+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 37

Thema: Bremsen: Rücklicht aus, lange Pause... Bremslicht


  1. #1
    jps
    jps ist offline
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    20

    Standard Bremsen: Rücklicht aus, lange Pause... Bremslicht

    Hallo!
    Nach ein paar Jahren Standzeit möchte ich nun endlich meine Schwalbe wieder auf die Straße bringen! Hatte vor Jahren einen Kolbenfresser (bei ca 7000 km) und wurde fachmännisch überholt und neu lackiert (von pink -> grün)


    Habe noch ein paar Kleinigkeiten zu beheben (z.B. die nicht funktionierende Hupe, wird gegen eine neue 6V getauscht etc...) und nun ein "Problem" am Bremslicht entdeckt: Wenn ich bremse, schaltet sich das Rücklicht aus, dann ist es hinten ca. eine bis zwei Sekunde(n) lang komplett dunkel bevor sich das Bremslicht einschaltet. Ist das normal? Was kann man machen um dem nachfolgendem Verkehr schneller zu zeigen, das man langsamer wird? Finde den Gedanken, das z.B. bei ner Notbremsung jemand auf meinen Gepäckträcker fährt sehr unangenehm!
    MfG Tom

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Tom,

    Bei welcher Motordrehzahl hast Du denn diese Beobachtung gemacht ? Im Leerlauf halte ich das durchaus für normal...die Zeit sollte bei höherer Drehzahl (= höhere Spannung) aber etwas kürzer werden. Ansonsten...alles OK... :wink:

    Gruß aus Braunschweig

  3. #3
    jps
    jps ist offline
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    20

    Standard

    Zitat Zitat von net-harry
    Bei welcher Motordrehzahl hast Du denn diese Beobachtung gemacht ? Im Leerlauf halte ich das durchaus für normal...die Zeit sollte bei höherer Drehzahl (= höhere Spannung) aber etwas kürzer werden.
    Hab das bisher nur im Stand ausprobiert, weil die Schwalbe (noch) kein Kennzeichen hat und somit noch nicht auf die Straße darf... Wenn der Motor im Stand höhere Drehzahlen erreicht, wird diese Pause zwar kürzer, aber auch dann ist es hinten noch mindestens eine Sekunde lang komplett dunkel

    Ja, ansonsten ist alles OK bei dem Vogel! Wie gesagt bis auf ein paar Kleinigkeiten wie Vergasereinstellung, Hupe und ausgenudelter Gasgriff...
    Danke für die Antwort!

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also entweder war das im Stand. da ists normal. BEi mittlerer Drehzahl sollte das zügig erfolgen. Nicht Schlagartig aber zügig.

    Oder du hast eine /1 Schwalbe wo ein 18 Watt Bremslicht reingehört und im Moment haste ne 21 Watt Leuchte drinne

  5. #5
    Flugschüler Avatar von AutSchwalbe
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Tornesch
    Beiträge
    360

    Standard

    Hallo,
    ist völlig richtig das das Licht hinten ausgeht wenn Du Bremmst hörst Du wieder auf zu Bremsen schaltet das Licht automatisch wieder ein.
    Ist bei mir auch so.

    Gruß Marc

  6. #6
    jps
    jps ist offline
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    20

    Standard

    Das die Rücklichtlampe ausgehen muss ist ja nicht das Problem, sondern das sich dann nicht schnell genug das Bremslicht einschaltet!
    Die Schwalbe ist eine /2, mit vier Gängen usw... Welche Birne ich vorne habe weiß ich nicht, werd mal nachschauen!

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    In die /2 sollte ne 21 Watt Birne rein. VIelleicht ist dein Rücklicht auch stärker und keine 5 Watt Birne.

    Und sonst teste es nochmal bei mittlerer Drehzahl.

    Das es im Leerlauf lange braucht ist normal

  8. #8
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Einfach umbauen, dabei Strom nicht von der Spule abnehmen sondern direkt von der Batterie (natürlich übers Zündschloss geschaltet, sonst ist bei nem Defekt die Batterie leer). Da ist das Bremslich mehr oder weniger sofort an. Der Ladespule ist das schnurz, ob von laden auf Bremslicht umgeschaltet wird oder ob parallel zum laden die 21W aus der Batterie entnommen werden.

  9. #9
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    @baumschubser
    Wie Du dann die ohnehin sehr schwächliche Ladung des Akkus (vor allem bei Stadtbetrieb -> viel Blinken, viel Bremsen) aufrecht erhalten willst, ist mir ein Rätsel...wenn das so einfach wäre, hätten das (gerade) die Simson-Ingenieure schon gemacht...

    Gruß aus Braunschweig

  10. #10
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @net-harry

    Wenn man keine Ahnung hat....

    Was passiert denn beim Bremsen, du Schlaumeier?

    Genau, die Batterieladung wird unterbrochen, weil die 21W fürs Bremslicht gebraucht werden. Und was passiert bei meiner Schaltung? Die 21W von der Licht/Ladespule fließen weiterhin zur Batterie und werden 1:1 fürs Bremslicht entnommen. Rein energietechnisch macht das keinen Unterschied.

  11. #11
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    @baumschubser
    Willst Du etwa ernsthaft behaupten, dass die Ladeanlage 3,5A (21W-Lampe bei 6V) liefern kann, wenn Du hinter dem Akku 3,5A rausziehst und die Akkuladung davon unberührt bleibt ?? Da ist ne Diode davor, die immer nur eine Halbwelle der Spulenspannung/des Spulenstromes liefert sowie die Ladespule...das kommt energiemäßig nie hin...
    Scherz...
    Gruß aus Braunschweig

  12. #12
    Kettenblattschleifer Avatar von Fubi
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Bremervörde
    Beiträge
    518

    Standard

    moin moin

    der " nicht die Mama " hat natürlich wieder mal Recht.

    warum die DDR Ingeneure das nicht schon früher gemacht haben?
    Ist doch ganz einfach: bei uns gab es früher einen stetigen Mangel an Bleibatterien und die Mopeds sollten auch ohne Batterie gefahren
    werden können.. War an sich ja auch eine gute Idee aber aus der Not gebohren.


    von null auf sechzig schalten
    von null auf sechzig viermal schalten

  13. #13
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Das ist natürlich klar, diese Schaltung setzt eine Batterie voraus. Theoretisch müsste es aber auch mit einer entladenen Batterie noch so einigermaßen funktionieren.

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Baumschubser
    Das ist natürlich klar, diese Schaltung setzt eine Batterie voraus. Theoretisch müsste es aber auch mit einer entladenen Batterie noch so einigermaßen funktionieren.
    Dann probier es doch mal aus...dann wirst Du sehen, das therotisch wie praktisch der Großteil des Stromes aus dem Akku entnommen wird...wenn dem nicht so wäre würde es ja auch ohne Akku problemlos laufen. Und dann wiederum hätten die mit dem akutem Akkumangel vertrauten Entwickler aus der DDR das Bremslicht von Anfang an dort angeschlossen... :wink:

    Gruß aus Braunschweig

  15. #15
    Kettenblattschleifer Avatar von Fubi
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Bremervörde
    Beiträge
    518

    Standard

    moin moin

    also ich habe mein Bremslicht eh über Batterie laufen lassen, der Grund ist unter anderem, dass ich ein Relais drinn habe. Der Schalter für vorn sieht mir nicht so vertrauenderweckend aus.

    des weiteren hab ich eh eine 12 Volt Anlage in Minimalausführung.
    42 Watt Lichtspule für Scheinwerfer und Rücklicht ( Tachobeleuchtung usw. eh LED )
    Und 21 Watt für Batterieladung und nur eine Gleichrichterdiode zwischengeschaltet. ( aus einer Drehstromlichtmaschine geborgt )

    Die Batterie ist eine 12 Volt 10 Ah und wird (bis jetzt) nicht überladen.
    von null auf sechzig viermal schalten

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von Fubi
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Bremervörde
    Beiträge
    518

    Standard

    von null auf sechzig schalten
    von null auf sechzig viermal schalten

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremslicht glimmt nur noch ganz leicht beim bremsen...!
    Von Simsondevil 1974 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 15:16
  2. Rücklicht geht beim bremsen aus
    Von Russell im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 15:33
  3. bremslicht---rücklicht übergang dauert extrem lange
    Von martin90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 21:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.