+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Darf der Kolben&Zylinder usw. so aussehen??


  1. #1
    Tankentroster Avatar von qwadrat
    Registriert seit
    14.06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    182

    Standard

    Moin !

    aus diesem Grund habe ich mal den Motor meiner Schwalbe ausgebaut und den Zylinder entfernt, nur um mal nachzusehen.
    Als Anfänger weiss ich aber nicht ob der SO aussehen darf oder ob da etwas nicht stimmt, darum wollte ich euch fragen was ihr dazu meint.Vorallem: wieso hat das Pleuel so eine rostige Farbe?
    Hier sind die Bilder:

    Bild1
    Bild2
    Bild3
    Bild4

    Danke,

    Gruss
    qwadrat

  2. #2
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Sieht doch ganz gut aus.
    Damit kannst du noch eine Weile weiterfahren.
    Die Farbe vom Pleuel ist immer so.

    Gruß,
    Richard

  3. #3
    Tankentroster Avatar von pritt88
    Registriert seit
    14.03.2005
    Ort
    Arnsberg
    Beiträge
    148

    Standard

    na klar geht das so. kannste vllt noch nen bißchen sauber machen.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von qwadrat
    Registriert seit
    14.06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    182

    Standard

    wundrbar, dankeschön :)

  5. #5
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Ja, bitte den Belag aus dem Zylinderkopf entfernen. Der kann zum Klopfen führen und ist nicht gut für den Wärmeabtransport über den Zylinderkopf ...

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Meiner Meinung nach ist der Belag völlig normal. Das hat jeder 2Takt Motor. Wird der Belag entfernt, ist er nach wenigen Kilometern wieder da. Den Belag haben die Konstrukteure schon mit einkalkuliert.
    Das der Zylinder/Kolben zu heiß werden ist nicht richtig. Würde der Wärmetransport zu sehr gestört, würde diese Kohle von selbst wegbrennen, durch die große Hitze.

  7. #7
    Tankentroster Avatar von qwadrat
    Registriert seit
    14.06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    182

    Standard

    selbiges habe ich bereits versucht, bislang ohne Erfolg.
    Mit Benzin und nem Lappen lässt sich da scheinbar nichts machen, gibts da irgendeinen Trick?

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Messingdrahtbürste. Aber ich würds echt sein lassen, das ist dummes Zeug das wegzumachen, um es mal beim Namen zu nennen!! Der einzige Grund den Belag zu säubern, wäre den Pfeil oder das Kolbenmaß auf dem Kolbenboden sichtbar zu machen. Da du den Kolben aber nicht ab gemacht hast oder du den Kolben nicht ersetzen willst, brauchst du das nicht. Meiner Erfahrung nach, hast du durch den Belag sogar mehr Leistung, als ohne.
    Ausserdem bricht bei solchen Aktionen auch gerne mal ein Ring weg oder irgendwas fällt in das Kurbelwellengehäuse, und dann stehste da.

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Simsonfahrer
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Uslar (Umgebung Göttingen)!
    Beiträge
    125

    Standard

    um den Belag am Zylinderkopf zu entfernen nehme ich immer ganz feines Schleifpapier das geht gut damit. Aber nicht an die Dichtflächen kommen!Kolben sieht gut aus,da hab ich schon viel Schlimmeres gesehen!!!

    -Es geht immer besser!-

  10. #10
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Neue Zylinder-Fußdichtung drauf, Zylinder und Kolben einölen,
    Kopf drauf, gleichmässig über Kreuz anziehen, fertig ist der Lack !
    Die Garnitur ist noch TOP !
    Wie gesagt. Zusammenbauen und weiterfahren!

  11. #11
    Tankentroster Avatar von Jens
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Hi Leuts,

    habe mich bisher nicht an sowas herangetraut (Motor und Zylider abbauen), aber irgendwo aus meinem Motor kommt ein Geräusch, das ich nicht richtig zuordnen kann.

    Es hört sich an, als ob ein kleiner draht durch Vibration an irgendein Blechteil haut.

    Habe mir immer und immer wieder alls angeschuat, nur finde ich ncihts, was dieses Geräusch verursacht.

    Jetzt sagte jemand mir, dass könnten auch die Kolbenringe sein und ich solle mal den Zylinder abbauen.....

    Ist das so ohne weiteres möglich ? ...klar ist es das, ich meine was muss ich beachten ?

    Schrauben lösen, Zylinder und -kopf abziehen, nachschauen und alles wieder aufeinander stecken und festschrauben ?

    War da nicht irgendwas, dass man die Kolbenringe irgendwie etwas zusammendrücken muss, um den Zylinder wieder drauf zu bekommen ?

    Vielen Dank schonmal für Eure Tipps !

    Gruss
    Jens

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Ja, in den Nuten wo die Kolbenringe sitzen ist je Nute ein kleiner Nippel. Genau darüber muss die Öffnung des Rings sitzen. Dann Ring zusammendrücken und Zyl draufsschieben. Mit dem 2. Ring das Gleiche.

    Den Verschleiß der Ringe testes du wie folgt: Ring VORSICHTIG vom Kolben nehmen und oben in den Zylinder stecken (Die Ringe brechen fast so schnell wie dünnes Eis!). Dann mess den Spalt vom Kolbenring (an der Öffnung des Rings). Das nennt sich Ringstoß, wenn ich mich nicht irre. Mit der Zeit verliert der Ring Material auf der Oberseite, und der Ringstoß wird größer. Leider weiß ich das Verschleißmaß nicht mehr. ich meine (!) bei einem Ringstoß von mehr als 0,8 mm soll der Ring getauscht werden.
    Falls du neue brauchst, kannst du dann auch endlich die Ölkohke vom Kolbenboden abscheuern und das Maß des Kolbens notieren. Mit der Zahl guckst du bei den bekannten Händlern im Netz oder wo auch immer und bestellst die passenden Ringe. Kosten nen paar Euro fünfzig.

  13. #13
    Tankentroster Avatar von qwadrat
    Registriert seit
    14.06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    182

    Standard

    Hi !

    also ich habs hierbei jetzt auch zum ersten mal gemacht, und glaube auch richtig.
    Hab halt einfach Kerze raus, die vier Schrauben am Kopf gelöst, Kopf abgenommen. Vorhe natürlich noch Vergaser raus, Krümmer abgeschraubt und nach unten gedreht. Dann hab ich den Zyli einfach nach oben von den STehbolzen abgezogen, fertig.
    Beim zusammenbau musst du drauf achten dass die Kolbenringe so auf dem Kolben sitzen das diese Art Nut welche sich bei der Ringöffnung befindet in der entsprechenden Nase am Kolben packt. Beim Draufschieben hab ich einfach erst WD40 auf den Kolben und in den Zyli gegüllt und mit zusammengedrückten Kolbenringen den Zylinder wieder draufgeschoben(vorsicht, nicht verkanten!).

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Zylinder,Kolben,Öl
    Von TomTeddy87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2007, 22:29
  2. Kolben Aussehen
    Von galatisa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 18:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.