+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Bremse nach Gesetz einstellen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Jah-young
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    55

    Standard Bremse nach Gesetz einstellen

    Ich habe eine S51 mit Trommelbremse. Nach 1/3 Hebelweg, soll das Rad blockieren. Ist das überhaupt möglich??

    Ich wurde nämlich angehalten und habe einen Mängelbescheid bekommen.
    Wenn ich jedesmal angehalten werde und einen Mängelbescheid bekomme wird das auf die Dauer teuer, denn bei mir ist die Verkehrspolizeizentrale um die Ecke.

  2. #2
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard

    servus,

    wer sagt das mit dem 1/3 hebelweg?das kann nur jemand sein der nie en simsonmodell (mit trommelbremse) gefahren ist.

    mfg votan

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Jah-young
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    55

    Standard

    Das waren die netten Polizisten.

    Bremse nachbessern

    Das macht dann 20€ plus Mängelbericht.

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    meinen die dass das rad im aufgebockten zustand stehen soll nach 1/3 hebelweg oder beim fahren? das vorderrad von simsons beim fahren zum blockieren zu bekommen, ist auf asphalt nicht möglich. man kann aber mit einer bremsenwartung und ordentlicher einstellung das maximale rausholen. evtl kannst du zwischenlagen verbauen.
    ..shift happens

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    das geht doch bauartbedingt schon mal gar nicht... zunächst ist da das spiel für den bowdenzug, dann die stauchung des bowdenzuges selbst, dann das nachgeben des plastgriffes und dann auch noch ein blockieren der räder???

    ok, wenn beim rollen das rad vorn blockieren soll, dann ist es wohl möglich, das nach etwa 1/3 -1/2 hebelweg hinzubekommen. was ist denn genau deine auflage? und welche idioten stellen sich hin und kontrollieren ne simson-vorderbremse. das ist ja schon fast schikane.

    aber da bleibt dir wohl erstmal nix übrig als deine bremse wieder ordentlich zu machen. ist ja auch nicht schlecht. bau also das vorderrad aus und die bremse komplett auseinander aber nicht mit den fettfingern auf die beläge grapschen, reinige alles feucht mit bremsenreiniger, schleif die nabe innen mit relativ grobem schleipapier aus. schleif den glasigen belag von den bremsbacken runter. reinige die bremsbackenaufnahmestifte und die löcher in den bremsbacken und das loch für den bremsbolzen.
    an alle gelenkstellen schmierst du einen hauch kupferpaste. wenn die beläge schon abgefahren sind, wechseln oder unterlegscheiben benutzen.

    alles wieder zusammenbauen, bowdenzug ölen und fetten und dann sollte dein moped bremsen dass die bullen nur so staunen.

    gruß aus kiel

    achso... nur zur information. der mängelschein hat für fahradfahrer und mopedfahrer nur bedingt eine bedeutung. im normalfall ist der polizeiliche weg bei einer nichtbeseitigung der mängel, dass der zulassungsstelle eine mitteilung gemacht wird und dein fahrzeug über die zulassungsstelle aus dem verkehr gezogen wird. nun kann die polizei der zulassungsstelle über eine simson gern so viele informationen zukommen lassen, wie sie will. da eine simson nicht zugelassen in dem sinne ist, wird da nicht sonderlich viel passieren. das schreiben liegt dann dort... und wird weggeheftet.
    allerdings kann die polizei (wenn du schon stadtbekannt bist) dein moped direkt stillegen.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von Jah-young
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    55

    Standard

    Wenn man das Moped schiebt soll es bei 1/3 Hebelweg blockieren, aber bei mir blockiert es erst ab 1/2 Hebelweg.

    Ich werde dann mal versuchen das zu optimieren.

    Danke für die Antworten.

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Lowrider
    Registriert seit
    29.05.2007
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    279

    Standard

    solche idioten, das ist ja fast noch "besser" als die geschichte wo die mir drogenkonsum anhängen wollten. scheiß penner(nicht ihr^^). ich weiß noch wo ich mich mit meinem nagelneuen fahrrad fast hingelegt hab weil die bremsen total anders waren als beim alten.
    wenn er damit fahren kann dann ist es doch i.o.

    bei mir haben die bei einer verkehrskontrolle nicht mal den fehlenden spiegel, den nicht vorhandenen bremsgriff... gesehen.
    naja typisch die grünen...

  8. #8
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Reinige die Trommelbremse und prüfe die dicke der Beläge, ansonsten Unterlagen drunter oder neu machen. Ne Bowdenzugstellschraube von einer MZ verbauen. (länger) Wirkt auch Wunder.

    Gruß
    schrauberwelt

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    So, erstmal is nun wirklich die Frage was deine Bremse leistet.
    Der Hebelweg ist uninteressant. Aber ich bemerke der Hebel darauf in keinem Fall am Griff anliegen.

    Im Reparaturhandbuch gibts dazu wenn ich mich nicht irre einen Wert, wieviel Kraft die Bremse haben soll.
    Gesetzlich (STVZO) gibts da sicherlich auch was zu, welche Bestimmungen in der DDR zu der Zeit hatten k.a. .
    So wenn du dir diese Werte raussuchst und deine Bremse diese erreichst (fährste mal zum TÜV) oder der netten Werkstatt nebenan (die machst sicherlich auch kurz für Lau). So schiebst das Ding auch nen Bremsenprüfstand und guckst mal. Gut deine Werte sind relativ gering und die Kraft wird mit der Zeit fallen aber damit du erstmal einen etwa Wert hast.
    Passt dieser , lass ihn dir bestätigen von Offizelerstelle (Werkstatt) .

    Die 1/3 Regelung vom Polizisten kann er sich in die Harre schmieren.
    Sollten die Werte passen hällste ihm unter die Nase , kann er sich ine Ecke stellen und weinen. Anfallende Kosten... (Bestätigung) Rechtschutz?!

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von Revalk
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Zwischen Köln und Düsseldorf; auf der Kölsch Alt Grenze
    Beiträge
    799

    Standard

    wiso redet ihr eig. die ganze zeit von der vorderrad bremse?
    aber die erklährung ist gut mit dem bremsen instandsetzten.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von ThePapst
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    80

    Standard

    Ich kann mit meinem Bremsen machen was ich woll, hab das Gefühl die Leistung ist viel zu gering. Hinterrad blockieren lassen ist zB nicht drin. Bringt es viel, die Radnabe zu schleifen? Die ist bei mir spiegelglatt.

  12. #12
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    Zitat Zitat von Revalk
    wiso redet ihr eig. die ganze zeit von der vorderrad bremse?
    Ähhhhm weil die Vorderbremse n Bremshebel am Lenker hat und die HA-Bremse nich?
    www.opelforum.de

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von Revalk
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Zwischen Köln und Düsseldorf; auf der Kölsch Alt Grenze
    Beiträge
    799

    Standard

    aha hab ich überlesen

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von Kifferliesel
    Registriert seit
    24.04.2003
    Ort
    Groß-Berlin
    Beiträge
    979

    Standard

    Jah-young, die 20,- Euro brauchst du nicht zu bezahlen. Dafür gibt es keine Rechtsgrundlage. Da hat sich möglicherweise ein unterqualifizierter Bulle irgendwas aus den Fingern gesaugt und versucht dir damit was anzuhängen a' la "Das Gesetz bin ich!" . Sachverständiger ist der Bulle ja offensichtlich nicht.
    Wenn die Bremse gut bremst, dann laß es so und warte ab, was behördlicherseits passiert und melde dich wieder hier.

  15. #15
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Zitat Zitat von ThePapst
    Ich kann mit meinem Bremsen machen was ich woll, hab das Gefühl die Leistung ist viel zu gering. Hinterrad blockieren lassen ist zB nicht drin. Bringt es viel, die Radnabe zu schleifen? Die ist bei mir spiegelglatt.
    Wenn du das Hinterrad nicht zum blockieren bringst, bist du der nächste, der einen Mängelschein kassieren sollte. Vorne ist das auf Asphalt tatsächlich bei der Trommelbremse nahezu unmöglich, aber das Hinterrad sollte man locker zum stehen bringen.

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Ich habe zu der Problematik mal den TÜV angeschrieben und erhielt folgende Antwort:

    "Der Leerweg von 1/3 ist korrekt.Nur soll in dieser Stellung die Bremse noch nicht blockieren."

    Also ist die Aussage des Milizionärs falsch das die Bremse bei 1/3 blockieren soll.

    mfg Gert

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremse vorne einstellen?? KR51/1
    Von mkapp111 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 10:18
  2. Vorderrad Bremse Einstellen
    Von Timmo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 18:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.