+ Antworten
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 65 bis 80 von 174

Thema: Deutschland schafft sich ab !


  1. #65
    Simsonfreund Avatar von MichiKlatti
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.893
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Bildonline.de
    Auch wenn Sarrazins Thesen in Politik und Medien noch so für Empörung sorgen, bei den BILD.de-Lesern trifft der Autor auf offene Ohren. Rund 90 Prozent der Leser unterstützen Sarrazin. Viele wünschen ihn sich sogar als Bundeskanzler und fordern, dass er eine eigene Partei gründet. Sie sind der Meinung, er sei der einzige Politiker, der dem Volk „aufs Maul schaut“ und ausspricht, was die Deutschen denken.


    ja sarrazin for bundeskanzler -.- genau das ist das was er wollte, aber das heiße ich nicht für gut. Ich glaube es kommt ein aufschrei :/

    lg michi


  2. #66
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    29

    Standard

    @MichiKlatti

    Was in anderen Ländern verboten ist und nicht unterstützt wird, muss ja hier nicht auch so sein. Man lernt ja aus den Fehlern anderer. Ich bekomm da ja schon das Kotzen, wenn ich sehe, dass muslimischen Lehrkräften das Tragen eines Kopftuches in den meisten Bundesländern verboten wird. Laizismus (in Duetschland nicht wirklich vertreten) ist zwar super, kann aber auch übertrieben werden.

    edit: .. aber das schöne Kruzifix in bayrischen Klassenzimmern beibehalten ..

  3. #67
    Tankentroster Avatar von jony86
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    240

    Standard

    Zitat Zitat von Speet Beitrag anzeigen
    Ob irgendwo eine Moschee mehr steht, ist mir doch egal. Kirchen stören mich auch nicht. Doch, das Gebammel der Kirchglocken, warum ist das eigentlich nicht verboten?

    Ich bekomm da ja schon das Kotzen, wenn ich sehe, dass muslimischen Lehrkräften das Tragen eines Kopftuches in den meisten Bundesländern verboten wird.
    [...]
    aber das schöne Kruzifix in bayrischen Klassenzimmern beibehalten


    Und genau das ist es, was mich an dem ganzen linken Gefasel so nervt… Klar, man kann immer Vergleiche ziehen und mit Wörtern wie Gerechtigkeit, Religionsfreiheit usw. um sich schmeißen, aber für mich gehört eben hauptsächlich zur Integration Eingliederung und nicht Umgestaltung der jeweiligen Kultur. Sei es nun juristisch gesehen in irgendeiner Art gerechtfertigt oder nicht. Ein Großteil der Deutschen ist nun mal westlich erzogen worden und fühlt sich in genau dieser Kultur erst zuhause.
    Aber wie bereits gesagt ist man Machtlos demgegenüber, weil es das Gesetz einfach hergibt und wir nun mal in einem "Rechtsstaat" leben. Der einzige Ausweg aus der Misere wäre meines Erachtens nach ein Wandel von der repräsentativen hin zur direkten Demokratie, wie in der Schweiz.
    Gruß, Johannes

  4. #68
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von jony86 Beitrag anzeigen
    Und genau das ist es, was mich an dem ganzen linken Gefasel so nervt… Klar, man kann immer Vergleiche ziehen und mit Wörtern wie Gerechtigkeit, Religionsfreiheit usw. um sich schmeißen, aber für mich gehört eben hauptsächlich zur Integration Eingliederung und nicht Umgestaltung der jeweiligen Kultur. Sei es nun juristisch gesehen in irgendeiner Art gerechtfertigt oder nicht. Ein Großteil der Deutschen ist nun mal westlich erzogen worden und fühlt sich in genau dieser Kultur erst zuhause.
    Aber wie bereits gesagt ist man Machtlos demgegenüber, weil es das Gesetz einfach hergibt und wir nun mal in einem "Rechtsstaat" leben. Der einzige Ausweg aus der Misere wäre meines Erachtens nach ein Wandel von der repräsentativen hin zur direkten Demokratie, wie in der Schweiz.
    Direkte Demokratie in der Schweiz ist nicht das Wahre, erstens wird nicht alles umgesetzt was vom Volk direkt gewählt wird und zweites lassen sich Menschen zu leicht manipulieren. Kommt es zu entscheidenen Fragen, müssen zunächst die Medien abgeschafft werden. Neutrale Medien gibt es ja leider zu wenige. Wer bildet sich denn auch ne eigene Meinung, hat man die Bild (Ironie, Sarkasmus, Realität?).

    Ich bin übrigens sehr unpolitisch, heißt ich zähle mich nicht zu links, rechts, mittel, oben oder unten. Wenn ich wählen gehe, wähle ich natürlich das kleinste Übel. Für mich bedeutet Eingliederung, Integration, möglichke Inklusion sogar Umgestaltung von Kultur. Sehe ich kein Problem, der Mensch muss sich wandeln und darf sich nicht einfach ausruhen.

  5. #69
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.378

    Standard

    Zitat Zitat von Speet Beitrag anzeigen
    Für mich bedeutet Eingliederung, Integration, möglichke Inklusion sogar Umgestaltung von Kultur. Sehe ich kein Problem, der Mensch muss sich wandeln und darf sich nicht einfach ausruhen.
    Wobei "der Mensch" nicht nur das Individuum, sondern auch die Gesellschaft als solche umfassen sollte.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #70
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    trotzdem muss der mensch und die gesellschaft auch das recht haben, seinen lebensstil und seine kultur aufrecht zu erhalten. im übrigen ist genau das das, was von den einwandernden muslimen gefordert wird - sie wollen ihre kultur behalten. alles schön und gut, solange sie es nicht uns aufzwingen ist meine meinung. andere kulturen schaffen es ja auch, sich zu integrieren ohne solche wellen zu schlagen. aber der islam ist nun mal eine sehr arrogante religion, die neben sich keine anderen duldet. und das ist auch ein ganz krasser unterschied zwischen islam und christentum! der islam ist nicht nur religion, sondern auch gesetz (sharia) und kultur. das christentum ist heutzutage weder gesetz noch kultur, bzw letzteres nur insofern, als dass unsere kultur natürlich stark christlich geprägt ist.

  7. #71
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von Pittiplatsch Beitrag anzeigen
    trotzdem muss der mensch und die gesellschaft auch das recht haben, seinen lebensstil und seine kultur aufrecht zu erhalten. im übrigen ist genau das das, was von den einwandernden muslimen gefordert wird - sie wollen ihre kultur behalten. alles schön und gut, solange sie es nicht uns aufzwingen ist meine meinung. andere kulturen schaffen es ja auch, sich zu integrieren ohne solche wellen zu schlagen. aber der islam ist nun mal eine sehr arrogante religion, die neben sich keine anderen duldet. und das ist auch ein ganz krasser unterschied zwischen islam und christentum! der islam ist nicht nur religion, sondern auch gesetz (sharia) und kultur. das christentum ist heutzutage weder gesetz noch kultur, bzw letzteres nur insofern, als dass unsere kultur natürlich stark christlich geprägt ist.

    Hui, gewagte Worte! Der Islam duldet keine anderen Religionen neben sich? Es gibt Städte auf dieser Erde da leben Hindus, Buddhisten, Muslime, Christen etc gemeinsam, ergänzen sich, leben miteinander. Es kommt auf die Interpretation des jeweiligen Gottesbuches an. Falschinterpretationen wie z.B falsche Auslegung des Dschihads, Frauenbeschneidung etc sind natürlich murks. In jedem muslimischen Land gibt es da halt falsche Auslegungen. Diese müssen sich ändern, richtig gestellt werden und dann ist der Islam das komplette Gegenteil einer arroganten Religion. Die Christen machten genauso Murks (Kreuzzüge, Hexenverbrennung, Ablassbriefe, um mal das Bekannte zu nennen). Das wird ja heute nicht mehr wirklich vollzogen, abgesehen von Länderplünderungen im Namen des Herren der z.b USA ausgehend. Jede Religion kann arrogant sein, aber sie kann sich ändern. Da muss man ansetzen, was natürlich oft als unmöglich erscheint, ist es aber nicht. Ich meine, dass der Laizismus oder eine Form dessen auch in einigen muslimischen Ländern durchgebracht worden ist.

    edit: "Trotzdem muss der mensch und die gesellschaft auch das recht haben, seinen lebensstil und seine Kultur aufrecht zu erhalten" <- Ja vielleicht, aber ist es nicht so, dass sich unsere Gesellschaftsformen, unsere Kultur, Status usw. sich stetig ändern? Sah unser Leben nicht auch 1848, 1929, 1968 anders aus ? Lebensstil ändert sich, Kultur ebenso, genau wie die Zeit.

  8. #72
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Speet Beitrag anzeigen
    Das wird ja heute nicht mehr wirklich vollzogen, abgesehen von Länderplünderungen im Namen des Herren der z.b USA ausgehend.
    Das ist mindestens genauso gewagt.
    Da spielen wohl eher wirtschaftliche denn religiöse Gründe eine Rolle.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #73
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    ausserdem sind die kreutzzuüge und alles,was im namen der christlichen religion so "vermurkst" wurde hunderte, einiges tausende von jahren her.
    und natürlich ändern sich die gegebenheiten, aber nicht kulturen. es ändern sich kulturelle gepflogenheiten, du verwechselst das aber mit dem kulturbegriff als solchem. auch 1840 gab es in nordeuropa eine abendländische kultur, nur einige gepflogenheiten waren anders als heute. auch die arabischen länder hatten damals andere gepflogenheiten als heute, aber ihre eigene kultur.

    ich halte integration durchaus für machbar und habe einige beispiele dafür in meinem engeren freundeskreis. aber es gibt auch nicht-integrationswillige, und der islam in seiner arroganten ausübung, in der der mann über der frau und vor allem auch über dne ungläubigen (christen, juden, buddisten, atheisten etc) steht,ist nunmal unter einem gewissen teil der einwanderer verbreitet. eben unter jenem teil, der aus ungebildeten gegenden als billige arbeitskräfte hergelockt wurde oder auf der suche nach wohlstand aus diesen gegenden kam.

  10. #74
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Jede Religion kann missbraucht werden und für destruktive Verhaltensweise genutzt werden oder in friedlicher Koexistens existieren. Die Kreuzzüge waren z.b. auch stark von wirtschaftlichen weltllichen Dingen angetrieben ähnlich den Golfkriegen.

    @Speet: Natürlich gibt es einige Staaten muslimischer Kultur. Diese wird zwar formal gewährt, aber in Wirklichkeiten werden Minderheiten dort von den Mehrheiten unterstützt und der Staat greift oftmals nicht oder nur unzulänglich ein. Zwar wird dort von Seiten der Regierung niemand unterdrückt aber zumindest sind es Benachteiligungen die Minderheiten erfahren, ganz zu schweigen von Repressalien der dort mehrheitlich vertretenen Volksgruppen. Darum kann man so manchen Staat im Nahen Osten nicht mit westlichen Gesellschaften vergleichen. Das ist ein Unterschied wie Schwarz und Weiß.

  11. #75
    Kettenblattschleifer Avatar von junktschep
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    MAGDEBURG
    Beiträge
    697

    Standard

    TS ist jetzt Gast bei "Hart aber Fair" ARD
    Wer ander'n eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät!

  12. #76
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.378

    Standard

    Zitat Zitat von junktschep Beitrag anzeigen
    TS ist jetzt Gast bei "Hart aber Fair" ARD
    Über allen Gipfeln
    Ist Ruh,
    In allen Wipfeln
    Spürest du
    Kaum einen Hauch;
    Die Vögelein schweigen im Walde.
    Warte nur, balde
    Ruhest du auch.


    Ein schönes Schlusswort.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  13. #77
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Was haltet ihr von Baring?

  14. #78
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.378

    Standard

    Oh, da müsst ich unhöflich werden. Lassen wir das.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  15. #79
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Ich fand ihn zumindest besser als T.S, obgleich ich nicht allzuviel von Sendung gesehen habe und kann deshalb nur beurteilen was ich von ihm gehört habe

  16. #80
    Kettenblattschleifer Avatar von junktschep
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    MAGDEBURG
    Beiträge
    697

    Standard

    ARD Mediathek: Beckmann - Zu Gast u. a. Thilo Sarrazin (SPD) und Aygül Özkan (CDU) - Montag, 30.08.2010 | Das Erste Beckmann 30.8.2010

    ARD Mediathek: Suchergebnisse für "hart aber fair" Hart aber Fair 1.9.2010 (ab 2.9. morgen verfügbar)

    Was mich am meisten nervt, sind die "Moderatoren", die sich grudsätzlich bei den interessantesten Sätzen einmischen, weil sie vermutlich die ganze Zeit nur im Kopf haben Ihre Gäste an die Wad zu stellen um IHREN Fragenkatalog abarbeiten zu können/wollen.
    Das gilt ja auch für Illner, Beckmann, Plasberg, und wie se alle heißen.
    Wer ander'n eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät!

+ Antworten
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Steigung schafft die Schwalbe maximal?
    Von Herr_Wolle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 09:48
  2. zündung schafft es nicht
    Von VITAMINB im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 23:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.