+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: BREMSHEBEL,FUßBREMSHEBEL bei KR51/2


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von bobber
    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    94

    Standard BREMSHEBEL,FUßBREMSHEBEL bei KR51/2

    Hallo,

    habe Probleme bei der richtigen Montage des Fußbremshebels/Bremsstange bei KR51/2L.

    Setup:
    Habe neuen 2-er Rahmen. Haube (wahrscheinlich von ner 1-er Schwalbe, ist aber (fast) gleich wie von 2-er Schwalbe denke ich.

    1. An dem Rahmen gibt es rechts und links zwei Haubenbefestigungswinkel.
    An diesen Winkeln wird die Haube angeschraubt.

    2. Habe den Fußbremshebel montiert. Haube auch.

    3. Wenn ich den Fußbremshebel nun betätige, stößt er dort wo die Bremsstange eingehängt wird, an dem Haubenbefestigungswinkel an.

    4. Dann ist auch kein Platz mehr, um die Bremsstange einzuhängen.

    5. Habe keine Ahnung wie ich das richtig machen kann, damit der Bremshebel nicht mehr an dem Haubenwinkel anstößt, bzw. frei beweglich ist, und sich auch die Bremsstange einhängen lässt.

    Habe das Buch Simson Roller Schwalbe. An sich gut, jedoch hierzu leider kein Kapitel vorhanden.


    KANN MIR JEMAND BITTE HELFEN ?????

    Danke im Vorraus. Bild werde ich demnächst beifügen!

    lg

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard Re: BREMSHEBEL,FUßBREMSHEBEL,FUßBREMSE,BREMSSTANGE bei KR51/

    Zitat Zitat von bobber
    Habe neuen 2-er Rahmen. Haube (wahrscheinlich von ner 1-er Schwalbe, ist aber (fast) gleich wie von 2-er Schwalbe denke ich.
    ja, aber eben nur fast. Gerade die Bremskonstruktion ist eines der wenigen Merkmale, in denen sich die Rahmen unterscheiden.

    Also: Richtigen Rahmen besorgen.

    MfG
    Ralf

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von bobber
    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    94

    Standard

    Die Antwort habe ich leider nicht genau verstanden.

    Richtiger Rahmen?
    Ich habe einen Rahmen einer KR51/2 L. !!!
    Hier will ich Hinterrad Bremsapparat (Bremshebel KR51/2, Bremsstange KR51/2) für KR51/2 anbringen.

    Die Verkleidungsteile sind (unbekannterweise, höchstwahrscheinlich von einer KR51/1).

    Grade kommt mir die Überlegung, dass es noch möglich wäre, dass das Typenschild eine Fälschung ist, dann könnte es sein dass es ein KR 1er Rahmen ist, was ich aber stark bezweifele !!!
    Da ja der 1-er Rahmen eine Halterungsstrebe zusätzlich hat für die Befestigung des 3Gang Motors.

    Hier, bei meinem Rahmen gibt es diese Strebe aber nicht.
    Sieht auch nicht danach aus als ob da was geflext worden wäre o. ä. !!


    lg

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ich hab das jetzt nich vor Augen , auch nich im Kopf und die Garage is auch zuweit weg.

    Dreh den Winkel, welcher ja an der Schwingenachse befestigt ist, doch ein .
    Dann sollte es daran vorbei gehen. Oder nich?

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von bobber
    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    94

    Standard

    Den Winkel kann ich nicht drehen, da das Schraubenloch sonst nicht mehr mit der Position des Loches an der Haube übereinstimmt, und sich somit die Haube nicht mehr befestigen ließe.

    hmm?

    Hat jemand Bilder??
    Angehängte Grafiken

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von bobber
    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    94

    Standard

    Habe gemerkt die Winkel sehen anders aus als die neuen die ich gekauft habe aber noch nicht montiert habe.
    werde das noch probieren....


    haha..manchmal hilft genau hinschauen Wunder !!
    Denke, ich habe es gelöst.
    Habe grade beim Bilder machen gesehen, dass die neuen Winkel länger, und anders geformt sind. Sie werden wahrscheinlich dann passen..

    Falls nicht, melde ich mich wieder..

    Naja, evtl. hat es ja jemand anderem geholfen.
    Jedenfalls hat man jetzt mal Bilder zu der ganzen Sache !!!

  7. #7
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von bobber
    Die Antwort habe ich leider nicht genau verstanden.
    Das kommt davon, wenn man in Sätzen Wörter vergisst und Klammern aufmacht, die nicht wieder geschlossen werden. Am Ende ergibt das ein Wortkonglomerat, bei dem man eher raten als lesen muss. Und dann passiert es eben, dass die Frage an sich schon falsch verstanden wird, was eben zu einer falschen Antwort führt.

    MfG
    Ralf

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Zitat Zitat von bobber
    Die Antwort habe ich leider nicht genau verstanden.
    Das kommt davon, wenn man in Sätzen Wörter vergisst und Klammern aufmacht, die nicht wieder geschlossen werden. Am Ende ergibt das ein Wortkonglomerat, bei dem man eher raten als lesen muss. Und dann passiert es eben, dass die Frage an sich schon falsch verstanden wird, was eben zu einer falschen Antwort führt.

    MfG
    Ralf
    Man könnte aber auch einfach zugeben,daß man nicht allzu aufmerksam gelesen hat,denn so schwer verständlich war es ja eigentlich nicht

    Wenn sogar ich es verstanden hab...

    @bobber: Wo hast Du denn die komischen Winkel her??
    Hinterhofbastler :-D

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von tacharo
    Zitat Zitat von Prof
    Zitat Zitat von bobber
    Die Antwort habe ich leider nicht genau verstanden.
    Das kommt davon, wenn man in Sätzen Wörter vergisst und Klammern aufmacht, die nicht wieder geschlossen werden. Am Ende ergibt das ein Wortkonglomerat, bei dem man eher raten als lesen muss. Und dann passiert es eben, dass die Frage an sich schon falsch verstanden wird, was eben zu einer falschen Antwort führt.
    Man könnte aber auch einfach zugeben,daß man nicht allzu aufmerksam gelesen hat
    Könnte man. Macht man aber nicht, weil sonst sonst dahingerotzte Wortgruppen zum Standard werden. Was ist so schwer dran, sich deutlich und unmissverständlich auszudrücken?

    MfG
    Ralf

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Befestigung Fußbremshebel KR51/2 am Rahmen - Hebel hat viel Spiel
    Von Makersting im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 16:25
  2. Wo gibt es Befestigung Fußbremshebel KR51/1
    Von tagchen im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 16:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.