+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 86

Thema: darf ich die überhaupt fahrn???


  1. #49
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Ich laß mich hier aber gern durch Zitate von einschlägigen DDR-Gesetzesvorschriften vom Gegenteil überzeugen. Wenn du also irgendwo aus alten DDR-Gesetzen bzw. den entsprechenden Durchführungsbestimmungen den passenden Joker aus dem Ärmel zaubern kannst, dann zieh ich den Hut und du darfst mir in den Stiefel kacken.
    Na ja für mich ergibt sich das aus dem normalen Menschenverstand.

    Rechtlich gilt der Hubraum in der ABE. Da drinen sind dann auch die verschiedenen Kolbengrößen eingetragen. Müßte nun einer mal nachschauen ob in Flensburg auch die Repaschliffe in der ABE sind aber ich gehe stark davon aus da ja der Originalschliff von Werk aus schon +- ein paar Zentel war.

    Das selbe kannste bei Autos sehen bei denen es auch 1 oder 2 Übermaßkolben gibt. Deren Hubraum wird auch nicht angepaßt auch wenn ein Motor 1998 ccm hat und mit Übermaßkolben bestimmt 2000+ x eine Steuerkategorie größer einzustufen wäre

    Aber wenn ich lustig bin frage ich mal meinen TÜV Onkel beim nächsten mal ob es einen effektiven Hubraum fürs Gesetz gibt und ob sich dieser am realen orientiert innerhalb der Reparaturschliffe.

    Btw glaube ich nicht dassReparaturschliffe ne Erfindung des DDR Mangelsystems war.

  2. #50
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Btw glaube ich nicht dassReparaturschliffe ne Erfindung des DDR Mangelsystems war.
    Das glaube ich auch nicht, aber daß es derer gleich sechs Stück waren, mag womöglich schon eine ostzonale Besonderheit gewesen sein. :)

  3. #51
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard

    Ich meine daß wir bezüglich Reparaturschliff hier zu keinem Ergebnis kommen können.

    Falls wirklich jemand mit einem Reparaturschliff>50cm³ in einen Unfall verwickelt sein sollte, das herausgefunden werden sollte und ein Anwalt denjenigen dann verklagt, wird der Richter ebenfalls vor der Frage stehen: Gewohnheitsrecht gegen Buchstaben des Gesetzes.
    Und wie der dann entscheidet ist für uns wenig abschätzbar solange es einen solchen Fall nicht gibt.

    Gruß Alex
    MZ Saxon Country: [img]http://images.spritmonitor.de/141664.png[/img]

  4. #52
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    64

    Standard

    Was ist hier überhaupt dran?
    (aus einem Ebayratgeber)

    Denn entscheidend für die 60-km/h-Zulassung ist nicht nur das Baujahr, sondern auch der Zeitpunkt der ersten Inbetriebnahme durch den ersten Käufer! Das muß vor dem 1. März 1992 passiert sein! Um das zu dokumentieren, braucht man den Eintrag auf der originalen Betriebserlaubnis!

    Vergeßt nicht, in Flensburg sitzen zwar Experten, aber eben westdeutsche Experten. Denen sind die 60 km/h gar nicht recht. Außerdem könnt Ihr nur mit den originalen Papieren prüfen, ob noch der originale Motor drin ist. Das ist wichtig, wie Ihr noch sehen werdet. Und wenn das alles "KEIN PROBLEM" ist, wieso hat der Verkäufer dann nicht mal eben Papiere besorgt? Ist doch alles ganz einfach! Oder etwa doch nicht???

    Wenn das stimmt wirds wohl doch nit so einfach mit der abe vom kba oder?

  5. #53
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.378

    Standard

    Die Schwalbe wurde bis 1986 produziert. Das waren 6 Jahre bis 1992, in denen diese Fahrzeuge mit Sicherheit nicht auf Halde standen. Man braucht ein Datum als Stichtag, um die Juristen zufrieden zu stellen. In der Praxis geht man vom Baujahr als Jahr der ersten Inbetriebnahme aus. Das Gegenteil soll dir erstmal einer beweisen...

    Und die Motornummer steht eh nicht in den neuen ABEs. Und wenn mich nicht alles täuscht, auch nicht in allen DDR-Papieren.

    MfG
    Ralf

  6. #54
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    zum thema übermaß: ich habe in der oldtimer markt mal einen bericht gelesen über irgendeinen wassergekühltes westdeutsches zweitaktmoped gegen ende der 70er. da war die rede von 6 übermaßen. ich weiß aber nicht mehr was das für ne kiste war, ich meine herkules.
    ..shift happens

  7. #55
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard

    Zündapp hat die einzigen wassergekühlten in den 70ern gebaut.

    Und eBay kann viel schreiben wenn der Tag lang ist...
    MZ Saxon Country: [img]http://images.spritmonitor.de/141664.png[/img]

  8. #56

    Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    2

    Standard

    hey...
    ich bin jetzt total verwirrt....
    wollt jetzt mit meinem Führerschein anfangen und wenn möglichst dann mit der Kr51/2 fahren.
    Im Führerschein wird dann aber stehen das ich nur 45kmh fahren darf.
    Mein Fahrlehrer hat gesagt ich kann diese Maschine fahren da sie irgendwie vor 2001 erstzugelassen wurde (hab ich nich so ganz verstanden)
    Mal hört man so un da wieder das mans nich darf...
    ich weiß jetzt nicht mehr was da stimmt.
    Hab dan gestern mal an die grünen geschrieben. Als Antwort kam dann:

    Die Fahrerlaubnis der Klasse B berechtigt auch zum Führen von zweirädrigen Kleinkrafträdern mit einer durch die Bauart bedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h. Wenn diese "Simson Schwalbe" eine durch die Bauart bedingte Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h hat, darf das Fahrzeug mit der Fahrerlaubnis der Klasse B nicht mehr gefahren werden. Ausnahmen für Fahrzeuge der ehemaligen DDR gibt es nicht, es gab nur Ausnahmen für die Inhaber von Fahrerlaubnissen der ehemaligen DDR.

    Jetzt die Frage: Gibt es irgendwo eindeutige Regeln das ich fahren darf. Ich meine die Schwalbe hat ja auch noch die kleine Nummer.
    Und was passiert wenn ich es einfach ausprobiere und die mich erwischen...
    Naja schonmal danke für eure Antworten ^^

  9. #57
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ja die Antowrt gibts immernoch.

    Steht seit Jahren in der FAQ: http://www.schwalbennest.de/index.ph...d=44&Itemid=95

    Frag deinen Fahrlehrer ob er ne FeV rumliegen hat und schau darein.

  10. #58
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.378

    Standard

    Wie wärs, wenn du dir einfach mal diesen Thread hier von Anfang bis Ende durchliest?

    €dit: Die FEV gibts auch im Netz. Sollte man übrigens auch mal den Grünlingen vorlegen, die dir diese überaus "weise" Antwort gegeben haben. Welches Dorfrevier war das denn? Dann kann man da nen weiten Bogen drum machen...

    MfG
    Ralf

  11. #59

    Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    2

    Standard

    Mhm genau des wundert mich...
    Ich hab nich in irgendeinem Ddorf gefragt sondern direckt ne Mail an die Polizei BW (Verkehrsabteilung) geschickt. Eigentlich dachte ich das die sowas wissen...
    Ach ja hab mir eigentlich alles durchgelesen und wollte eigentlich nur ne bestätigung... Naja danke
    Ich hoff mal das des stimmt was da steht

  12. #60
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard

    Der immer wieder gern genommene Irrtum ist, daß ja Fahrlehrer und Polizisten sich damit auskennen.

    Sollten sie, das stimmt. Aber sie können keine verbindliche Antwort geben und müssen dies auch nicht können.

    Es kommt nicht umsonst täglich vor, daß unbescholtene Schwalbefahrer von uninformierten Polizisten angehalten werden und sogar mein damaliger Fahrlehrer war nicht davon abzubringen, daß man mit dem aktuellen Moppedschein keine DDR-50er fahren dürfe...

    Ich plädiere immernoch dafür, daß für Erstanmelder in diesem Forum erstmal ein großes, blinkendes Popup aufgeht, wo groß drin steht "JA, DU DARFST".
    MZ Saxon Country: [img]http://images.spritmonitor.de/141664.png[/img]

  13. #61

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo,
    ich den Thread mal aus der Versenkung geholt um nicht extra einen neuen aufzumachen.
    Ich habe einen Sperber erworben, der letztes Jahr noch als Moped versichert war (Nähe HH).
    Das ist ja anscheinenden falsch gewesen, da er eigentlich 75 Km/h schnell ist und somit nicht als Moped zu versichern ist, geschweige denn mit meiner Führerscheinklasse 3 zu fahren ist.
    Nun habe ich zu dem Sperber aber original Papiere (DDR Zulassungsschein von 1984; Typ Suhl SR 4-3 Baujahr 1971), komischerweise ist hier aber eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 Km/h eingetragen.
    Kann ich den denn nun als Moped anmelden und darf ich ihn mit Klasse 3 fahren???
    Hat jemand von so einem Fall überhaupt schon mal gehört?
    Ach ja ganz interessant könnte sein, das er nicht den Sperber üblichen Vergaser 16 N 1-3, sondern einen 16 N 3-1 eingebaut hat.
    Vielen Dank und beste Grüße

  14. #62
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Du brauchst für deinen Sperber einen Führerschein Klasse A oder A1 und die Zulassung erfolgt nur als Leichtkraftrad mit großem Nummernschild.
    Wenn man dir das Ding als Umbau als Kleinkraftrad zulassen soll, dann müßtest du alles daran so umbauen, daß der Bock noch maximal 45 km/h schafft, das dann vom TÜV per Vollabnahme nach §21 StVZO teuer testen, prüfen und abnehmen lassen und dann bekommst du eine Einzelbetriebserlaubnis von der Straßenverkehrsbehörde über
    45 km/h.

    Viel Spaß!

  15. #63
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    also wenn der sperber wirklich mit 60km/h eingetragen ist, müsste man den als kleinkrad angemeldet kriegen. Angeblich gabs auch schon z uddr-zeiten leute die einen sperber hatten udn diesen mangels motorrad-lappe auf 60km/h runtergedrosselt haben.

    Hat das ding einen gebläsemotor??

  16. #64
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn der Sperber nachweislich schon zu DDR-Zeiten habichtisiert worden ist, mit Segen der Obrigkeit und entsprechenden Papieren, dann könnte das klappen.

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Schwalbe will nicht fahrn
    Von Darkhunter08 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 19:49
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.08.2003, 15:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.