+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 39

Thema: Bremse Schleift bei Eingeschlagenen Lenker


  1. #17
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Moin,
    ich hab gerade noch mal Bilder vom Bremsbild sowie von der Trommel gemacht vielleicht könnt ihr ja damit was anfangen und mir noch ein paar Tipps geben.
    Ich habe außerdem die Methode mit dem Eingeklebten Schleifpapier in der Trommel ausprobiert. Mein Schleifpapier war zu dick und die Bremse passt nicht mehr in die Trommel ich probiere es morgen noch mal mit feineren also dünneren Schleifpapier und Berichte dann nochmal ob es gut funktioniert oder nicht.

    Gruß Max
    Angehängte Grafiken

  2. #18
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Wassn das da fürn gelblicher Schmock?
    Haste den ganzen Kram eigentlich schon mal richtig mit Bremsenreiniger entfettet, also Beläge + Trommel innen?
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  3. #19
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    das ist Tischlerkreide Damit man das Bremsbild besser erkennen kann, Klar habe ich Bremsen und Trommel mit Bremsreiniger schon mehr als einmal gesäubert.

  4. #20
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.407

    Standard

    So,das ist doch mal ein schönes Tragbild.Wie du siehst,ist die Schlemmkreide an einigen Teilen deiner Beläge noch vorhanden. (Dort erreicht sie nicht die Bremstrommel!!) Entweder sind deine Bremsbeläge nicht sauber gefertigt und haben in einen höhenunterschied oder deine Bremstrommel(innen die Nabe) ist durch zu langes fahren mit alten abgefahrenen Bremsbelägen in sioch unrund.(Glaube ich aber nicht)
    Um letzteres aus zu schließen. Bitte mit den Durchmesser der bremstrommel an verschiedenen Stellen messen und mit dem blauen Werkstatthandbuch (Simson) vergleichen. (meßschieber benutzen!)
    Sonst kannst gleich anfangen deine Bremsbeläge mit Schleifpapier zu bearbeiten. Da wo die Kreide nicht weggeschließen ist,mußt du die Beläge abschleifen.danach Bremsreiniger ,Schlemmkreide und erneut versucheen,bis du ein gleichmäßiges Tragbild(Heißt die Kreide ist an allen Stellen gelichmäßig abgerieben) hast.
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  5. #21
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Zitat Zitat von andi-dussel Beitrag anzeigen
    Da wo die Kreide nicht weggeschließen ist,mußt du die Beläge abschleifen.danach Bremsreiniger ,Schlemmkreide und erneut versucheen,bis du ein gleichmäßiges Tragbild(Heißt die Kreide ist an allen Stellen gelichmäßig abgerieben) hast.
    Andreas
    Ich habe mit vielleicht gerade das ein oder andere Urlaubspils genehmigt, aber lass da noch mal kurz Brainstormen. Da wo die Kreide geblieben ist, kommt der Belag doch nicht an die Trommel. Wenn ich an dieser Stelle nun noch mehr vom Belag weg nehme, kommt er doch noch weniger an die Trommel als zuvor.

    Oder steht mir grad was aufm Schlauch, dann hab ich nix gesagt?

    Diese gewisse Ovalität auch neuer Trommeln habe ich übrigens auch schon festgestellt. Hat bislang die Funktion aber nicht so gravierend beeinflusst. Wenn man das so richtig richtig machen will, muss man die wohl frisch aus der Packung nehmen und gleich noch mal sauber ausdrehen lassen. Is schon ein Elend.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  6. #22
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Man muss da Material abnehmen, wo der Belag an die Trommel kommt. Dieser Teil ist erhaben und verhindert, dass beim Bremsen der gesamte Belag an der Trommel anliegt. Das sind aber nur einige µm, die weg müssen.

  7. #23
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Sorry,sollte natürlich heißena wo die Kreide weggeschliffen ist,mußt du noch Material abtragen.(Abschleifen)
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  8. #24
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.12.2014
    Ort
    Itzehoe
    Beiträge
    14

    Standard

    moin moin
    das Problem mit den schlechten Trommelbremsen kenne ich von meinem russischen Gespann.
    Ich hab es genauso gemacht.
    Einkreiden und immer wieder die Tragstellen auf den Bremsbelägen nacharbeiten (hab ich mit einer groben Feile gemacht). Ist ein bisschen nervig , weil man immer wieder aus und einbauen muß, bringt aber was. Dabei bedenken sollte man auch , das der grösste Bremsdruck, den man auf die Backen ausübt, in der Nähe des Bremsnocken liegt.An der einen Bremsbacke das erste Drittel an der anderen das Letzte. Diese Bereiche sollten auf jeden Fall tragen.
    Des weiteren ist wichtig das der Bremshebel am Bremsnocken in dem Moment mit dem grössten Druck möglichst im 90 Grad Winkel zum Zug steht. So ist die Hebelwirkung am grössten.
    Gruß Dirk

  9. #25
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Ich habe jetzt die Bremsbacke eingeschliffen, und es bremst immer noch beschissen.
    Die Trommel kann ich meiner Messschieber leider nicht ausmessen, da der Messer für Innendurchmesser von Löchern zu Kurz ist der Messschieber bleibt an dem Achsloch hängen. Ich habe beschlossen mir einfach mal andere Bremsbacken zu besorgen, da ich eh nicht weiß was der Vorbesitzer da eingebaut hat und er auch schon Probleme mit der Einstellung der Vorderbremse.
    Ich wollte mal fragen was ihr so fahrt und empfehlt, ich habe die hier gefunden, haben eine ganz gute Bewertung, ist die schon mal wer von euch gefahren und kann dazu was sagen?
    https://www.akf-shop.de/simson/raede...clips/a-68516/

  10. #26
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Während du auf die neuen Backen wartest, kannste ja mal gucken ob du zum Vergleich im Netz andere Bilder vom Bremsschild findest. Nicht dass da mal einer am Nocken rumgefeilt hat oder so, man muss ja mit allem rechnen wenn die üblichen Maßnahmen nicht fruchten :/
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  11. #27
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Das ist eine gute Idee mach mich gleich mal an die Suche

  12. #28
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Moin, ich bins mal wieder.
    Die neuen Bremsbacken sind eingetroffen, Fazit mit den mitgelieferten Bremsbackenzwischenlagen war die Bremswirkung zu gering, mit Bremsbackenzwischenlagen die eine Nummer größer sind passt die Bremse wieder nicht in die Trommel. Langsam weiß ich nicht mehr weiter. Hat irgendwer noch eine Idee?
    Die Nocken sehen normal aus also nicht als hätte da wer rumgefeilt.

    Gruß Max

  13. #29
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Keine konkrete Idee, aber wenn du bei Bastellaune mal Hinterrad und Vorderrad gegeneinander tauscht, kannste eventuell das Problem einkreisen. Wenns dann besser bremst, is doch irgendwas mit dem Rad. Achtung bei eventuell laufrichtungsgebundenem Profil.
    Vielleicht hat ja noch einer einen Gedankenblitz.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  14. #30
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von Habicht 72 Beitrag anzeigen
    Moin,
    ich hab gerade noch mal Bilder vom Bremsbild sowie von der Trommel gemacht vielleicht könnt ihr ja damit was anfangen und mir noch ein paar Tipps geben.
    Ich habe außerdem die Methode mit dem Eingeklebten Schleifpapier in der Trommel ausprobiert. Mein Schleifpapier war zu dick und die Bremse passt nicht mehr in die Trommel ich probiere es morgen noch mal mit feineren also dünneren Schleifpapier und Berichte dann nochmal ob es gut funktioniert oder nicht.

    Gruß Max
    Ich würde einfach neue bessere Belege kaufen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  15. #31
    Tankentroster Avatar von Habicht 72
    Registriert seit
    28.12.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    119

    Standard

    Ich habe schon neuen Bremsbeläge gekauft.
    Meinst du das die schlecht sind?
    Ich habe die genommen, weil sie die beste Kundenbewertung haben, darauf kann man sich zwar nicht verlassen, aber es ist immer hin ein Anhaltspunkt.
    https://www.akf-shop.de/simson/raede...clips/a-68516/

  16. #32
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich habe mit diesen Belegen auch schon Stress gehabt
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremse schleift
    Von Simsonneu im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.05.2014, 11:19
  2. Bremse schleift Frage
    Von Franky im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2003, 20:09
  3. Bremse schleift
    Von FlyingStar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.10.2003, 18:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.