+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 39

Thema: Demontage des Motors ohne Kupllung zu zerlegen


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    18

    Standard Demontage des Motors ohne Kupllung zu zerlegen

    Hallo Zusammen,

    ich möchte gerne den Zustand meines Motors beurteilen. Dazu möchte allerdings nicht die ganze kupplung zerlegen und den Motor so weit es geht zusammen lassen.

    Habe die beiden Seitendeckel ab, das Antriebsritzel für die Kette demontiert, das Polrad mit Spule demontiert und alle Gehäuseschrauben gelöst und natürlich das Getriebeöl abgelassen. Muss ich nochmehr Demontieren um den Motor zu zerlegen? (Kupplung demontieren)

    Oder muss ich vllt garnicht den Motor zerlegen, also das man sagt, das Pleuel oder die Kupplung oder andere Teile sehen so gut aus, das man nicht weiter demontieren muss. Allerdings hab ich den Motor zum Teil offen, ca 2mm. ALso müsste ja sowieso ne neue Dichtung rein.

    Meine der Motor ist nicht so stark verschliessen, das Getriebeöl war aber pechschwarz, allerdings ohne Metallabrieb.

    Vielen Dank im VOrraus

    Axel

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Sag mal hast du nichts Besseres zu tun, als funktionierende Motoren sinnlos zu zerpflücken? Hat dir das ein Schulabbrecher empfohlen, oder wer?
    Hast du wenigstens eine Trennvorrichtung als Abzieher? Die Kupplung könnte zwar theoretisch dran bleiben, wenn du Ahnung hast, aber dann kannst du ja natürlich nicht das Lager dort wechseln. Getriebeöl ist immer schwarz, wenn man es aus dem Getriebe abläßt.

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard Re: Demontage des Motors ohne Kupllung zu zerlegen

    Zitat Zitat von rote_simson
    ... möchte allerdings nicht die ganze kupplung zerlegen und den Motor so weit es geht zusammen lassen.
    alles klar, du spaltest zwar schonmal den Motor aber die Kupplung zu zerlegen ist dir dann doch zu viel.
    Gib den Motor am Besten zu einem erfahrenen Schrauber, der sich der Sache annimmt, bevor der Motor womöglich Schrott ist.
    Die Bauteile aus der Ferne zu beurteilen kann man fast vergessen..

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, oder so.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Fugitive
    Registriert seit
    23.10.2008
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    55

    Standard

    Aber Kupplung demontieren bzw. montieren ist aber auch ein großer Mist.
    Ich hab geschimpft wie ein Rohrspatz bis ich die blöden Sicherungsstifte raus und wieder drin hatte.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Tja, das Leben wird leider noch öfter so grausam zu dir sein.

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Schraub den kram wieder zusammen. Wenn du es auseinander ruppst,sollten auch gleich die Lager neu.
    Zieh und wackel an den wellen. wenn sich da kaum was tut ist gut. Ansonsten regenerieren
    Hinterhofbastler :-D

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Fugitive
    Registriert seit
    23.10.2008
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    55

    Standard

    Grausamer als Kupplung zusammenbauen kann es kaum werden

  9. #9
    Flugschüler Avatar von druidentor
    Registriert seit
    02.07.2007
    Ort
    Eichenbarleben
    Beiträge
    334

    Standard

    Schade um den Motor...
    Du kannst nichtmal richtig den Motor zerlegen...? : :cry:

    Möchtest aber den Verschleißzustand beurteilen können

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Ihr sagt doch selber immer, dass man sich nicht scheuen soll vor größeren Reperaturen. Aber beim Thema "Motor" reagieren viele hier immer äußerst empfindlich und tun so, als ob sie die Weisheit mit Löffeln gefressen haben. Lasst ihn doch dran rumbasteln. Ist doch nicht euer Motor.

    @rote_simson: Schau mal hier:

    Lehrvideo

    Das sollte helfen.

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    ?

    WIe was wo?

    Erst zerlegen, auf deutsch gesagt das tun, wovon ich eigentlich null Ahnung habe, und dann Fragen stellen, wo alles zuspät ist, um den Motor wiederin den alten Zustand zurückzubringen?

    Nach dem Motto: Ich weis doch wie man Schrauben rausdreht?

    Naja, macht mal!

    Besser wäre es doch gewesen, sich vorher in irgendnem Forum kundig zu machen, was wie möglich ist!!!!!!

    NIX ANDERES!

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Zitat Zitat von Fugitive
    Aber Kupplung demontieren bzw. montieren ist aber auch ein großer Mist.
    Ich hab geschimpft wie ein Rohrspatz bis ich die blöden Sicherungsstifte raus und wieder drin hatte.
    Da hat er die Kupplung schon fast zerlegt und macht die Stifte wieder rein.

    Warum nur?

    Ihr sagt doch selber immer, dass man sich nicht scheuen soll vor größeren Reperaturen. Aber beim Thema "Motor" reagieren viele hier immer äußerst empfindlich und tun so, als ob sie die Weisheit mit Löffeln gefressen haben. Lasst ihn doch dran rumbasteln. Ist doch nicht euer Motor.
    Vom prinzip hast Du ja recht. Hier geht es aber darum,daß er einen Motor zerlegen will,wo es absolut unnötig ist. Denn man kann es ja viel leichter ermitteln.
    Desweiteren weisen wir ihn darauf hin: Wenn auseinander,dann gleich mit Lagerwechsel etc.
    Und was nützt ihm der Link für die Regeneration,wenn er das gar nicht machen will :wink:
    Hinterhofbastler :-D

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    @ alle Meckerbolzen:

    Wie habt Ihr eigentlich mit dem Schrauben angefangen?
    Vollkommen neugierig und vorbehaltlos, keine Angst vor gar nix?
    Einfach mal schauen, wie weit man kommt?

    Ich hab so angefangen, damals (TM) mit einer NSU Quickly und ohne Internet. Irgendwann ein Buch (sic!) in der öffentlichen Bücherei mit Explosionszeichnung vom Motörchen gefunden, das war wie ein Hauptgewinn beim Loseziehen :wink:

    Also meckert nicht mit Axel. sondern macht ihm Mut und helft ihm.

    @Axel
    schreib mal was für eine Simme Du genau hast.

    Und dann kauf Dir das passende Buch zu Deiner Simme von Erhard Werner und besorg Dir eine Reparaturanleitung.

    Das wird schon, Du schaffst das!

    Lies hier die FAQ, nutze die Suchfunktion und dann verfolge diese nützlichen Links:
    - http://www.ostmotorrad.de/simson/kkr/repkkr/index.html
    - http://www.mz-b.de/miraculis/aw/download/load.html
    - http://www.mopedfreunde-oldenburg.de...ren.html#explo

    Es gibt noch mehr, aber für den Anfang hast Du ausreichend Material um sorgsam weiter zu machen.

    Viel Erfolg wünscht

    Peter aus Braunschweig

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Aber warum denn nur?????

    Er soll ihn nicht auseinanderbauen!!!!!!!!
    Er soll an den Wellen testen!!!!!!!!!!!!
    Hinterhofbastler :-D

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Jetzt ist eh zu spät.

    Wenn die Motorhälfen schon ein paar mm auseinander sind, dann könnte auch eine neue Dichtung fällig sein. Und dann geht der Spass richtig los!

    Man kann natürlich auch hoffen, dass die Dichtung nicht gelitten hat, alles schnellstens wieder zusammenschrauben und gut ist. Hoffentlich!

    Peter

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    18

    Standard oh

    Hallo,

    mit so einer Reaktion habe ich nicht gerechnet. Vllt schätzen mich die Leute hier auch falsch ein.
    Ich habe ein Reparaturbuch nämlich dieses: Das Schwalbe Buch 3-9809481-0-2

    Außerdem habe ich mir die Reparaturanleitung ausgedruckt. Leider haben die Bilder keine gute Qualität und vieles wird mit spezialswerkzeug bearbeitet.

    Ich finde man kann doch einen Motor zerlegen, und dabei sich die Erfahrung sammeln. Meine Frage war, ob ich den allgemeinen Verschleißzustand des Motors an speziellen Bauteilen erkennen kann, und ob ich den Motor in der Mitte auseinander nehmen kann, ohne die Kupplung zu demontieren.

    Die Zerlegung erfolgt auch, da eine Vape eingebaut wird. Wenn man schon soweit ist, dachte ich mir kann man auch am "schwierigen" Motor weitermachen, um seine Schwalbe besser kennen zu lernen.

    Tjia, jetzt ist die Hürde, die nächsten Fragen zu stellen natürlich größer, da man anscheinend durch Unwissenheit Angst haben muss, das die Fragen nicht ernst beantwortet werden.

    Achja, habe eine Kr51/1 Bj. 1966 demzufolge ist der Motor ein M53
    Warum ich die Schwalbe zerlege hat die Gründe:
    - Wärmeproblem - behebung mit Einbau einer Vape
    - Reifen rissig - neue Reifen
    - Speichen rostig - neue Edelstahlspeichen (erfolgreiche selbständige Zentrierung)
    - Motor verliert öl - neue Dichtungen einsetzen= Motor zerlegen
    - alte Bowdenzüge - neue Bowdenzüge
    - alte rostige Schaltwippe - neue Chrom-wippe
    - defekter Kettenkasten - neuer Kettenkasten
    uvm.

    Trotzdem Danke für die nett gemeinten Antworten

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. demontage des motors
    Von Mägges im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 15:15
  2. Demontage des Motors
    Von Kalle68 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2003, 15:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.