+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Bremsenbacken gewechselt, rad dreht sich nicht...


  1. #1

    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Schwalben Piloten...
    Ich bin seit kurzem schwalbenbesitzer und wollte meiner schwalbe mal
    neue bremsbacken vorne spendieren. gekauft habe ich die neuen backen bei zweiradhaus suhl. nachdem ich die backen eingebaut hatte, die schraube festgezogen , konte ich das rad nicht mehr drehen.

    wenn ich es etwas mehr hals hand fest ziehe , faengt irgendetwas zu bremsen an. was kann das sein? die neuen backen sind ein wenig breiter als die alten. kann das der grund sein?

    danke fuer die hilfe...
    roro

  2. #2
    Tankentroster Avatar von betbow
    Registriert seit
    26.05.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    198

    Standard

    Moin Moin!
    Ich kenne mich da nicht so super aus, aber ich denke mal wenn du dein Rad ausbaust und auf den Bremsabacken Schleifspuren zu sehen sind weißt du woran es liegt. Optional kannst du auch deine B.backen mit Edding anmalen dann kannst du hinterher noch besser nachvolziehen was da jetzendlich schleift.

    By by betbow

  3. #3
    duo
    duo ist offline
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    18

    Standard

    o, sorry, da habe ich wohl zu früh gedrückt. eigentlich sollten die neuen backen passen. es kann aber bei minderwertigen produkten schon mal vorkommen das die dinger schon neu schrott sind. wieviel sind die neuen backen denn breiter? ansonsten solltest du mal nachschauen ob der exzenterder die backen auseinander drückt nicht zufällig mit distanzblechen der dicken art belegt ist. das ist eine übliche art die nutzungsgrenze der backen zu erhöhen. je nachdem wie weit die backen verschlissen sind werden distanzbleche verschiedener dicke aufgeklemmt. aber normalerweise solltest du das bremsschild mit zu dicken distanzblechen eigentlich nur sehr schwer (gewalt) in die trommel reinbekommen.

  4. #4

    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    Original von ro88ro:
    ... die neuen backen sind ein wenig breiter als die alten...
    die backen sind laut mess schieber 1,3 mm breiter.
    die distanzstuecke sind drauf und ich konnte das bremsschild ohne probleme in das rad pressen.

    soweit ist alles gut. nur wenn ich die schraube mit den schluesseln anziehe dreht es sich nicht mehr.

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    111

    Standard

    moin reinpressen hört sich nach gewalt an das sollte aber ganzleicht gehen
    und 1,3mm sind ne menge holz da schleift bestimmt der rand der backen an der trommel und am bremsschild und wenn du es anziehst geht gar nix mehr
    jochen

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Original von rooster:
    moin reinpressen hört sich nach gewalt an das sollte aber ganzleicht gehen
    und 1,3mm sind ne menge holz da schleift bestimmt der rand der backen an der trommel und am bremsschild und wenn du es anziehst geht gar nix mehr
    jochen
    hallo,
    Du kannst an der Breite der Bremsbacken ohne Sicherheitsbedenken die 1,3mm wegschleifen. Geeignetes Werkzeug z.B. Bandschleifer.

    Viel Erfolg

    robbikae

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    25.05.2004
    Beiträge
    39

    Standard

    Moin Moin

    Ich würde auch noch die rückstände im Rad wegschleifen um Riefen auszugleichen!!
    Ist halt so bei so einer Bremsanlage!!

    MFG
    Alien969

  8. #8
    duo
    duo ist offline
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    18

    Standard

    hi, was für rückstände im rad wegschleifen? wenn überhaupt, dann sollten die reibflächen in der bremstrommel mit FEINEM schleifpapier ausgeschmirgelt werden um bremsabrieb zu entfernen. groge riefen entstehen nur falls fremdkörper beim bremsen in der trommel waren. also immer schön sauber arbeiten. kleinere riefen bis ca 0,5 mm sind völlig normal und verschlechtern die bremswirkung nicht.

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    111

    Standard

    hey aber beim abschleifen ne staubmaske auf die nase sonst husteste 6wochen heiße bremse und alustaub ist auch nich gerade das gesündeste
    alzheimer lässt grüßen

  10. #10

    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    ich hab die backen abgefeilt, jetzt laeufts wieder.

    soviel zu den original ersatzteilen ...

  11. #11
    Tankentroster Avatar von votum
    Registriert seit
    19.05.2003
    Beiträge
    240

    Standard

    ro88ro:
    ich hab die backen abgefeilt
    soviel zu den original ersatzteilen ...
    sinnvoller wär es wohl gewesen, die Diszanzstücke zu entfernen ...
    dann hättest du jetzt kein schleifen mehr gehabt und später - wenn deine bremsbacken runter sind - mit neunen distanzstücken nachregulieren können. diese option ist durchs abschleifen wohl verspielt worden und du wirst früher neu bremsbacken kaufen müssen ...


    "soviel zu den original ersatzteilen"
    die hätten ohne distanzringe wohl gepasst

    votum

  12. #12
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    moin,

    es ging doch um die breite der backen, so dass die an der seitlichen abdeckung schleifen!!?? ?(

    also war das doch voll okay, und ich würde an den bremsflächen nichts abschleifen, das kann ja nur "unrund" bremsen.
    Leider so wie bei mir stottert dann das vorderrad beim bremsen erheblich!

    aber wenns nun passt und gut bremst ist doch alles roger!

    MFG

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    111

    Standard

    sauber dann muß ja nur das wetter noch besser weden

  14. #14
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Hallo,

    bitte genauer lesen! Nicht die Bremsbelag-Dicke, sondern die um 1,3mm zu breiten Backen waren das Problem!

    Prima, dass jetzt alles klappt.

    Grüße

    robbikae

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antriebsritzel dreht sich nicht
    Von jaibee im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 22:12
  2. Tachowelle dreht sich nicht
    Von Chris-SHA im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.05.2006, 20:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.