stehen.
    ich denke, darüber solltest du nochmal nachdenken
    Scheibenbremse? Nein Danke, ich möchte wie ein Mann sterben!

  4. #4
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Also meine Bremsen fangen bei Nässe, egal ob Regen oder Luftfeuchte von der Nacht, fürchterlich das quietschen an. Einfach paar Meter mit Gas UND Bremse fahren dann sind sie trocken. Das sie außerordentlich besser bremst konnte ich nicht fest stellen.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  5. #5
    Tankentroster Avatar von fettebeute
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    135

    Standard

    Vielen Dank, Peter.
    Dann werde ich bei Gelegenheit mal die Beläge tauschen. Vielleicht freut sich meine Lunge ja drüber, wenn der Asbestmist weg ist...


    Zitat Zitat von Simme_Down Beitrag anzeigen
    ich denke, darüber solltest du nochmal nachdenken
    Ähm, ja. Ich habe drüber nachgedacht, kam aber nicht auf den entscheidenden Denkfehler. Ich kenns aus dem MTB-Downhillsport so und ging bisher davon aus, dass man das 1:1 auf Mopeds übertragen kann... Ich bitte um Aufklärung ;-)
    Es ist das Einfache, das schwer zu machen ist.

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard

    Ich benutze immer beide Bremsen gleichzeitig, entsprechend dosiert halt. Macht man beim Fahrrad und Auto doch auch...

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    Macht man beim Fahrrad und Auto doch auch...
    na dann..

    Wenn du das so machst, müsste ja dein Handbremshebel ganz schön abgenutzt sein :P

    chef
    Rauchen kann tödlich sein! Dann saufen wir eben...

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Bühü
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    Lauingen
    Beiträge
    524

    Standard

    Zitat Zitat von fettebeute Beitrag anzeigen
    Ähm, ja. Ich habe drüber nachgedacht, kam aber nicht auf den entscheidenden Denkfehler. Ich kenns aus dem MTB-Downhillsport so und ging bisher davon aus, dass man das 1:1 auf Mopeds übertragen kann... Ich bitte um Aufklärung ;-)
    Lernt man doch inne Fahrschule

    Hat was mit der bösen bösen Physik zu tun.. Massen (auch die der Simme plus Fahrer) sind ja nunmal bekanntlich träge.

    Wenn du nun also Bremst, verlagert sich ein großteil der Masse nach vorne wodurch die Vorderradbremse mehr verzögerung auf die Straße bringt weil sie nicht so schnell blockieren kann wie die Hinterradbremse (dadurch weil die simme nach vorne eintaucht und hinten hochkommt).

    Ich Bremse eigentlich hauptsächlich mit der Vorderradbremse. Die Hinterradbremse wird lediglich benutzt um das Bremslicht zu Aktivieren

    Beim Downhill macht das in sofern sinn das es ja quasi egal iss ob das hinterrad blockiert.. beim Vorderrad wär das natürlich blöd :) Wo dann ja auch wieder die Physik ne rolle spielt

    Grüße,
    Jan

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Zitat Zitat von chefkoch_ndh Beitrag anzeigen
    na dann..

    Wenn du das so machst, müsste ja dein Handbremshebel ganz schön abgenutzt sein :P

    chef
    Ein Auto bremst normalerweise sowieso immer mit allen 4 Bremsen. Der Handbremshebel hat damit erstmal nix zu tun.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ähm die Betriebsanleitung empfiehlt die gleichzeitige Benutzung beider Bremsen um Überhitzung zu vermeiden.
    Weiss nicht ob sich das bei einer Schwalbe so bemerkbar macht mit der Massenträgheit usw. Ich denke dass man es erst merkt, wenn man in einer Situation ist wo eh beide Bremsen nötig sind.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  11. #11
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard

    Da die Vorderradbremse an der Schwalbe nicht wirklich das wahre ist mit Ihrem innenliegendem Hebel bremse ich eig. zu 90% mit der Hinterradbremse und unterstütze etwas mit der vorderen.

    Die Vorderradbremse allein geht ja überhaupt nicht, da käme ich ja nie zum stehen. Und ja, Bowdenzug bestmöglich eingestellt, Beläge noch gut diese sogar geschlitzt (was etwas verbesserung gebracht hat) und sonst auch i.O.

    Auf lange Sicht werde ich auf aussenliegendem Hebel umbauen, dann wirds hoffentlich akeptabel und nen Bremslicht gibt's obendrein. :)
    -Hier steht nix-

  12. #12
    Tankentroster Avatar von fettebeute
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    135

    Standard

    Zitat Zitat von Bühü Beitrag anzeigen
    Lernt man doch inne Fahrschule

    Hat was mit der bösen bösen Physik zu tun.. Massen (auch die der Simme plus Fahrer) sind ja nunmal bekanntlich träge.

    Wenn du nun also Bremst, verlagert sich ein großteil der Masse nach vorne wodurch die Vorderradbremse mehr verzögerung auf die Straße bringt weil sie nicht so schnell blockieren kann wie die Hinterradbremse (dadurch weil die simme nach vorne eintaucht und hinten hochkommt).

    Ich Bremse eigentlich hauptsächlich mit der Vorderradbremse. Die Hinterradbremse wird lediglich benutzt um das Bremslicht zu Aktivieren

    Beim Downhill macht das in sofern sinn das es ja quasi egal iss ob das hinterrad blockiert.. beim Vorderrad wär das natürlich blöd :) Wo dann ja auch wieder die Physik ne rolle spielt

    Grüße,
    Jan

    Na das ist klar. Sicher ist die VR-Bremse die viel effektivere, merkt man ja auch mit dem eigenen Popometer
    Aber die komfortablere Bremse ist für mich die HR-Bremse. Auf die latscht man mit dem Füßchen und in dem hat man meistens mehr Kraft als in der Hand.
    Wie schwergängig die Simson-Handbremse ist, fällt einem erst auf, wenn man sie mal mit einer modernen Fahrradbremse vergleicht... Das ist ein krasser Unterschied, sowohl von der Bedienkarft als auch von der Dosierbarkeit...

    Deswegen fahre ich so, dass ich für normale Bremsungen nur die Fußbremse nehme und erst, wenn ich schneller stehen will, die zusätzliche Bremskraft der Vorderradbremse nehme...
    Vom physikalischen Standpunkt her ist mir schon klar, dass man am besten beide Bremsen zur Verzögerung einsetzt, weil das am effektivsten ist. Aber nicht immer muss man effektiv sein - und dann nehm ich weiterhin nur die Hinterradbremse - find ich entspannter. Ich hoffe, Aristoteles, Euklid und Archimedes verzeihen mir
    Es ist das Einfache, das schwer zu machen ist.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von fettebeute Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, Aristoteles, Euklid und Archimedes verzeihen mir
    Meinst Du die ehemaligen Simson-Ingenieure lesen hier mit? Woher kennst Du deren Namen so genau?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard

    Wenn du das so machst, müsste ja dein Handbremshebel ganz schön abgenutzt sein :P
    ??????????
    Beim Auto bremst man immer mit allen vieren, also Vorderrad und Hinterradbremse, soll wohl auch seinen Grund haben, genau wie beim Fahrrad, gibts da was nicht zu verstehen?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kann man die Blinker heller machen??
    Von derflix im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 15:58
  2. Tank Rostet WIEDER. Was kann ich machen?
    Von Christophaaa138 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.10.2005, 11:35
  3. Bilder galerie/ kann man sowas machen ??
    Von Schwalbe51-2 im Forum Smalltalk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2003, 21:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.