+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 65 bis 80 von 84

Thema: Bremsen verbessern


  1. #65
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    das ergibt sich einfach aus den Kräften. Ich hab es mal eben schnell aufgemalt, ich hoffe man versteht es:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kräfte_Bremsbacke.jpg
Hits:	111
Größe:	12,0 KB
ID:	36782


    Durchs auseianderdrücken entsteht die Kraft F_Brems.

    Wenn man jetzt technische Mechanik anwendet, gilt Summe alle Kräfte ist null:

    Daraus ergibt sich: F_Brems-F_Feder1-F_Feder2-F_Auflager=0

    Daraus ergibt sich mathematisch: F_Auflager=F-Brems-F_Feder1-F_Feder2

    Die Momenten gleichung (ergibt sich aus den Abständen) lasse ich mal aussen vor, aber grob sind beide F_Feder gleich.

    Man sieht also, sobald F_Brems grösser als beide Federkräfte (vorher bewegt sich der Nocken nicht!) sind, entsteht eine F_Auflager. Die Drückt die Backe an den Nocken.

    Es muss auch eine F_Auflagerkraft geben, weil wenn F_Brems > (F_Feder1+F_Feder2) muss es eine Gegenkraft F_Auflager geben. Wo soll sich die Kraft sonst abstützen?

    Dein Vorschlag hat leider nix anderes Gemacht, als die Federkräfte zu ändern und damit die Betätigungskraft zu erhöhen.

    MfG

    Tobias

  2. #66
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    @ heiko_p

    Ich habe den Thread eher so verstanden dass man vorhandene Teile verwenden will, dass die Bremse ihre Wirkung steigert. Ich meine also, dass du hier etwas falsch verstanden hast. Nicht böse gemeint!

    Hier reicht es schon die Verschleiß grenzen der Trommel und Backen ernst zu nehmen, sich also auch mal ein neues Laufrad einzuspeichen, seine Bremse zu reinigen, mit verschiedenen Bremssteinen zu experimentieren, GUTE Bowdenzüge zu nehmen, denn die billigen fressen regelrecht die Hälfte der Kraft.

    Die Bremssteine mit der Flex zu bearbeiten wird nicht jedem seinen Geschmack treffen. Und der bestellte Gutachters im Falle eines Vorkehrunfalls verleiht dir für deine Mühe eine Simsonbremse umzubauen sicher keinen Lorbeerkranz.
    Bricht dir nach 100km der Kram in der Trommel machst du womöglich bei 50-60km/h einen unfreiwilligen Stoppi mit ungewissem Ausgang für deine Gesundheit... Das sollte gut überlegt sein.

    Also lass uns doch überlegen, wie man die Bremse verbessert unter Verwendung original belassener Teile.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #67
    Tankentroster Avatar von heiko_p
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    165

    Standard

    Nun Tobias, ich habe eben die erste aktive manuelle Prüfung meines Sytems gemacht. Ich habe die Bremsbacken auf einer Bremsplatte mit außenliegendem Bremshebel montiert. Die erste Prüfung der aufzuwendenden Kraft ergab keinen Unterschied zur Serienbremse. Ohne Dich und Deine Qualifikationen diskreditieren zu wollen, aber die von mir neu angebrachte Feder wird weniger gedehnt als Du meinst. Diese Feder macht nichts anderes als die erste Feder der Anlage, sie hält lediglich die Bremsbacken im Grundbereich. Bei Betätigung des Bremshebel wird die zweite Feder nur minimal gespannt, was die Bremshebelkraft nur minimal, wenn überhaupt, beeinflusst. Durch die geänderte Lagerung der Bremsbacken wird es der auflaufenden Bremsbacke aber ermöglicht sich beim Bremsen in die Trommel ziehen zu lassen und somit die Auflagefläche beim Bremsen zu erhöhen.

    Sinnloses Angemaule mal entfernt Rossi
    Geändert von Rossi (04.05.2014 um 23:02 Uhr)

  4. #68
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von heiko_p Beitrag anzeigen
    Durch die geänderte Lagerung der Bremsbacken wird es der auflaufenden Bremsbacke aber ermöglicht sich beim Bremsen in die Trommel ziehen zu lassen und somit die Auflagefläche beim Bremsen zu erhöhen.
    Woher soll die Kraft kommen? Mathematisch geht das nicht. Das die Federn nicht gleich sich dehnen und die Federkraft nicht gleich ist, hatte ich erläutert. Das zeigt eher, dass deine zweite Feder sinnlos ist.

    Ich fürchte sogar eher, dass deine Federn sogar kontraproduktiv sind, sie vermindern nämlich auch noch zusätzlich die Anpresskraft, in dem sie die Backe zurückziehen.

    Matze hat natürlich recht, deine Bastellei ist nicht STVZO konform, da kannst du dich aufm Kopf stellen wie du willst. Das wird nie legal.

    Im Falle eines Unfalles brennt die Hütte, auch wenn du noch so sehr beteuern kannst, dass du der beste Bastler bist und alles besser machen kannst.

    In meinen Augen ist es das sinnigste, vorrausschauend fahren, Bremsen gut gewartet, ggf umgebaut auf aussenliegenden Hebel. Bei der S51 besteht ja immerhin die Möglichkeit legal eine Scheibenbremse aus S53 einzubauen.

    Das schütz zwar nicht vor Idioten im Straßenverkehr, aber davor ist man nie sicher. Man fährt immerhin einen Oldtimer mit Bremsen vom Stand 196x DDR. Das sollte man sich auch bewusst sein. Wer das nicht will, soll sich ein Plastikroller mit Scheibenbremse kaufen, das ist auch Fakt.

    MfG

    Tobias

  5. #69
    Tankentroster Avatar von heiko_p
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    165

    Standard

    Da sich beim Bremsen die Bremstrommel um die Bremsbacken dreht und sich beim Bremsen die auflaufende Bremsbacke an die Innenseite der Bremstrommel drückt, wird sie (zumindest ist das bei jede PKW-Hand- und Betriebsbremse mit Simplextrommelbremsanlage so) leicht aus der Lagerung gezogen und drückt sich beim PKW am Radbremszylinder ab. Sie liegt so komplett in der Bremstrommel an. Auch bei der PKW-Bremsanlage ist eine zweite Feder montiert. In beiden Fällen ist diese zweite Feder zum Zurückziehen der Bremsbacken in die Ruhestellung. Im PKW- und Nutzfahrzeugbereich ist das normal und lernt auch jeder Lehrling. Deshalb kann ich leider Deine Frage nicht verstehen, Tobias.

  6. #70
    Flugschüler Avatar von Schwalben-Toby
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Berlin Pankow
    Beiträge
    278

    Standard

    Zitat Zitat von Basti_Menden Beitrag anzeigen

    Anderer Händler gleiche Bezeichnung SPORTBREMSBELÄGE:
    2cm mehr Belag, sauber gefertigte und aufgeklebte Reibbeläge, Rillen im Belag gut ausgeführt. Karton ist nur weiß und nicht bunt bedruckt *heul* ich will doch bunte Kartons mit Männekes drauf und dem Aufdruck *SPORT*
    und wer war der GUTE Händler, und von welchem sollte man die Finger lassen ? Einkaufserfahrungswerte sind immer gut, und vermeiden bei anderen Fehlkäufe ^^ :-)
    viele Grüße Toby-vom Schwalbefieber gepackt,total fasziniert KR51/1S

  7. #71
    Tankentroster Avatar von heiko_p
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    165

    Standard

    Per Zufall habe ich beim Stöbern in der Bucht folgende Bremsbeläge gesehen - interessanterweise ähnlich gestaltet wie meine Zwischendurch-mal-so-im-Keller-nur-zur-Probe-Improvisation

    TRW Lucas Bremsbel

    Ganz unwissend frage ich mich, ob diese Backen nicht in unsere Trommeln passen ???

  8. #72
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Man könnte ja den Verkäufer kontaktieren. Der kann dir darauf eine Antwort geben.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #73
    Tankentroster Avatar von heiko_p
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    165

    Standard

    Ich habe mich mal auf diversen Teileseiten umgesehen und scheinbar hat es bei der S53CX im Jahreswechsel 1995 zu 1996 eine technische Änderung der Bremstrommel gegeben. Bis 1995 erscheinen immer die Bremsbacken wie sie Standart sind

    Simson - Ersatzteile Simson - Ersatzteile MZ - MZA

    EBC Bremsbacken ohne Federn 980 f

    und ab 1996 folgende

    Bremsbacken SET, hinten S53CX,S83CX-11022-00S

    Nun die Frage an die Spezialisten:

    Gab es eine Änderung der Bremsschilde oder wurden nur die Bremsbacken aus Gründen der besseren Bremsleistung geändert ?

    Über eine Antwort freut sich mit

    Gruß vom Rheinkilometer 543

    Heiko

  10. #74
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Das sollten Bremsbacken sein die in diesen Felgen zu verwenden waren. #
    Ob die kompatibel zu den "alten" Naben sind weis ich nicht, würde aber sagen, nein, sind sie nicht, da die "Bohrungen" an der Bolzenaufnahme entschieden größer erscheinen als bei den gewöhnlichen Bremsbacken.

    Da sie in den gängigen Shops ausschließlich für die Modelle Simson S53CX und S83CX angeboten werden, wird das leider nicht passen.

    Vielleicht überfliegt totoking den Thread, der sollte das wissen, er hat mind. ein Moped besessen was solche Aluminiumguss-Felgen hatte.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #75
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Auf dem Bild in der Auktion erscheinen die Halbbohrungen den gleichen Durchmesser wie die Vollbohrungen zu haben. In dieser Auktion taucht in der Kompatibilitätsliste auch der Star 50 in den verschiedenen Versionen auf.

    PS Habe gerade im aktuellen TRW-Katalog gekramt, dort gibt es keine Bremsbeläge für die Trommelbremsen bei Simson (auch nicht für den oben erwähnten Star 50)
    Wer selber schauen möchte http://trwmoto.com/_obj/downloads/de...msbelaege1.pdf

    Quelle: trwmoto.com

    lg gert

  12. #76
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ne du, die sind größer.

    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  13. #77
    Tankentroster Avatar von heiko_p
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    165

    Standard

    Hallo Gert, da ich bei eBay nie genau weiß, wie aktuell die angebotene Ware ist, hier kurz den link dazu

    TRW Lucas Bremsbel

    Laut Verpackung handelt es sich um TRW MCS 921

  14. #78
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    die Gußfelgen haben andere Bremsschilder, ob der Durchmesser anders ist, weiss ich nicht.
    Die Dinger sind auch mittlerweile Goldstaub, nicht mehr lieferbar.

    Nach meinen Katalogen waren waren aber die CX Beläge gleich der normalen, daher müsste der Durchmesser gleich sein.

    Deine verlinkten sind nach meinem Infos für den SRA 50, als für den Automatikroller.

    MfG

    Tobias

  15. #79
    Tankentroster Avatar von heiko_p
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    165

    Standard

    Schön, daß ich wenigstens darüber nachdenken durfte - grrr

  16. #80
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    104

    Standard

    Hallo Leute, dann will ich mal das Thema wieder auf die Serienbremsen bringen.
    Habe wegen schlechter Bremswirkung bzw.. fast durchrutschen der Bremse folgendes bei meiner
    KR 51/1 mit aussenliegender Bremse ausgetauscht :
    Alte Bremsbacken gegen Sportbremsbacken von MZA ausgetauscht.
    im eingebauten Zustand sind die ca 2 mm dünner als die Orgis.
    Zwischenleg platten drauf. hm.. mist 1 mm jede seite zu dick und auf einer Seite nur ne Scheibe,
    dann bremst nur die halbe Bremse.
    Also Alte wieder drauf. Vorher die Beläge mit dem Dremel angeschliffen.
    Bowdenzug erneuert. Trotz nachgestellter Bremse auf einen Bremsweg von ca 2-3 mm keinerlei Besserung.
    Hat wer ne Idee wie ich mit Vorhandenen Teilen die Bremse vgerbessern kann?
    Schwalbe KR 51/1 K 1978

+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suchfunktion verbessern
    Von olympiablau im Forum Anregungen und Vorschläge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 11:25
  2. [erledigt] Bremsen bremsen nicht
    Von johnny_thunderstorm im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 18:02
  3. Bremsen Ernsthaft Bremsen lassen?
    Von pfannkuchen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 21:59
  4. Kältekomfort verbessern ...
    Von Matthias1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 21:10
  5. Lüftung verbessern ?
    Von KaiSR2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.07.2004, 23:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.