+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 44 von 44

Thema: Demontage des Kurbeltriebes


  1. #33
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Das liegt auch an Deiner Kurbelwelle , die mit Sicherheit ein Nachbau ist , setze Sie mittig und gut ist
    mehr wirst Du nicht machen können .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  2. #34
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Mit 0,5 mm für die Dichtung rechnest du ein wenig reichlich - 0,2 mm wäre realistischer für den eingebauten Zustand.

    Mein M53 hier hat insgesamt auch fast 2 mm an Ausgleichsscheiben auf der Kurbelwelle, wobei die Welle definitiv noch die werksoriginal erste ist. Auch bei der Erst-Zerlegung war schon so viel drin.

  3. #35
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Vogelfreund1983 Beitrag anzeigen
    Im Moment übertrage ich sämtliche Teile in mein 3-D-Programm, möchte mir ein schönes Poster o.ä. von "meinem" Motor in die Werkstatt oder über den PC hängen.
    Will da jemand das Rad neu erfinden?

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  4. #36
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo Ralf,

    nein, ich möchte das Rad nicht neu erfinden. Ich weiß das es Poster und Explosionszeichnungen gibt, aber gerade so ein Motor ist eine gute Übung, vor allem was die verschiedenen Zahnradprofile, Wölbung des Seitendeckels und das restlichen Gehäuses angeht.

    Lass mich doch :-)

    Grüße

    Daniel

  5. #37
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Guten Abend zusammen,

    die Zusammensetzung meines Motors beginnt so langsam, habe gestern damit begonnen die Lager der linken Gehäusehälfte einzusetzen.

    Als ich gerade in der Werkstatt meine Bilcke über die nach "Themengebieten" geordneten Bauteile schweifen ließ, sind mir eine Zugfeder sowie ein Blech aufgefallen, die ich leider nicht bzw. nicht genau zuordnen kann. Ich vermute, die beiden Teile werden am motorseitigen Kupplungshebel eingebaut, damit der Kupplungshebel wieder in "Ruhestellung" gebracht wird.

    Hat jemand vielleicht ein Bild "seiner" Schwalbe mit M53-Motor, auf denen der richtige Einbau zu erkennen ist?

    Hier der Link zum Bild

    Picasa Web Albums - 10443576285853142... - Schwalbe


    Frostige aber dennoch beste Grüße

    Daniel

  6. #38
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Hallo,
    die Teile gehören nicht in den Motor.

    Ich weiß jetzt aber auch nich auf Anhieb, wo am Moped die hinkommen.

    Gruß Robin

  7. #39
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo Robin,

    ja, Du hast Recht,die Teile gehören nicht in den Motor, sie werden glaube ich außen am motorseitigen Kupplungshebel montiert.

    Gruß

    Daniel

  8. #40
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Das sieht eher nach Improvisation aus.
    Die Feder, die du ansprachst sieht ein wenig anders aus, du kannst sie dir auf dem angehefteten Bild anschauen.
    Angehängte Grafiken
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #41
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Guten Abend Gonzzo,

    danke für Deinen Hinweis dass es sich hier um eine Improvisation des Vorbesitzers handeln könnte.Bei mir fehlt nämlich die kleine Feder welche auf Deinem Bild gezeigt wird.

    Wenn ich mich recht erinnere war die Feder in der Nähe des Luftberuhigungskastens in einen kleinen Schlitz eingehängt und mit dem Blech mit dem Hebel verbunden in den der Zug eingehangen wird.

    Grüße

    Daniel

  10. #42
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo zusammen,

    nachdem ich euch mit vielen Fragen gelöchert habe und darauf stets schnelle und hilfreiche Antworten erhalten habe, möchte ich euch nicht das Ergebnis meiner ersten Regeneration vorenthalten.

    Der Motor ist eingebaut, fährt sich prima und ist auch dicht.

    An dieser Stelle möchte ich allen danken, die mir auf meine Fragen geantwortet haben, aber auch denjenigen, welche sich kritisch geäußert haben. Ich habe diese Kritik nicht als "madig machen" aufgefasst, sondern eher als Aufruf zu überlegtem und vorsichtigem Arbeiten.

    Allen die auch eine Regeneration in der heimischen Werkstatt planen kann ich eines mit auf den Weg geben: Neben gutem Werkzeug, technischem Hintergrundwissen und etwas Platz um die einzelnen ausgebauten Komponenten übersichtlich zu lagern, nehmt euch Zeit, Zeit und nochmals Zeit.

    Ich fahre meine Simmen in meiner Freizeit und war in der glücklichen Lage mir für das "Projekt" Regenerierung einige Wochen Zeit zu lassen, da ich nicht tagtäglich auf die Schwalbe als Fortbewegungsmittel angewiesen bin.

    Und mit dem Forum als unschätzbarer Wissensquelle "im Rücken" hat die Arbeit echt Spaß gemacht. Weiter so Jungs!

    Dank und Gruß

    Daniel

  11. #43
    Schwarzfahrer Avatar von rlweber02
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    19

    Standard

    Moin moin,

    hab da mal nefrage (was auch sonst in nem forum).

    hab meinen kr51/2E (M541) Motor das erste mal selber überholt. nun ist mir nachdem ich die motorhälften zusammengefügt habe und schon einige schritte weiter bin, aufgefallen, das ich die zahnräder die auf der getriebewelle (die mit den schaltkugeln) sitzt mit der runden nut die auf jedem zahnrad sitzt nach oben eingebaut habe. also richtung vom großen zum kleinen zahnrad mit der nut nach oben (so das man beim weglassen der letzten scheibe auf dem kleinsten zahnrad diese nut von oben sehen kann) ist das richtig oder falsch rum.

  12. #44
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Schau hier so ca. ab 5 Min. 30 sec.

    YouTube - simson lehrvideo 2

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Reifen-Demontage
    Von Flixo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 22:18
  2. Demontage des Motors
    Von Kalle68 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2003, 15:56
  3. Demontage Schutzblech
    Von Tugonix im Forum Technik und Simson
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.04.2003, 23:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.