+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 26

Thema: Bremse ist zu schwach, typisch Simson=?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    172

    Standard Bremse ist zu schwach, typisch Simson=?

    so nachdem der Kettenschutz nun montiert ist wollte ich die bremse verbessern, also nochmal ausgebaut und abgeschliffen. Die Bremsfläche war recht glasig. Aber nach dem Einbau wieder kein gutes ergebnis. Die Bremsen sind so schlecht das ich aus dem stand die räder schieben kann obwohl ich mit voller kraft bremse.

  2. #2
    Zündkerzenwechsler Avatar von JojoK
    Registriert seit
    06.05.2009
    Ort
    Oelde
    Beiträge
    36

    Standard

    Das Problem hatte ich bis eben auch :)
    Ich habe mir neue Bremsbacken eingebaut, den Bautenzug neu eingestellt und fertig. Wahrscheinlich reicht es bei dir den Bautenzug neu einzustellen.

    Achte auch darauf, dass der durch die Öse am Bremsschild geführt ist. Denn das war bei meiner nicht und deswegen hab ich die Bremsen gewechselt, was wahrscheinlich überflüssig war. Aber nagut, kann ja nicht schaden :)

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.608

    Standard

    Was bei Dir alles typisch Simson ist X(. Technik in verlottertem Zustand funktioniert eben nie besonders gut. Schauen, ob der Bowdenzug gut geschmiert und leichtgängig ist. Angeschliffene Beläge in sauberer, fettfreier Trommel sollten zumindest so gut bremsen, dass es sich nicht im Stand schieben lässt, oder Du bist Herkules. Besonders gut sind die Simson Trommelbremsen bekanntermaßen nicht, aber es reicht auch mal für eine mittelmäßige Vollbremsung. Mit Scheibenbremsen kann man sie nicht vergleichen. Man muss ordentlich am Hebel ziehen, und gewöhnt sich auch daran, oder Du nimmst mal neue Bremsbeläge. Vorher aber kontrollieren, wieweit die Beläge schon verschlissen sind, und gegebenenfalls eine Blechunterlage zwischen Bremsnocken und Backen verwenden. Da gehört auch etwas Fett dazwischen. Aber das alles wird ja vermutlich wieder Deinen Geldbeutel unnötig strapazieren, weil es keine sinnvolle Investitiion ist .

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    172

    Standard

    habe neue Bremsbeläge, neuen Bowdenzüge. Alles neu

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.602

    Standard

    Ja hast Du denn den billigen Mist gekauft , oder gute Wahre , meistens scheiter es daran das die Simsonfahrer nur billigen Mist kaufen und sann auch einbauen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Munster
    Beiträge
    1.470

    Standard

    Und auch, wenn man "alles" neu gekauft hat, muss das vorher geschmiert werden, sprich der Zug geölt, der Nocken gereinigt und gefettet, ebenso die Aufnahmen der Bremsbacken.
    Um eine möglichst gute Bremsleistung zu erzielen, wird beim Einbau die Bremse sortiert. Aber das erzähl ich dir nicht alles, schau mal ins Best of Nest, da sind schon mindestens 3 Threads dazu. Oder du fragst mal die Suchfunktion.

    Lesen bildet ;-)

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Gerade billige Bowdenzüge sind für die Katz. Entgegen einer weit verbreiteten Meinung hillft das Ölen des Zuges nicht, diesen leichtgängiger zu machen. Das Öl wird bei den auftretenden Drücken einfach weggedrückt. Das Ölen beugt nur Korrosion vor.

    Billige Bowdenzüge sind schon beim Kauf schwergängig und auch durch das beste Öl oder Fett nicht gängig zu kriegen. Die Bremse kann damit nur schlecht funktionnieren.

    Ich habe nicht's gegen billige Ersatzteile. Gewisse Teile kann man problemlos in schlechter Qualität (dafür aber supergünstig) kaufen, auch wenn man bei teureren Teilen mit mehr Standzeit belohnt wird. Bei anderen Teilen hingegen muss man mehr investieren, da billige Teile nicht's taugen.

    mfg

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Sailorman112
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Varel
    Beiträge
    428

    Standard Billige Bowdenzüge

    ÄÄhm...
    Wie erkennt ihr denn billige Bowdenzüge??
    Ich habe mir soo ein Komplettsatz gekauft,, die gab es in zwei Versionen und der Unterschied waren drei oder vier Euro,,,
    (graue) sind das nun billige oder teure? ,, das ist doch auch von Händler zu Händler verschieden,,,
    manchmal denke ich echt das es zum kotzen ist das es keinen sooo richtigen Händler gibt der nur Qualitätsware anbietet,,,
    Andi

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    Hast du eigentlich auch mal innen die Bremstrommel an der Felge etwas abgeschliffen, angeraut?

    Ich komme mit den ganz normalen Bremsen auch recht schnell zum stehen.

    Die meisten Fehler liegen nicht an der Technik, sondern am Menschen der diese Bedient oder versucht zu Warten.

    Gruß Hannes

  10. #10
    Flugschüler Avatar von meskalin666
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Halle an der Saale
    Beiträge
    351

    Standard

    für die schwalle fahrer, wer unbedingt die bremsleistung erhöhen möchte, kann sich die bremse von ner s51 oder nem roller vorne einbauen, hat bei meiner schwalbe extrem die leistung verbessert, sieht halt nur nich so hübsch aus, aber funktioniert bestens.....

    zumindestens bleib ich sofort stehn wenn das nötig ist (Vollbremsung)!

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.851

    Standard

    ähm es muss einfach ein hinteres Bremsschild mit außenliegendem Bremshebel sein, von Schwalbe, S50, S51 usw. und dazu den vorderen Bremshebel der S51 + Kupplungsbowdenzug des SR80

    Aber wo es gute Bowdenzüge gibt würde mich auch interessieren, zumindest in den allseits bekannten shops ist doch alles der selbe einheitsbrei oder nicht?!

  12. #12
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.588

    Standard

    Zitat Zitat von meskalin666
    für die schwalle fahrer, wer unbedingt die bremsleistung erhöhen möchte, kann sich die bremse von ner s51 oder nem roller vorne einbauen, hat bei meiner schwalbe extrem die leistung verbessert, sieht halt nur nich so hübsch aus, aber funktioniert bestens.....

    zumindestens bleib ich sofort stehn wenn das nötig ist (Vollbremsung)!
    bleib wenigstens bei der wahrheit! eine s51 bremse von vorn geht nicht! richtig ist die umbaubeschreibung: bremsschild von 1er schwalbe, star oder sr50 mit außenliegendem bremshebel. dann ein s51 bremshebel, lange mz-stellschrauben und ein sr50 kupplungsbowdenzug. damit wird es was!

  13. #13
    Tankentroster Avatar von major_sky
    Registriert seit
    26.06.2009
    Ort
    Marienbaum/Xanten/KreisWesel/NRW^^
    Beiträge
    214

    Standard

    richtig, den ich habe auch ne s51 und die bremst auch nicht so dolle.....
    sollte mir mal neue backen hohlen oder einfach mal besser einstellen, ausßerdem muste drauf achten, das gewicht und tempo und was weiß ich noch alles ne rolle beim bremsen spielen...

    Gruß Mjr sky

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    Wenn deine Bremsen schon so alt wie deine Simme sind solltest du dir vllt mal paar neue organisieren. Nimm dazu aber wie schon gesagt nicht grade die billigstes, damit hat man keine Freude.

    Dann schleifst du die Bremsbacken etwas an und auch innen die Nabe wo die Bremsbacken drin sitzen. (Drauf achten das es gleichmäßig ist) Lass dabei aber deine mit Öl beschmutzen finger raus und bau deine Reifen wieder zam.

    Dann stellst die so ein das die gut bremst aber nicht schleift.

    Und schon kommst du auch mit 260 kg gesamtgewicht flott zum stehen.
    Ist aber klar das bei mehr Gewicht sich der Bremsweg verlängert. Das ist die Physik da kann man nichts dran ändern.

    Gruß Hannes

  15. #15
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von nirva100
    Ist aber klar das bei mehr Gewicht sich der Bremsweg verlängert. Das ist die Physik da kann man nichts dran ändern.
    Das stimmt nicht. Physikalisch gesehen hat die Masse keinen Einfluss auf die bestmögliche Bremsung.

    In der Praxis sicherlich, denn die schwachen Simson-Bremsen sind schon vor erreichen des Gesamtgewichts am Limit. Das ist aber nur eine Frage der Auslegung der Bremsen (z.B. Dimensionierung) -> Eine 250er ETZ bremst nicht schlechter als eine Simme und das Auto stoppt auch vor den beiden.

    mfg

  16. #16
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.335

    Standard

    moment.. die bremsen bewirken eine (reib)kraft, welche gegen die fahrtrichtung wirkt. Kraft ist Masse mal beschleunigung, wobei das langsam-werden eine beschleunigung nach hinten ist. und die masse ist die masse des fahrzeuges - und die hat sehr wohl was mit dem bremsweg zu tun: bei gleichbelibender bremskraft muss die beschleunigung (und damit die geschwindigkeitsverringerung) bei steigender masse kleiner werden - je schwerer, desto weniger bremsbeschleunigung, desto länger der bremsweg.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Typisch Schwalbe... ABER
    Von lordhisa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 19:27
  2. Simson Schwalbe Rücklicht zu schwach
    Von Melchen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 20:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.