+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6
Ergebnis 81 bis 84 von 84

Thema: Busted!!! Originalen Habicht beschlagnahmt!


  1. #81
    Tankentroster Avatar von sebastiant
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    247

    Standard

    Also liebe Leute,

    hier kommt das Update.

    Von der Bullerei kam:

    Kosten gesamt: 621,67 Euro
    davon: Strafe 150 Euro, Rest TÜV (ca 380)und Abschleppen (ca. 90)
    Punkte: 4 !!!!!

    Ich hab den kleinen Mann gespielt und alles brav nach der zweiten Mahnung bezahlt. Rechtsschutz Vers. hab ich keine, daher ohne Anwalt. der hätte aber auch nur die Punkte drücken können, nicht die Kosten; Hab nachgefragt.

    bei swallows hab ich den bock für 50 mücken auf vordermann bringen lassen und hab ohne probleme das nun fällige tüv gutachten machen lassen. die vorderbremse ging genauso schlecht wie vorher...simson halt, aber der mann vom tüv wusste das und hat es berücksichtigt.

    jetzt steht das schmuckstück seit nem halben jahr in der garage und wartet auf nen neuen besitzer...hat jemand interesse?

    ich fahr jetzt immer mit der 2er schwalbe, weil da die bremsen etwas besser gehen.

    so weit so gscheit,
    euer sebastian
    -----------------------------------
    das ideale für den sommmer: www.strandzeiten.de

  2. #82
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Und nu' willst du den habicht verkloppen, weil dir 'n paar Bayern-
    Deppen -als Polizisten verkleidet- den Vogel beschlagnahmt haben ?
    JA , BIST DU DENN DES WAHNSINNS FETTE BEUTE ?
    Da du ja jetzt ein gültiges Gutachten -und damit sicher 'ne Betriebserlaubnis- hast, würde ich ihn für kein Geld der Welt her-
    geben, sondern hegen und pflegen als ostdeutsches Gemeingut !!!
    Hast du eigentlich 'n paar Fotos von dem lieben Tier ?
    Schick mal 'nüber.
    Dann zeig ich mal meinen schönen Sperber, der ja (fast) genauso aus-
    sieht.
    Mit dem wurde ich auch schon oft genug angehalten, und hatte (fast)
    null Problemo .

    Ein schönes Wochenende wünscht Alex,

    der mit dem Sperber tanzt, ...ääh, fliegt .
    alexdomdey@web.de

  3. #83
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Das ist schon wirklich traurig in unserem Land und dann wundern sich die Bullen noch warum ihr Image so schlecht ist...

  4. #84
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.07.2005
    Beiträge
    108

    Standard

    ab jetzt noch nicht alles gelesen...
    - aber ist der Habicht vielleicht ein baujahr vor '72...?!?
    - erst da wurden nämlich die 4m/s² als verbindliche bremsleistung eingeführt!

    meine erste Vespa (Bj.'72) wurde auch wegen eines herabhängenden Kupplungsseils und einer mangelhaft funktionierenden Vorderradbremse eingezogen.
    (naja, der eigentliche Grund für die plötzlich zur Schau getragene Dienstlichkeit dürfte wohl meine Bemerkung "und sonst habt Ihr nix Besseres zu tun?" auf den entsprechenden Hinweis gewesen sein.
    (- definitiv die falsche Antwort... )
    naja, zwei tage zuvor hatte man mir - im tiefsten Winter, wohlgemerkt! - Helm und Handschuhe geklaut...
    - wo waren die Brüder da gewesen?! )
    naja, das "Gut"-8N befand auf die schon genannten Mängel und dass Auspuff und Gaser nicht original waren.
    Fazit: nicht verkehrssicher.
    - und das ganze hat knapp 1000DM gekostet.

    knapp 8 Jahre später war ich dann auf die Vorderrad-Bremse meiner nächsten V50 (Bj.'81) so stolz, dass ich sie beim TÜV mal ausmessen lassen wollte.
    wollten die mir aber nicht machen, weil sie keine Vergleichswerte hätten.
    (- und womit haben dann die Kollegen 8 Jahre zuvor...?!? ?()
    und außerdem: sobald man spürt, dass da mehr als nur der motor bremst, ist das "bei den alten karren bereits ausreichend".


    ach, ich seh's ja grade, das war auch in M!
    - die haben wohl wirklich nichts besseres zu tun?
    die Richter in M sind da irgendwie eigen.
    wenn die mal einen vermeintlichen Verkehrsrowdy in den gichtverkrümmten Krallen haben, lassen die den nicht wieder los.

    schade auch, dass die Sache eigentlich auch schon "ausgestanden" ist.
    und irgendwie schon ein Witz, dass man mehrere hundert EURo braucht, wenn man nur nachweisen will, ob und dass man ungerecht behandelt wurde wenn die Kosten ohnehin schon das Doppelte des geschätzten Fahrzeugwerts ausmachen.
    ich hätte da vielleicht auch was mit der Zeitung versucht.


    BE erlischt m.w. auch nicht durch Mängel, sondern erst durch Veränderungen!
    - Mängel an Verschleißteilen (und zu denen gehört die Bremse ja auch) kann man schließlich nicht verhindern aber beseitigen!

    (meine ABE wurde damals zwar auch eingezogen, aber das lag wohl am dubiosen Auspuff und am Vergaser.
    - die eigentliche Schweinerei war eigentlich, dass man mich auf der ZuSt drei Stunden lang im Kreis herumgeschickt hat, bis mir endlich jemand sagen konnte, dass die ABE nach Schwabmünchen (Wohnort zum ZP des Kaufs - und etwa 60km von M entfernt) verschickt worden war.
    und erst dort erfuhr ich dann - weitere zwei Wochen später - schließlich, dass diese ABE entwertet wurde und ich eine neue beim TÜV beantragen müsste.)

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6

Ähnliche Themen

  1. Moped beschlagnahmt!
    Von EikeKaefer im Forum Recht
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 04.07.2006, 15:43
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 18:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.