+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: choke einstellen??


  1. #1
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard choke einstellen??

    ich hatte meine vergaser gereinigt ... jetzt muss ich ja bestimmt den choke neu einstellen oder ?? also der hat ja die mutter zum festziehen und darüber sind nochma 2 muttern..ich denke die sind dafür da, dass man damit den bowdenzug mehr rein stellen kann [weniger sprit??] bzw mehr sprit..wie soll ich das nun einstellen, dass es genau passt?
    kann mir einer helfen?

  2. #2
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @poss,

    Choke ist relativ einfach:

    Bei NICHT gezogenem Chokehebel so einstellen, daß in jeder Lenkerstellung ein ganz klein wenig Spiel des Chokehebels bleibt.

    Qdä

  3. #3
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    ach das war es schon ... na dann is ja gut

    danke älterer mann

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    10

    Standard

    Ich habe das Problem auch mit dem Einstellen. Nur habe ich das nicht ganz verstanden. Also bei mir ist diese Messing Schraube ganz reingedreht, aber das mit dem Spiel beim Lenkereinschlag verstehe ich nicht. Woanders hab ich hier im Forum auch was vom Spiel des Bowdenzugs von 1-2mm gelesen. Allerdings weiss ich absolut nicht wie das gemeint ist.

    Kann mir einer sagen wieviel abstand von der Schraube bis zur Feststellmutter sein muss oder Standardgemäß ist??

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Das mit dem Spiel ist so gemeint, daß du in jeder Lenkerstellung die Außenhülle des Bowdenzuges ein paar Millimeter (können ruhig auch 5mm sein) hin und herbewegen kanst.
    Also einmal Lenker nach links und dann nach rechts gedreht und am Vergaser an der Bowdenzughülle gewackelt ob sie etwas Spiel zwischen Hülle und Stellschraube hat.
    Spiel vergrößern=Stellschraube am Vergaser reindrehen.
    Ist das nicht richtig eingestellt (kein oder zuwenig Spiel der Hülle) dann kann es passieren wenn du den Lenker einschlägst wird das Seil im inneren der Hülle gestrafft und der Startvergaserkolben gezogen, wodurch der betriebswarme Motor ausgeht.
    Ein Maß zwischen Schraube und Mutter gibt es da nicht, sowas einfaches wirst du wohl auch ohne Zeichnung gebacken kriegen.

    mfg Gert

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von VenomSR50 Beitrag anzeigen
    Also bei mir ist diese Messing Schraube ganz reingedreht, .
    ???
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    @olympiablau

    Mir deucht, er meint die Seilzug-Stellschraube, die gibts auch aus gar gülden glänzendem Metall.

    mfg Gert

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 17:17
  2. Choke einstellen/nachstellen KR51/2
    Von coolflori im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 20:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.