+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: buchse / gummi hülse in schwinge - WIE?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von kaskopelle
    Registriert seit
    26.08.2003
    Ort
    stadtfeld ost
    Beiträge
    205

    Standard buchse / gummi hülse in schwinge - WIE?

    ...wenn man keine presse hat...

    guten tag,

    habe mit dem neuaufbau meiner kr51/11 k angefangen. alle teile haben nen frischen anstrich (pulverbeschichtung) erhalten, nun bekomme ich die buchsen (inkl. gummis) in die schwingen nicht rein. mit spülmittel habe ich es schon versucht. ein bisschen drücken, ein bisschen kloppen, aber das ergebnis haut mich nicht um.

    hat jemand ne idee? oder noch besser; hat das schonmal jemand gemacht und zwar auf einfache weise? dass das mit ner presse ganz gut gehen wird, kann ich mir vorstellen, aber ich habe keine und kenne auch niemanden, der eine hat.

    vielen dank.

    gute fahrt wünscht kaskopelle
    gute fahrt wünscht kaskopelle

  2. #2
    Tankentroster Avatar von simsonfahrer3001
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    Zwenkau
    Beiträge
    194

    Standard

    hallo, hatte auch mal das proplem.
    habe alle teile inmein auto gepackt und bin in eine freie werkstatt gefahren, höflich gefragt, und sie haben mir die buchsen eingepresst.
    habe für alle teile 5 euro bezahlen müssen.
    ist also nicht so teuer.
    mfg

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    14.05.2006
    Ort
    Munster,NDS
    Beiträge
    517

    Standard

    Kennst keinen mit nem Schraubstock? Geht eigentlich ganz gut damit, sowas hat doch auch jeder zweite im Schuppen.

    Greetz, J-O
    We`re the sultans of swing!

  4. #4
    Tankentroster Avatar von kaskopelle
    Registriert seit
    26.08.2003
    Ort
    stadtfeld ost
    Beiträge
    205

    Standard

    ich mach das bei uns im juz in ner selbsthilfewerkstatt; da gibts natürlich auch nen schraubstock. aber sooo einfach ist das nicht...
    es ist ja nicht so, dass ich nach einem versuch aufgegeben habe, aber vielleicht gibts hier jemanden, der den "dreh raus hat"?
    gute fahrt wünscht kaskopelle

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    tja, kaswkopelle, da muss ich dich leider enttäuschen. habe das gleiche auch gerade hinter mir und muss sagen: Daumen hoch, das Schwalbennest ist ne tolle Sache, aber bei diesem Thema wusste irgendwie keiner so richtig rat. kannst ja mal meine alten thrads wieder ausgraben. Ich habe nach schier endlosen Versuchsreihen folgendes herausgefunden:

    1) Wenn man ein gleitmittel benutzt, dann bitte nur zwischen Gummi und Schwinge. Allerdings gings ohne bei mir am besten.
    2) Keine Gewalt! Das muss man mit gefühl machen. Ich habe ein Gummi samt Hülse mal mit bloßen Fingern eingepreßt! das geht! Ich weiß allerdings auch nicht wie mir das gelungen ist, denn ich bin nun nicht gerade superman, und wiederholungsversuche sind leider kläglich gescheitert..
    3) Nach ausprobieren mehrerer Methoden hat sich bei mir folgendes bewährt:

    - man nimmt sich eine Schraube, die in die Metallhülse passt. (als Führung)
    -dann schiebt man das´Gummi an einer Seite über die Hülse. Aber nur so gerade eben. Wenn das Gummi halbwegs hält ist gut! es geht nur darum, dass die Hülse überhaupt angesetzt werden kann.
    - dieses Gebilde setzt man jetzt mit der Gummiseite an das Schwingenauge und drückt vorsichtig und mit Gefühl Gummi und Hülse indie Schwinge. Dabei ist ein wenig experimentieren gefragt: Man muss das richtige "Reinrutschverhältnis" rausfinden. Will sagen wie schnell gummi und hülse in die Schwinge reinwandern.
    -irgendwann kommt man an den Punkt, dass das Gummi nurnoch ca 2 mm aus dem Schwingenauge rausguckt und nicht mehr weiterwill
    -jetzt nimmt man eine 15er Nuss, setzt sie auf und spannt das ganze innen Schraubstock.
    -Die Nuss drückt nun das Gummi in die Schwinge ohne das Metall weiter vorzuschieben. Auch hierbei ist etwas experimentieren gefragt.
    -Übrigens: Teilweise geht das gummi nicht gleich ganz rein, dann einfach immer wieder schraubstock losdrehen und wieder fest drehen bis es drin ist.

    Wenn du ein Schmiermittel benutzen willst dann nimm eines auf wasserbasis (Seifenlauge, Spüli) Kein fett oder Öl, denn das verdunstet nicht, und die Aufhängung geht mehr oder weniger so leicht wieder raus wie rein!!! Gefährlich!!!

    So, ich hoffe ich konnte ein wenig helfen
    Frohes Schaffen
    ..shift happens

  6. #6
    Tankentroster Avatar von kaskopelle
    Registriert seit
    26.08.2003
    Ort
    stadtfeld ost
    Beiträge
    205

    Standard

    vielen dank für deine ausführliche erläuterung.

    mit nem kumpel habe ich es heute hinbekommen.

    - die gummibüchse ca. zur hälfte reingeschoben
    - flüssigseife zwischen gummi und hülse
    - mit nem schraubstock vorsichtig reinschieben

    klappte zwar nicht beim ersten versuch, aber lange hat es trotzdem nicht gedauert
    gute fahrt wünscht kaskopelle

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wo gehört diese Buchse/Hülse hin?
    Von MrMercury im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 15:10
  2. Buchse/Hülse
    Von schwalbe91 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 17:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.