Thema geschlossen
Seite 1 von 19 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 300

Thema: Bundeswehr in den Nahen Osten?


  1. #1
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard Bundeswehr in den Nahen Osten?

    Da wir ja schon lange keinen Thread mit aktuellem politischen Bezug mehr hatten und das Thema mich doch ein wenig beschäftigt:

    Hinweise auf Bundeswehreinsatz mehren sich (Spiegel Online)

    Dann scheints jetzt wohl langsam los zu gehen. In meinen Augen keine gute Entscheidung. Die Bundeswehr geht mit ihren Einsätzen schon jetzt mehr als auf dem Zahnfleisch. Das betrifft Personal und Material. Von den Kosten mal ganz zu schweigen.

    Darüber hinaus haben in meinen Augen deutsche Soldaten in direkter Nähe Israels absolut nix zu suchen. Da kann man noch so viel auf gute Beziehungen machen, dem gemeinen Volk dort unten wird immer noch das andere Bild von den Deutschen im Kopf herumspuken. Sehr hübsch zu sehen, wie ein Drittel der Abgeordneten die Knesset verlässt, wenn Bundespräsident Köhler spricht.

    Das nur mal so als Diskussionsgrundlage. Nun will ich Meinungen hören und freu mich auf einen interessanten (und sachlichen!) Thread...

    MfG
    Ralf

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wie soll man da sachlich bleiben, wenn man von solchen Dummköpfen in Berlin regiert wird, die Deutschland in den Ruin treiben wollen, das Volk auspressen und das Land in jeden nur erdenklichen Scheiß-Krieg dieser Welt treiben, den es in den letzten Jahren so gegeben hat. Einfach nur kollektive Dummheit!
    Als Folge davon werden Deutsche dann vielleicht ein paar Juden erschießen müssen, oder Juden erschießen Deutsche. Oder Deutsche erschießen aus der Situation heraus ein paar Hisbollah-Islamisten und als Dank dafür fliegen dann in Frankfurt, Düsseldorf und Berlin ein paar Selbstmordattentäter mit ein paar hundert Deutschen in die Luft.
    Das ist gottverdammt nicht unser Scheiß-Krieg da unten im nahen Osten und das sind auch absolut nicht unsere Interessen, um die es dort geht. Wir hätten bei einem Kriegseintritt nichts zu gewinnen, aber sehr wohl viel zu verlieren. Nämlich einerseits das Leben deutscher Soldaten, zweitens das Ansehen und die Achtung der Deutschen in der arabischen Welt und drittens das inzwischen wieder halbwegs gute Verhältnis zu den Juden.
    Der einzige der in Berlin noch halbwegs den Durchblick hat, ist, so scheint mir Westerwelle.

  3. #3
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Deutsche Soldaten haben weder dort noch an einem anderen Krisenherd, wo es doch letztlich immer nur um amerikanische Interessen geht, was zu suchen. Aber unser scheues Zonenreh Angie macht alles mit, was Schorschl will. Bisher hatten wir Glück und es sind nur wenige Zinksärge per Luftfracht aus Krisenregionen nach Deutschland zurück gekommen. Dort unten wird das an der Tagesordnung sein, da herrschen Verhältnisse wie im Irak oder noch schlimmer.

    Ich muss allerdings gestehen, dass ich zu den Hintergründen zu wenig weiß. Das einzige, was fakt ist, ist die Tatsache, dass Israel ohne massive Militärhilfen der USA schon lange von der Landkarte verschwunden wäre. Wenn ich mir das so anschaue (die Bilder habe ich so ähnlich schon als kleiner Stift in den Nachrichten gesehen) muss man aber doch irgendwie daran zweifeln, ob der Staat Israel ausgerechnet an diese Stelle gehört.

    Prügelt jetzt nicht gleich wieder auf mich ein, das war nur ein Gedankengang. Ich heiße vieles gut, aber keineswegs Raketen aus dem Libanon auf Zivilisten in Israel. Aber dennoch ist das doch nur immer wieder ein ewiges Gezerre von einem Attentat zum nächsten und um Rachefeldzüge oder gezielte Morde seitens der Israelis. Die werden dort auch in 100 Jahren noch nicht miteinander auskommen. Deshalb bleibt wohl nur das bittere Fazit, das man abwarten muss, bis sich dort alle Fanatiker gegenseitig die Birne eingeschlagen haben. Bedauerlich ist dabei nur, dass es immer wieder Unbeteiligte, vor allem auch Kinder trifft.

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    Wie soll man da sachlich bleiben, wenn man von solchen Dummköpfen in Berlin
    Ich denke die richtig politischen Dummköpfe leben nicht einmal auf unserem Kontinent !

    Ausgerechnet das möchtegern mächtigste Land der Welt, das zufällig auch Hauptsponsor und Supporter in Sachen Waffen für Israel ist, kann diesen Krieg auf EINMAL nicht ohne Diplomatie regeln. Hmm. Was ist da los ?

    Aber, nur meine Meinung.

    Gruß
    Robert ( Der politisch nicht ganz so versiert ist, aber trotzdem halbwegs durchbilckt )

    Edit: Obwohl seine "Meinung sagen" und "sachlich bleiben", sich irgendwie beisst.
    Simson Star SR4-2/1(*verkauft*) mit KR51/1 Handschaltung

  5. #5
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Ahoi!

    Zitat Zitat von robberer
    Ausgerechnet das möchtegern mächtigste Land der Welt kann diesen Krieg auf EINMAL nicht ohne Diplomatie regeln. Hmm. Was ist da los ?
    Das ist nicht erst seit gestern so das sich Amerika recht bedeckt hält wenn es um die Bewältigung des Konfliktes geht. Im Gegenteil, seit Jahren vertritt die USA offensiv die Interessen Israels. Das liegt in der Lage Israels begründet, schließlich ist es das Tor zum Nahen Osten, und das einzige welches pro-westlich eingestellt ist. Das ist im Falle eines Flächenbrandes nicht zu verachten.

    Sei´s drum, deutsche Soldaten haben da unten nichts zu suchen. Den humanitären Gedanken der Aktion wird man denen ohnehin absprechen.

    Vielmehr sollte man an einer wirklichen Lösung des Konfliktes arbeiten. Alles was bisher gesagt wurde sind meiner Meinung nach nur Lippenbekenntnisse, man muss ja was sagen... Das Grundproblem ist geschichtlich gesehen ein ganz anderes und viel tieferes als die aktuellen aggressiven Ausfälle beider Seiten.

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe

    Geschichte Israels in Wort und Bild
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Habe heute in den Nachrichten gesehen, dass man überlegt die Bereitschaftspolizei dahin zu schicken die Bundeswehr hätte kaum noch benötigtes Material am Start und würde 2 Wochen brauchen bis alles da wäre, die Bereitschaftspolizei dagegen könnte in wenigen Tagen da sein, aber die weigert sich.
    Spinnen die alle?

  7. #7
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Zitat Zitat von Moe
    Ahoi!

    Im Gegenteil, seit Jahren vertritt die USA offensiv die Interessen Israels. Das liegt in der Lage Israels begründet, schließlich ist es das Tor zum Nahen Osten, und das einzige welches pro-westlich eingestellt ist.
    Stimmt nur bedingt. Wer ist denn in den USA wirtschaftlich und politisch am Ruder? Nehmen wir Bush und Rice mal raus, so werden die USA von Juden regiert, in der Wirtschaft und in den Medien ist das noch stärker ausgeprägt. Daher die extreme Freundschaft zu Israel.

  8. #8
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Ahoi!

    @ Schubser, kannste mal ein paar Namen oder Beospiele nennen? Ich mein jetzt so von Leuten die wirklich das sagen haben oder die das Kapital besitzen um Israel wirklich unterstützen zu können.

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ja, das kam neulich auch in irgendner Doku in den öffentlich-rechtlichen ganz gut heraus. Was jüdische Lobbygruppen in den USA an Arbeit leisten, ist nicht unerheblich. Dagegen lässt es sich schlecht regieren. Schlimmer als Gewerkschaften und Bauernverband hierzulande. :wink:

    Das ist aber auch nur die eine Seite der Medaille. Die ganze Atmosphäre da unten ist vergiftet. Der radikale Fanatismus kommt von allen Seiten. Das betrifft Juden wie Muslime. In Europa hat man sich im 17. und 18. Jahrhundert durch die Aufklärung vom religiösen Staat verabschiedet, das ist grad bei den Muslimen bisher ausgeblieben. Ich glaub aber auch nich, dass wir hier nun die Wurzel des Problems aufdröseln werden. Das haben schon zu viele versucht.

    Eigentliche Intention, diesen Thread zu eröffnen war die Sache mit den deutschen Soldaten. Der Aussage vom Baumschubser, dass wir auf keinem Krisenherd was zu suchen haben, kann ich mich nur bedingt anschließen. Die Einsätze auf dem Balkan und in Afghanistan halt ich aus verschiedenen Gründen für gerechtfertigt. Beim Kongo sieht das schon anders aus und Nahost fällt - wie schon gesagt - komplett aus.

    MfG
    Ralf

    P.S. @robberer: Mit "sachlich" meinte ich, dass die Diskussion nicht ins polemische oder auf Stammtischniveau abdriftet. Ich hab das neulich in nem anderen Forum erlebt, als es um eine rechtlich fragwürdige Aktion gegen Nazis ging. Da hat dann jeder drunter geschrieben, dass er die Aktion an sich nicht gutheisst, aber trotzdem in keinster Weise mit den Rechten sympathisiert. Eigentlich traurig, dass man heutzutage so einen "Disclaimer" mitliefern muss, um nicht in die rechte Ecke gestellt zu werden.

  10. #10
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Politiker kenne ich nur wenige, da müsste ich erstmal schauen. Aber ich nenne dir mal ein paar bekannte und angesagte Namen von Leuten (die vor Geld stinken), die durchaus nicht ohne politischen und wirtschaftlichen Einfluss sind:

    Steven Spielberg
    Dustin Hoffmann
    Barbra Streisand
    Calvin Klein
    schau dir mal die Besetzung von American Pie an

    Bei den Wirtschaftsbossen müsste ich mal suchen, das geht so auf die Schnelle nicht.

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    Im Gegenteil, seit Jahren vertritt die USA offensiv die Interessen Israels. Das liegt in der Lage Israels begründet, schließlich ist es das Tor zum Nahen Osten, und das einzige welches pro-westlich eingestellt ist. Das ist im Falle eines Flächenbrandes nicht zu verachten.
    SAG ICH DOCH. Und da Israel eindeutig der Dominator in diesem Krieg ist, warum schiebt man dem ganzen nicht einfach nen Riegel vor.

    Und da wir doch alle Flieger sind wissen wir doch das es keine Grenzen gibt. Grenzen sind nur Makierungen auf der Landkarte. :)

    Gruß
    Robert

    P.S.: Ist es nicht auch so das Israel sich von dem ursprüglichem Land die "bessere Hälfte genommen hat" ? Die mit Grundwasser und Rohstoffen und ohne Wüste ?
    Simson Star SR4-2/1(*verkauft*) mit KR51/1 Handschaltung

  12. #12
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Oh, oh, hätte ich das mal mit "an dieser Stelle" nicht ins rollen gebracht. Auf gewisse Bibelstellen sollte man dieser Tage wohl auch besser nicht verweisen.

  13. #13
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Ahoi!

    Ein Satz noch der mir zur Geschichte Israels einfällt.

    Die Juden sind ein Volk ohne Land, ähnlich wie die Kurden oder die Sinti und Roma.

    So sagte das mal mein Geschichtslehrer. Mein anliegen mit den oberen Posts war der das man dieses Thema nicht nur aufgrund der aktuellen Situation bewerten sollte. Das da unten ist ein Konflikt in dem es kein gut und böse gibt.

    Meine Meinung zum Thema ist das die deutschen Truppen da unten nichts zu suchen haben. Und das sage ich nicht weil der schwärzeste Teil der deutschen Geschichte eng mit der Geschichte der Juden verbunden ist. Sondern weil man sich mit einer Beteiligung ähnlich instrumentalitieren lässt wie es in Afghanistan der Fall ist. Meine Meinung.

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    *bla an*
    Ist zwar nicht so neu aber lustig finde ich allemal !
    Klick
    und
    Klick

    *bla aus*

    Gruß
    Robert

    23:03
    Edit: OK um beim Thema zu bleiben. Meine eigentliche Intension hier zu antworten ist auch die Ansicht das die Bundeswehr da nichts zu suchen hat. Aber nicht allein aus historischen Gründen. Sondern weil es wieder richtig viel kostet und die Waffen/Rüstungslobby nur weiter stärkt.
    Simson Star SR4-2/1(*verkauft*) mit KR51/1 Handschaltung

  15. #15
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    danke erstmal an den prof für diesen schönen FREED (wie meine Oma immer so schön sagt...)

    Ich finde hier zu urteilen ist extrem schwierig, da alle beteiligten Parteien nicht gerade eine weiße Weste haben. Als Konfliktgrundlage nehme man die Gründung des Staates nach dem 2. Weltkieg. Die Juden behaupten (sage ich mal so), dass dieses Land palästina ihnen von Gott zugewiesen wurde (meiner Meinung nach kann da ja jeder kommen und so argumentieren). Dummerweise war das Land aber schon besiedelt, seit mehr als 1000 Jahren, von den palästinensern. Die UNO Beschloss aber, dass hier jetzt Israel zu entstehen habe, und dass fanden die Palästinenser natürlich eher suboptimal. Man stelle sich mal vor, wir würden aus Deutschland verdrängt, uns würde gnädigerweise ein kleiner Streifen Scheißland zur verfügung gestellt wo wir uns aufhalten dürfen, und im Rest des Landes entsteht ein neuer Staat mit Bewohnern aus, sagen wir mal, Timbuktu. Ich glaube da wäre ich auch ziemlich wütend. Dass die Palästinenser dass so nicht akzeptieren wollen und kämpfen kann ich nachvollziehen.
    Damit nicht genug, dass bis andie Zähne bewaffnete Israel fing 1967 auch noch damit an, das Palästinensergebiet Westjordanland zu besetzten und mit Radikalinskis zu besiedeln. Denn im alten Testament steht ja irgendwas von wegen "Ihr sollt nicht das Land besitzen" und "Ihr aber sollt euch euer Recht mitd em Schwert erkämpfe". Jetzt kommen auch noch die radikalen Siedler und sagen "Ihr sollt nicht das Land besitzen" und siedeln einfach, wo sie nichts zu suchen haben (mit Billigung / Unterstützung der Regierung). Die Palästinenser müssen sich ihr Recht also zwangsläufig mit dem Schwert erkämpfen. Leider übertreiben sie es dabei ein wenig, was acuh ihre weiße Weste auf immer in unerreichbare Ferne rückt. Des Weiteren hat Israel 1967 die Golanhöhen, die völkerrechlich zu Syrien gehören, besetzt und das Gebiet 1980 annektiert. Dabei ging es um nichts anderes als Wasser. Man stelle sich mal vor, wir würden in Frankreich einfallen und Lothringen und Elsass besetzen, weil wir zufälligerweise gerade ein bischen Kohle brauchen. - Ich glaube, ich brauche nicht zu erwähnen was dann heir los wäre...
    Nun zum eigentlichen Thema: Die Hisbollah wird nahcweislich von den Syrern und Iranern unterstützt, sie kämpft mit deren Raketen. Dass das ganze von Libanesicchem Gebiet aus passiert, ist Pech für die Libanesen, denn die sind ein relativ schwacher Staat mit ebenso schwacher Armee, man bedenke dass die Syrische besatzung erst letztes Jahr aufgehört hat!! Dass die Hisbollah 2 soldaten entführt hat ist keinesfalls in Ordnung, aber gleich deswegen einen Krieg anzuzetteln und ein ganzes Land zu zerstören, das mit dem Konflikt eigentlich nichts am Hut hat, zeigt meiner meiung nach nur, wie aggressiv und skrupellos Israel eigentlich ist. Die haben die Entführung nur als Vorwand genutzt, endlich gegen die Hisbollah auf fremdem Gebiet vorgehen zu können.
    Wir deutschen haben meiner meinung nach dort auch nichts verloren. Zwar finde ich es eigentlich blödsinnig, zu sagen dass bewaffnete deutsche inunmittelbarer Nähe Israels nichts zu suchen hätten. Denn wir sind nicht mehr das 3. Reich und die Wehrmacht, sondern ein demokratischer, souveräner und nicht antisemitischer Staat. Nur ob der gemeine Israeli auf der Straße dass kapiert bleibt fragwürdig, und dass es dann wegen nichts zum Streit zwischen uns und denen kommt, ist eigentlich vorprogrammiert. Deswegen sollte man es doch besser lassen.
    Fazit: ISrael ist nicht so heilig, wie es immer tut, sondern recht agggressiv und egoistisch. Palästinenser wurden aus ihrer Heimat vertrieben und sind deswegen verstäändlicherweise sauer. Hisbollah symphatisiert mit dem rest der arabischen ´Welt und wird von Syrien und Iran unterstützt. Der Libanon kann eigentlich nichts dafür und ist der Leidtragende mit einem zerstörten Land und zivilen Opfern.
    Bundeswehr soll gefälligst hier bleiben.

    so, sorry dass das hier so ein Roman geworden ist, aber dass musste einfach mal raus, und dieses Forum ist ja für seine Diskusionsfreudigkeit bekannt. Also, munter weiter!
    ..shift happens

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn man früher bei google "weapons of mass destruction" eingegebenhat ud auf "gut glück" geklickt hat kam so ein lustiger bildschirm. der sah im prinzip so aus wie dieses bild was der internet explorer immer anzeigt wenn man sich vertippt hat, nur eben mit anderem text. ich krieg das aber gerade nicht mehr zusammen.
    ..shift happens

Thema geschlossen
Seite 1 von 19 1 2 3 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Wessi im Osten...
    Von Wessischrauber im Forum Smalltalk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 10:11
  2. Bundeswehr mopeds
    Von overkillpredator im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 00:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.