+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bremsen "verzieht" Rahmen ?


  1. #1
    Avatar von Vince
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    8

    Standard Bremsen "verzieht" Rahmen ?

    Erst mal "Hallo" an alle. Lese schon einige Monate mit, jetzt schreibe ich dann doch mal was :-)

    Bin seit ein paar Monaten Besitzer einer KR51/1 S. Alles Mögliche inzwischen daran geschraubt, korrigiert, erneuert. Der Vorbesitzer hatte zwar schon eine "Restauration" durchgeführt, dabei allerdings doch einige Sachen nicht so gemacht wie sie gehören. Liegt wohl auch daran, dass er eher Vespa-Schrauber war/ist und daher die Simsons nicht so "sein Ding" sind.

    Letzthin ist mir folgendes aufgefallen, von dem mir nicht klar ist, ob das "normal" für ein Schwalbe ist: Wenn ich die Hinterradbremse betätige, übt das anscheindend "Torsionskräfte" über den Motor auf den Rahmen aus. Sprich: Der Rahmen "windet" sich etwas, um nach dem Bremsen wieder in die Ausgangsposition zurückzukehren. (Wobei das "Etwas" irgendwie mehr ist, als ich rein gefühlt für gut befinde. Habe da keine Vergleichswerte....)

    Ist das "normal" ?

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    nicht das der Rahmen in inneren stark verrostet ist.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Ist das ein alter, auch hinten gummigelagerter Motor (vor ca. 1975/76)? Da windet sich der Motor, nicht der Rahmen. Warum? Weil das Widerlager des Bremsseils am rechten Motordeckel ist.

    Ich fahre gerade ersatzweise mit so einem Motor anstatt dem 1978er, der hinten harte Lagerung hat. Die Motorbewegungen beim Bremsen sind schon gewöhnungsbedürftig, wenn man nur die hart gelagerten neueren Motoren kennt.

  4. #4
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Gummilagerung der Schwinge defekt?

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    ... oder Schwingenbolzen lose ( Mutter verloren ! )

  6. #6
    Avatar von Vince
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    8

    Standard

    Danke für die Anworten !

    Ich werde die Aufhängung/Befestigung des Motors mal genau prüfen. Schwalbe ist Baujahr 72. Wenn ich richtig verstanden habe, sollte der Motor weich gelagert sein. Evtl. hat der Vorbesitzer ja fälschlicherweise "hart verbunden". Würde mich nicht wundern. An sich kein Problem, wollte Motor sowieso mal ausbauen und überholen.

    Rost im Rahmeninneren kann ich natürlich nicht ohne weiteres überprüfen. Rahmen an sich ist äußerlich ok. Gibt es bekannte Stellen, die dazu neigen, von innen durchzurosten ohne dass man vorher aussen was sieht ?

    Mit "Schwingenbolzen" bzw. "Gummilagerung der Schwinge" ist konkret welches Bauteil gemeint ? (Muss mal die Wartungsanleitungen etc. nach der Bezeichnung durchforsten...)

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Ja nö, umgekehrt. Gummilager oder nicht ist durch das Motorgehäuse gegeben, nicht durch die Art und Weise des Festschraubens.

    Ein 1972er Motor hat sicher Gummilager hinten, und deswegen kippt der Motor beim Bremsen um seine Längsachse.

  8. #8
    Avatar von Vince
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    8

    Standard

    Aber wenn der Motor kippen sollte anstatt sich der Rahmen "verdrillt"...Könnte es sein, dass die Gummilager einfach zu fest "angeknallt" wurden ?

    Sehe schon, muss mir die Sache noch mal gaaaanz genau anschauen und alle Schrauben, die ich noch nicht selber in Arbeit hatte prüfen....

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    es ist ja nicht wirklich gewollt, dass sich der Motor etwas "kippt", lässt sich aber wohl durch die Gummilagerung nicht ganz verhindern.

    Wenn der Rahmen durchrostet, dann meist an der tiefsten Stelle (Motorgegend), dort könnte sich Wasser mal gesammelt haben...

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von XJR-Jens
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Pfalzgrafenweiler
    Beiträge
    54

    Standard

    Hat deine Schwalbe ein Bremsbowdenzug zum Hinterrad ? dann dient der Motor als Widerlager für dein Bowdenzug und der Motor bewegt sich beim Bremsen.
    Das wäre fast normal.
    Gruß Jens

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Beim Anziehen "blockiert" Vorderrad/ allg. Bremsen
    Von qwertzy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 10:15
  2. 3 Rähmen -einer "war" geklaut...
    Von schwalbenstar im Forum Recht
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 16:06
  3. Schwalbe "hoppelt" beim Bremsen...
    Von JoysDestiny74 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 21:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.